Pippilotta und ihre Abenteuer

Reisezeit: Oktober 2008 - März 2009  |  von S. Keller

San Salvador

San Salvador war mir von Anfang an sympathisch, die Menschen dort sind wirklich sehr freundlich und hilfsbereit.

Mich hat ein netter Herr kostenlos zum Hotel gefahren, die Hotelfrau hat mir einen ziemlich fetten Preisnachlass gegeben und mir sogar die letzte Nacht geschenkt. Ich hatte zum ersten mal seit 4 Monaten deutsches Fernsehen - jaeh!

Ich habe dort Freunde besucht, die ich in Nicaragua kennen gelernt hatte, er aus El Salvador und sie aus Puerto Rico, beide Artesanos. Sehr magisch war, dass ich den beiden an meinem ersten Tag zufaellig direkt in die Arme gelaufen bin, obwohl San Salvador fast 2 Mio. Einwohner hat

Viel gesehen hab ich in San Salvador nicht, ich war nur auf dem Mercato Central, der ziemlich gross ist, ansonsten war ich Dauergast im Metrocentro, ein ziemlich fettes Einkaufszentrum, in dessen Naehe wir unseren Schmuck verkauft haben.

Ein kleines Problem stelle das Telefonieren nach Deutschland dar, denn das ist dort sauteuer. Also habe ich Elektronik- und Neuerungsmuffel mich nun doch fuer Skype entschieden. Dann hatte ich allerdings das Problem, dass es in mindestens 6 Internetcafes kein funktionierendes Headset gab - zu guter letzt hab ich dann doch eins gefunden

Einmal waren wir auf einem Artistikwettbewerb, auf dem die einheimische Jugend ihr Koennen praesentierte - ich fand das total toll.

Ausserdem habe ich in San Salvador bei der Immigration noch ein Monat Weiterreisen eingekauft, das alleine hat schon 2 Tage gedauert, war aber alles in allem recht unkompliziert.

Brandgefaehrlich sind die Strassen und Minibusse, die haufig eine Haifischflosse auf dem Dach tragen

© S. Keller, 2008
Du bist hier : Startseite Die Amerikas El Salvador San Salvador
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Countdown läuft! Vor einem Jahr beschloss ich nicht mehr dauernd nur vom Reisen zu reden, sondern diese auch zu machen. Damit kam ich der Erfüllung meines Lebenstraums ein Stückchen näher. Kaum dass ich den Entschluss fasste, fingen auch schon meine Knie an zu zittern. Diese zittern übrigens immer noch, reisen kann ich mit ihnen aber trotzdem:)
Details:
Aufbruch: 09.10.2008
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 20.03.2009
Reiseziele: Costa Rica
Vereinigte Staaten
Nicaragua
El Salvador
Guatemala
Mexiko
Der Autor
 
S. Keller berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.