5 Wochen Canada West

Reisezeit: Juli / August 1993  |  von Herbert S.

in die Berge

Montag, 09.08.93 (33. Reisetag)
Für heute sagen die Wetternachrichten westlich der Cascades Mountains einen Temperatursturz und Regen voraus. Da den Damen Seattle gar nicht so besonders gefallen hat, ändern wir wieder alle Absichten und wollen nach der Besichtigung der Boeing Werke (um 9.00 Uhr) nach Nordosten in den North Cascades N.P.. Um 8.30 Uhr stehen aber bestimmt schon 150 Personen in der Schlange und die erste Tour um 9.00 Uhr schafft 90 Personen, die zweite um 11.00 Uhr 45 Personen. Also sofort weiter!

Der geplante Trail von 4,8 m am Diabolo Lake entfällt aufgrund der Tatsache, daß wir nach meinem Vorschlag - um Zeit zu sparen - zunächst an den Ross Dam fahren. Doch dadurch wird die Wanderstrecke noch erheblich länger und die Abfahrtszeit der Fähre (15.00 Uhr) ist nicht mehr einzuhalten.

Deshalb fahren wir mit einem Laster von der Talsohle wieder an den Highway und weiter mit unserem Oldsmobile auf die Paßhöhe und genießen den Rundumblick.

Wegen des Sprits (und auch so) fahren wir nicht die gleiche Strecke zurück, sondern wählen die Oststrecke. 31 Meilen weiter in Withorpe erwartet uns dann eine Überraschung: eine ganz tolle Kleinstadt im Western Look mit hölzernen Bürgersteigen.

Durch wüstenähnliches Hügelgebiet mit im Tal liegenden Oasen von Obstbäumen geht es am Columbia River entlang, bis wir wieder nach Westen abbiegen müssen. Dort liegt dann Leavenworth - ein durch und durch bayrisches Dorf, in dem wir - o graus - im Hotel Edelweiß gegen 19.30 Uhr Wiener Schnitzel bzw. Kassler mit Sauerkraut bestellen. Zum Essen gibt es ein Potpourri von deutschen Volks- und Karnevalsliedern; eigentlich wollten wir ja auf Empfehlung ins 'Katzen-jammer' (amerik. ausgesprochen!!) gegangen sein, aber das wurde restauriert.

Noch 100 Meilen nach dem Abendessen über das Cascadengebirge und gegen 22.30 Uhr Uhr erreichen wir das Motel 6, nicht ohne einen Stop für die Alkoholiker, da Christel auch heute nicht auf einen Sekt verzichten wollte und einen ausgibt.

© Herbert S., 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA in die Berge
Die Reise
 
Worum geht's?:
Lange haben wir überlegt, ob wir zu dritt ein Wohnmobil mieten, uns letztendlich aber doch entschlossen, mit Motel und Mietwagen zu reisen, damit wir uns nach 5 gemeinsamen Wochen noch 'riechen' können. Trotzdem kann ich auch das Wohnmobil empfehlen, wenn man denn zu Zweit oder mit Familie reist.
Details:
Aufbruch: 08.07.1993
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 11.08.1993
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors