Ich bin dann mal weg...

Reisezeit: Juli 2014 - Juli 2015  |  von Claudia J.

Guatemala: Tikal

28.9.2014: Gestern hat mich die Andrea zu einem kleinen Ausflug nach San Jose (Nachbarort von Flores begleitet).Mit dem Bus ca. 20 min ueber Land. San Jose ist ein kleines verschlafenes Nest, welches wohl fuer die Einheimischen ein beliebter Badeort ist. Besonders in der Osterwoche soll es da hoch hergehen. Zur Zeit ist da aber tote Hose.

Die Kirche in San Jose

Die Kirche in San Jose

Ein netter Brunnen davor

Ein netter Brunnen davor

Blick ueber San Jose

Blick ueber San Jose

Andrea y yo

Andrea y yo

Ja und heute war ich dann noch mal in Tikal, um mir die groessten Mayaruinen in Guatemala anzusehen. Ich habe mir diesmal nur ein Ticket fuer den Transport geholt, da ich die Tour ja schon gemacht habe. Um sechs Uhr morgens wurde ich vom Bus abgeholt, aber nicht einem, wo alles Touris drin sitzen, sondern einem vollbesetzten Tikal-Arbeiterbus. Fuer die war ich wohl das Highlight des Tages (morgens um 6 eine weisse Frau in Shorts bei denen im Bus). Haette der Busfahrer was zu seinen Leuten auf spanisch gesagt, haette ich es wahrscheinlich eh nicht verstanden, aber er hat nur Zeichensprache benutzt und das habe ich sehr wohl verstanden. Auf jeden Fall, arbeitete der eine wohl als Guide in Tikal und wollte mir eine Karte (wollte ich mir sowieso kaufen) fuer 25 Quetzales verkaufen und ich meinte nur, dass die aber im Park 20 kostet und er, klar 20. Und dann meinte er noch, wenn ich eine Tour will, kann ich mich vertrauensvoll an ihn wenden. Der wollte mich schon in den ersten 5 Minuten bescheissen. Ich bin auf jeden Fall alleine los, kannte mich ja schon aus.

Tikal ist eine antike Stadt der Maya in den Regenwäldern des Petén im nördlichen Guatemala mit bemerkenswerten Stufentempeln. Sie war eine der bedeutendsten Städte der klassischen Maya-Periode (3. bis 9. Jahrhundert) und ist eine der am besten erforschten Maya-Städte. Tikal erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 65 Quadratkilometern, wovon der zentrale Bereich rund 16 Quadratkilometer einnimmt, welcher über dreitausend Bauten aufweist. Viele Gebäude (schätzungsweise an die 10.000 Gebäude, insbesondere in den Außenbereichen) sind noch nicht ausgegraben und erforscht worden. Die beiden den Großen Platz flankierenden Tempel I und II gehören mit ihren Höhen von 47 m und 40 m zu den höchsten Stufentempeln Mittelamerikas. Zum Heiligtum des Tempels I (auch bekannt als Tempel von Ah Cacao oder Tempel des Großen Jaguars) in etwa 35 m Höhe führen genau 100 Stufen empor.

Der Weg in den Nationalpark

Der Weg in den Nationalpark

Tempel 5

Tempel 5

Ueberall Dschungel

Ueberall Dschungel

Die Pflanzen da sind sehr beeindruckend

Die Pflanzen da sind sehr beeindruckend

Acropolis Norte

Acropolis Norte

Tempel 1, sehr beeindruckend. Kann man nicht mehr hinaufklettern, nachdem da 2 Leutchen runtergepurzelt sind und tot waren

Tempel 1, sehr beeindruckend. Kann man nicht mehr hinaufklettern, nachdem da 2 Leutchen runtergepurzelt sind und tot waren

Aber dafuer war ich auf dem Tempel 2, der fast genau so hoch ist

Aber dafuer war ich auf dem Tempel 2, der fast genau so hoch ist

Tempel 2, auf dem war ich oben

Tempel 2, auf dem war ich oben

Blick auf Tempel 4

Blick auf Tempel 4

Heiss

Heiss

Lost World

Lost World

Die Affen haben ihren Spass

Die Affen haben ihren Spass

Habe leider keine Ahnung, was das fuer ein Vogel ist

Habe leider keine Ahnung, was das fuer ein Vogel ist

La Ceiba, der heilige Baum

La Ceiba, der heilige Baum

Heute fand auf dem Grossen Platz eine Mayazeremonie statt. Es war den Maya ja viele Jahre verboten, in diesen Nationalparks die Mayazeremonien abzuhalten, aber seit einigen Jahren hat es der Staat Guatemala wieder erlaubt.

Vorbereitungen fuer die Feier

Vorbereitungen fuer die Feier

Zeremonie  vor dem Tempel 1

Zeremonie vor dem Tempel 1

Opfergaben werden verbrannt

Opfergaben werden verbrannt

Blick auf den Gran Plaza

Blick auf den Gran Plaza

Noch eine andere Gruppe

Noch eine andere Gruppe

Ich habe mir diese Woche auch neue Klamotten (Secondhand) gekauft, da einige meiner Kleidungsstuecke den Waescheservice wohl nicht ganz so gut vertragen. Was soll's! Habe mir fuer 10 Euro 2 Hosen und 2 T-Shirts gekauft. Dafuer habe ich natuerlich 4 Teile ausgemistet. Ich will ja nicht mehr so schwer schleppen.

Ja, so sieht fuer dieses Jahr mein Kleiderschrank aus.

Ja, so sieht fuer dieses Jahr mein Kleiderschrank aus.

Da hatte ich doch tatsaechlich ein Stueck oesterreichischen Woerlekaese auf meinem Teller. So klein ist die Welt.

Da hatte ich doch tatsaechlich ein Stueck oesterreichischen Woerlekaese auf meinem Teller. So klein ist die Welt.

© Claudia J., 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Tikal
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein Jahr durch Mittel- und Südamerika und die Karibik.
Details:
Aufbruch: 24.07.2014
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Juli 2015
Reiseziele: Mexiko
Guatemala
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Peru
Kuba
Der Autor
 
Claudia J. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors