5 Wochen Canada West

Reisezeit: Juli / August 1993  |  von Herbert S.

Inside Passage

Freitag, 17.07.93 (9. Reisetag)
Aufstehen ist um 5.00 Uhr angesagt, 6.00 Uhr Abfahrt mit drei frisch gekochten Kaffees in unseren Mugs wenige Kilometer zum Hafen. In der Warteschlange wird dann gefrühstückt.

Fast pünktlich um 7.30 Uhr legt die Fähre ab, der Nebel wird immer dichter, und es dauert bis fast 10.00 Uhr, bevor die ersten Sonnenstrahlen durch den Nebel dringen. Nach 11.00 Uhr verschwinden die letzten Nebelschwaden, und die Fahrt geht bei strahlender Sonne durch herrliche Fjordlandschaft.

da ist nicht der Kapitän - das bin ausnahmsweise ich

da ist nicht der Kapitän - das bin ausnahmsweise ich

Mehrere große Kreuzfahrtschiffe begegnen uns.

Mehrere große Kreuzfahrtschiffe begegnen uns.

Karte der Inside-Passage und anderer BC-Fähren

Karte der Inside-Passage und anderer BC-Fähren

Gegen 13.00 Uhr passieren wir Bella Bella, den einzigen größeren Ort auf der fast 500km langen Strecke. Kurz hinter Bella Bella ist nochmals ein Stück offene See und prompt erscheinen wieder ganz tiefe Nebelbänke und versperren uns für ca. eine Stunde die Sicht.

Kurz nach 15.00 Uhr beginnt dann die eigentliche Inside-Passage durch ein enges Tal - Schiffahrt durch die Berge. Nun warten wir auf die Zeit fürs Abendbuffet - 17.30 Uhr ist es soweit, und da wir die ersten sind, bekommen wir auch einen Fensterplatz. Das Buffet besteht aus Salad Bar, Roastbeef, geräuchtem Lachs, vielen Gemüsen und Früchten sowie Nachtisch aus Erdbeermousse, Schokoladenmousse und 'kaltem Hund'. Wir halten es bis fast 19.30 Uhr aus und finden zu guter Letzt wieder unseren Stammplatz.

Inzwischen ist auch das deutsche Paar mit seinem kanadischen Verwandten wieder da und spielt ein Kartenspiel (Cribbage) mit einer Art Zählbrett. Wir kommen miteinander ins Gespräch und lassen uns das Kartenspiel erklären. So ist es plötzlich 22.30 Uhr, und wir sind in Prince Rupert. Nach dem Auschecken (Schiff) - etwas langatmig - und Einchecken (Slumber Lodge) sind wir um 23.30 Uhr im Bett.

© Herbert S., 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kanada Inside Passage
Die Reise
 
Worum geht's?:
Lange haben wir überlegt, ob wir zu dritt ein Wohnmobil mieten, uns letztendlich aber doch entschlossen, mit Motel und Mietwagen zu reisen, damit wir uns nach 5 gemeinsamen Wochen noch 'riechen' können. Trotzdem kann ich auch das Wohnmobil empfehlen, wenn man denn zu Zweit oder mit Familie reist.
Details:
Aufbruch: 08.07.1993
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 11.08.1993
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors