Pippilotta und ihre Abenteuer

Reisezeit: Oktober 2008 - März 2009  |  von S. Keller

Antigua

Antigua hat mir auf Anhieb supergut gefallen. Sie ist eine von Vulkanen und Bergen eingerahmte, wunderschöne Kolonialstadt, die auf ihre Art eine gewisse Ruhe ausstrahlt, trotz der vielen Touris. Ich fand ein nettes, von Lokals geführtes Hostel mit tollen Gästen. Die Kosten beliefen sich auf knapp 4 Dollar für ein eigenes Zimmerchen.

In Antigua traf ich dann wieder Louise aus Wales, die ich in Leon kennen gelernt habe, was mich total gefreut hat!Die Reisewelt ist echt klein

Antigua hat mein Einkaufsherz höher schlagen lassen, dort gibt es wirklich viele Kaufmöglichkeiten. Endlich mal ein Land in dem ich wieder Kauflaune bekam. Im Gegensatz zu den anderen Ländern, gibt es in Guatemala ganz tolle Stoffe, Kunsthandwerk, Trachten u.v.m.
Ich habe meinem Einkaufsdrang allerdings nicht nachgegeben, denn Antigua ist relativ teuer.

In Antigua habe ich ganz viele tolle Menschen kennen gelernt, leider hatte ich nicht mehr allzuviel Zeit um dort länger zu bleiben.

Von Antigua aus habe ich eine Tour zum Vulkan Pacaja gemacht, ein noch aktiver, lavaspuckender Vulkan. Diese Vulkantour sollte eine der leichteren sein. Pah! für mich aber nicht! Ich habe mich da echt hochgequält, Gott sei dank war ich nicht die alleinige Nachhut

Als ich jedoch oben war und wir im Lavafeld standen, war all die Mühe vergessen. Es war einfach WOW!!!! Echte glühende Lava zu sehen, direkt daneben zu stehen das war wirklich mal ein Erlebnis! Die Busfahrt dort hin allerdings auch, ich war kurz davor unseren Fahrer anzuschreien - diese Guatemalteken haben echt den A...... was die Fahrerei betrifft.

An alle die auch auf diesen Vulkan wollen. Nehmt was warmes zum Anziehen mit, auf dem Gipfel, kann es echt saukalt werden, hilfreich waren auch die Wanderstöcke, die die Kids für kleines Geld feilboten und natürlich bei Rückkehr wieder geschenkt haben wollten

Antigua hat auch eine interessante Kunstszene. Ich bin ein wenig durch Galerien gestreift und war teilweise echt schwer beeindruckt von den Kunstwerken. Wenn ich Geld hätte, hätte ich mir da sicher was gekauft. Äusserst eklig war eine Reihe von gemalten Kugelmenschen, die waren alle dermaßen fett, dass mir fast übel wurde.

© S. Keller, 2008
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Antigua
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Countdown läuft! Vor einem Jahr beschloss ich nicht mehr dauernd nur vom Reisen zu reden, sondern diese auch zu machen. Damit kam ich der Erfüllung meines Lebenstraums ein Stückchen näher. Kaum dass ich den Entschluss fasste, fingen auch schon meine Knie an zu zittern. Diese zittern übrigens immer noch, reisen kann ich mit ihnen aber trotzdem:)
Details:
Aufbruch: 09.10.2008
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 20.03.2009
Reiseziele: Costa Rica
Vereinigte Staaten
Nicaragua
El Salvador
Guatemala
Mexiko
Der Autor
 
S. Keller berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.