Kroatien mit dem Motorrad

Reisezeit: April / Mai 2022  |  von Michael Hüsken

Kroatienrundreise Tag6

Togir und Split

Ich sitze in der Sonne am Hafen und beginne schon mal mit dem heutigen Bericht. Nach dem mir meine Mädels schöneres Wetter gewünscht hsben, ist dies auch eingetroffen. Heute morgen erst noch Regen, aber da war ich noch im Zimmer. Beim Start um 08:00 war es trocken und im Laufe des Vormittag klarte es immer mehr auf. Ich bin mit dem Moped nach Togir gefahren, da der einzige Bus heute erst um 13:00 fuhr und auch schon ausgebucht war. Auf dem Weg dahin, wurde es immer wärmer. In Togir habe ich gefrühstückt und die Mopedstiefel gegen die Wanderschuhe getauscht. Test für meine geplanten Wanderungen bestanden. Helm, Jacke und Stiefel am Moped in den Taschen verstaut. Dann bin ich durch Togir gelaufen und habe auch das Kastell besichtigt. Noch eine Runde am Wasser um die Stadt herum gedreht, den Ausblick von einer Pausenbank genossen und dann so gegen 11:00 wurde es immer voller und ich bin dann wieder weg. Die Altstadt von Togir ist schön, aber die anderen bisher gesehenen Altstädte können da mithalten. Da das Wetter hält, fahre ich noch die gestern usgesparte Runde. Dies macht bei diesem Wetter echt Spaß. Kaum bin Ich ein Stück von der Küste weg, ist es einsam. Schöne, kurvige Straßen in der Sonne für mich allein --- was will ich mehr. Zum Schluss krz vor Split komme ich noch an der Festung von Klischees vorbei und ab hier ist es wieder voller. Die Festung sieht echt gut aus. Jetzt wieder zur Unterkunft, Moped abstellen, trockene Sachen wieder für morgen auf das Moped laden und nochmal in die Altstadt von Split --- was ist denn hier los, wo waren die gestern alle.
Es geht nur im Schneckentempo vorwärts und ich flüchte zu Hafen und schreibe den Bericht. Dann habe ich noch die Sonne genossen, bevor ich zurück zur Unterkunft bin, meine restlichen Sachen am Moped verladen habe und alle Vorbereitungen für morgen erledigt habe. Nach der Kontrolle meiner bisherigen Ausgaben ( Differenzen durch unterschiedliche Wechselkurse ) stürze ich mich wieder in die Altstadt, um zu Abend zu essen. Nach einigem Suchen finde ich ein einigermaßen leeres Restaurant und bestelle eine gemischte Fischkutter und einen Rotwein. Super: Tintenfisch, Sardinen und gegrillter Tintenfisch mit Brot --- schmeckt richtig gut. 2 Deutsche am anderen Tisch wünschen mir ein wenig erstaunt einen guten Appetit --- als die beiden Ihre Bestellung erhalten, verstehe ich auch warum : die essen zu zweit diese Platte -- die können aber nicht satt geworden sein. Ich erfragen dann noch, ob es jeden Samstag so voll ist und erfahre, dass die Kroaten da heute ein Fest feiern, irgendetwas mit Corona, habe ich aber so richtig nicht verstanden. So daß war es, zurück zur Unterkunft und mit einem Blick zum Himmel --- es zieht wieder Bewölkung auf. Naja ich hoffe mal, das es wenigstens trocken bleibt. Habe gerade von Dirk erfahren, dass hier für morgen Unwetter angesagt sind ca. 12:00. Da sollte ich auf Hvar sein, dass nach dem Wetter Radar südlich davon liegt und nur die Randausläufer davon mitkriegt. Na schauen wir mal,.

Zuerst Kultur in Togir

Zuerst Kultur in Togir

Essenskultur gehört dazu

Essenskultur gehört dazu

Landschaft von der Mopedrunde

Landschaft von der Mopedrunde

Einsamkeit

Einsamkeit

© Michael Hüsken, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Kroatienrundreise Tag6
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise von Duisburg bis nach Dubrovnik und zurück mit dem Motorrad
Details:
Aufbruch: 29.04.2022
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.05.2022
Reiseziele: Kroatien
Deutschland
Österreich
Der Autor
 
Michael Hüsken berichtet seit 13 Wochen auf umdiewelt.