Ich bin dann mal weg...

Reisezeit: Juli 2014 - Juli 2015  |  von Claudia J.

Mexiko: Maya Ruinen in Tulum und Coba

Playa Paraíso, Tulum, Mexiko

Playa Paraíso, Tulum, Mexiko

Da will ich auch gleich rein

Da will ich auch gleich rein

Playa Paraíso, Tulum

Playa Paraíso, Tulum

Meine Badewanne Playa Paraíso, Tulum

Meine Badewanne Playa Paraíso, Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Tulum

Der Plan, damit man sich nicht verlaeuft...

Der Plan, damit man sich nicht verlaeuft...

So kommt man von einem Tempel zum naechsten, wenn man fusskrank ist...

So kommt man von einem Tempel zum naechsten, wenn man fusskrank ist...

Ich habe mir die Ruine natuerlich nur von unten angesehen. Die haben da keinen Lift.

Ich habe mir die Ruine natuerlich nur von unten angesehen. Die haben da keinen Lift.

Da plagen sie sich rauf und rutschen wieder runter

Da plagen sie sich rauf und rutschen wieder runter

So suess, der Kleine!

So suess, der Kleine!

Geschaeftstuechtige kleine Mayas

Geschaeftstuechtige kleine Mayas

Eine Mayafrau beim Tortillamachen

Eine Mayafrau beim Tortillamachen

Geschenke von den Kiddies

Geschenke von den Kiddies

Der Kleine hat sich immer hinterm Schirm versteckt.

Der Kleine hat sich immer hinterm Schirm versteckt.

Maya-Kiddies

Maya-Kiddies

Das ist wohl die Kueche im Mayadorf

Das ist wohl die Kueche im Mayadorf

03.08. 2014: Heute habe ich mir die Maya Ruinen in Tulum und Coba angeschaut. Wieder eine Tour mit Easytours gebucht und alles in allem 60 USDollar bezahlt. Die sind wirklich gut organisiert. Morgens um 07.40 Uhr ging es von Playa del Carmen nach Tulum, welches wir nach 1stuendiger Busfahrt erreichten.Tulum (auf Mayathan Tulu'um, "Mauer" oder "Festung") liegt an der so genannten Riviera Maya, einem Küstenstreifen an der Karibikküste von Mexiko im Bundesstaat Quintana Roo, rund 130 Kilometer südlich von Cancún. Anders als alle anderen Maya-Fundstätten liegt Tulum direkt am Meer. Die bekanntesten Gebäude sind neben dem sogenannten Schloss der "Tempel des Herabsteigenden Gottes", der "Tempel des Windes" und der Freskentempel. Die innere Stadt wird von einer zum Meer hin offenen Stadtmauer umrundet, an deren Nordwest- und Südwestecken Wachtürme stehen. Der Maya-Kalender wurde hier erstellt und ständig überprüft. Kleine Fensteröffnungen zeigen noch heute die Ausrichtung und Weiterleitung von Sonnenstrahlen zum Winteranfang am 21. Dezember. Hatte einen super Guide hier, der alles toll erklaert hat.

Direkt neben diesen Mayaruinen liegt ein wunderschoener Strandabschnitt genannt "Playa Paraíso". Da musste ich natuerlich kurz reinhuepfen. Das Wasser ist wirklich tuerkis, kristallklar und warm. Ein Traum! Danach gab es Essen in einem mexikanischen Restaurant. Und dann ging es weiter zu den Mayaruinen nach Coba.

In der Blütezeit der Maya war Cobá eine der größten Mayastädte in Yucatan, allerdings war sie aus bis jetzt noch unbekannten Gründen schon bei der Ankunft der Spanier verlassen. In Coba kann man auf den Tempel auch noch raufsteigen. Habe ich natuerlich nicht gemacht, da die keinen Lift da haben. Zum Schluss sind wir noch in Mayadorf gefahren und haben uns angesehen, wie die Maya leben. Viele interessante Eindruecke fuer einen Tag.

© Claudia J., 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Maya Ruinen in Tulum und Coba
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein Jahr durch Mittel- und Südamerika und die Karibik.
Details:
Aufbruch: 24.07.2014
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Juli 2015
Reiseziele: Mexiko
Guatemala
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Peru
Kuba
Der Autor
 
Claudia J. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors