Kroatien mit dem Motorrad

Reisezeit: April / Mai 2022  |  von Michael Hüsken

Kroatienrundreise Tag15

Wanderung an den Plitvicer Seen

Zuerst wieder ein Nachtrag zu gestern. Ich bin gestern auch zwei sehr schöne Pässe gefahren und im Gegensatz zu den Alpen oder Vogesen, haben die hier wirklich die Funktion von A nach B zu kommen, so ganz ohne Gastronomie oben am Pass. Nur die Polizei stand am Rand und dann kam mir noch ein Polizeiauto entgegen -- keine Ahnung was da war. Aber wirklich schöne Kurven und wieder ziemlich alleine.
So jetzt zu heute, keine Streckenbeschreibungen, sondern nur Natur und auch Menschen. Ich war schon überrascht, wie voll es doch war und erst recht, als ich dann so gegen 13:30 fertig war. Nach dem ich mein Ticket hatte, ging es runter zum Boot auf die andere Seite. Die Komoot - Planung hätte ich mir sparen können, alles sehr gut beschildert. Na gut so habe ich die Tour aufgezeichnet und ihr könnt diese über diesen Link sehen: https://www.komoot.de/tour/771633185?ref=wtd .Die Mitfahrer auf dem Boot haben sich sehr schnell zerstreut und ich bin dann auf meine geplante Tour. Mit Stöcken und Bandage ging es recht gut. Der Weg ist aber auch einfach und ich mache viele Fotostopps. Die hier angehängten Bilder und die in der komoot -Tour sind sehr ähnlich, außer dass in der Komoot - Tour mehr enthalten sind.Ich habe den ersten See geschafft und möchte auf den Weg zu den Wasserfällen --- Leider verloren, gesperrt wegen Holzfällarbeiten (scheint mir nachzulaufen ). Also weiter und immer wieder kleinere Wasserfälle. Dann kommt wieder einer dieser langen Holzsteege, auf dem ich an die andere Seeseite komme. Hier laufe ich entgegen meiner geplanten Richtung und komme bald zur Busststion mit WC, gut so, leider ist gerade ein Busladung ausgestiegen und ich muss warten. Weiter geht es am letzten sehr großen See vorbei, dessen Umrundung ich mir aber spare. Seeseite wieder gewechselt und zurück. Hier gibt es wieder viele Fotostopps bis ich dann nochmal die Seeseite wechsel. Es geht rauf und runter, mit immer neuen Wasserfall-Fotos bis ich wieder an den gesperrten Weg komme. Von dieser Seite komme ich bis zu den Wasserfällen und mache weitere Fotos. Danach umrunden ich weitere Seen, bis ich wieder an der Bootsanlegestelle ankomme. Auf den Bänken mache ich Pause und beschließe, da es erst kurz nach 12 ist, den großen oberen See noch bis zu der Bootsanlegestelle entlang zu gehen und dann mit dem Boot zurück. Hier laufen anscheinend nicht so viele lang, denn es kommt keine Bank, bis ich oben angekommen bin. Hier ist der Teufel los, mehrere Schulklasse machen heute wohl ihren Ausflug. Hier ist wieder Ticketkontrolle, ich finde meins aber nicht, komme aber mit der Quittung rein und auf das Boot. Entspannt werde ich zum Punkt 1 gebracht, aber im Gegensatz zu heute morgen ist das Boot richtig voll -- so wechseln die Ansichten. Aussteigen und ab zur Unterkunft. Allerdings muss ich nach dem Anstieg die Bank für eine Pause nutzen und meine erste Wasserflasche leeren, in der zweiten ist auch nur noch ein Rest. Das letzte Stück am Fußballplatz und Schilift vorbei fällt mir schon schwer und ich bin froh, als ich dann unter der Dusche stehe. Hat aber alles gut geklappt und den Nachmittag kann ich für die Regeneration nutzen. Das war es für heute, ach ja 17 km war heute die Leistung. Doch noch nicht Schluss. Auf Nachfrage kann ich hier nur bar bezahlen, d. h. Zum nächsten ATM, natürlich am Eingang zum Park. Dann mal los, wieder runter und zum Glück hatte ich vorher im Internet gelesen, nicht am Eingang, sondern in den Hotels am Eingang. Also nicjt ganz herunter, sondern ca. 30 Höhenmeter gespart. Der Automat verweigert die Auszahlung - na super. Wieder Glück, hinter mir wartet ein Kroate und der bekommt auch nichts. Daraufhin nimmt er mich im Auto mit, denn das nächste Hotel ist ca. 1 km entfernt. Da bekommen wir beide Geld und er fährt mich sogar bis Jezerce. Mir reichts für heute mit dem laufen.

Morgen fahre ich zur letzten Station in Kroatien, Zagreb für 2 Nächte. Dann via Slowenien, Italien, Österreich, Deutschland, Frankreich und wieder Deutschland nach Hause ( vielleicht noch Luxemburg zum Tanken.

Der erste Blick auf den See

Der erste Blick auf den See

So waren die Holzstege

So waren die Holzstege

Und überall rauscht das Wasser

Und überall rauscht das Wasser

Den See habe ich mir gespart

Den See habe ich mir gespart

Raubfisch,  Hecht?

Raubfisch, Hecht?

Es gab noch etwas anderes als Wasser

Es gab noch etwas anderes als Wasser

Wasserfälle am gesperrten Weg

Wasserfälle am gesperrten Weg

Abschiedsbild vom Boot aus.

Abschiedsbild vom Boot aus.

© Michael Hüsken, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Kroatienrundreise Tag15
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise von Duisburg bis nach Dubrovnik und zurück mit dem Motorrad
Details:
Aufbruch: 29.04.2022
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.05.2022
Reiseziele: Kroatien
Deutschland
Österreich
Der Autor
 
Michael Hüsken berichtet seit 7 Wochen auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/7):
Thomas Deutschmann 1653198056000
Hi Micha­el­,
kont­rol­lier­e mal kom­plett die Reifen auf Ab­nut­zung und Besch­ädi­gun­g.
Die llinke Hand zum Gruß­
Tasche
Thomas Deutschmann 1653197900000
Guten Morgen Micha­el­,
wie hast du den Zecke­nan­griff über­stan­den­.
Gu­te Wei­ter­fahrt und liebe Grüße.­
Tasche
anonym 1652719574000
Hallo Micha­el­,
nach dem letzten Woche­nen­de mit Magen Darm habe ich mir über­legt, dass es sin­nvoll ist, sich mit di­ver­sen Me­di­ka­men­ten zu ver­sor­gen. Aber ich denke daran hast du selbst ge­dacht. Du befährst ja sehr un­be­woh­nte Lan­dschaften. Tja, die nicht fer­tig­ges­tel­lten Häuser werden möglicher­wei­se auf Gel­dman­gel zur­ückzuf­ühren sein, denn dort wird
viel Wert auf ein Ei­gen­heim gelegt. Wie schaut es mit der Na­vi­ga­tion aus, Karten sind mit­tler­wei­le out. Hast du eine Mo­tor­rad­na­vi­ga­tion, oder fun­ktio­niert ein Handy besser.
Ich wünsche dir eine gute Wei­ter­fahrt, viel Gesun­dheit und das die Honda dur­chhält.
Vie­le Bi­kerg­rüße
­
Tom