Kroatien mit dem Motorrad

Reisezeit: April / Mai 2022  |  von Michael Hüsken

Kroatienrundreise Tag21

Rückreise Tag4 Oberstdorf Krone (DJH) nach Bad Bergzabern (DJH)

Gestern wurde der Bericht erst so spät fertig, da ich noch mit einem Gesprächspartner beim Bier die Abendsonne genossen habe und erst gegen 20:30 rein gegangen bin. Nachdem ich gestern Abend um 22:00 noch Zimmermitbewohner bekommen habe, war es trotzdem ab 22:15 eine sehr ruhige Nacht bis um 06:45. Dann duschen, packen, Bett abziehen, Bettwäsche in den Keller bringen, erste Sachen auf das Moped laden (es hat die Nacht wieder geregnet) und dann gibt es ein reichhaltiges Frühstück. Mein Gesprächspartner gesellt sich wieder zu mir an den Tisch und wir frühstücken zusammen. Ich breche dann um 08:00 auf und treffe auf dem Parkplatz die zwei Jungen aus meinem Zimmer, die auch gerade abfahren. Noch eine kurze Verabschiedung mit gegenseitigen Wünschen für eine gute Fahrt und los geht's. Es beginnt gleich mit der Sperrung der B19 und damit Umleitung fahren. Also zuerst wieder der Weg von gestern bis ich dann nach Fischen rüber fahren kann. Von hier aus fahre ich über Sonthofen weiter auf der B19/B308 bis ich dann auf die OA5 und PA31 wechsel . Das sind alles Straßen im Bundesstraßen -Charakter, also zügig mit 100 km/h zu fahren. Kurviger wird es dann auf der St2006, aber auch nicht zu sehr --- kein Vergleich zu gestern. Etwas schöner ist die St bis Steinegaden, auch von der Abwechslung neben der Straße. Weiter über die L12, kurz auf die B19 und dann die mt mhr Spaß über die Kunst am "oberen Schlossweiher" vorbei nach Ratzenried. Es geht so weiter über Kreis- und Landstraßen bis Einöde mit wirklich schönen und großen Blumenwiesen am Rand..so fahre ich weiter bis nach Meßkirch hier mche ich mal wieder ein Foto und dann abwechseln durch Wald und Felder bis nach Schwenningen. Es wierden jetzt mehr Motorradfahrer. Bis Tieringen bleibt es so und dann eird die L440 kutviger und es geht runter und um mich sind Felswände, und ich fahre durch einen Felstunnel --sehr schön jetzt. Kurz drauf in Geislingen die nächste Umleitung, die aber echt gelungen ist. Zuerst geht es in eine 30 - Zone und beim nächsten Umleitungsschild nach rechts, gibt es wieder eine Sperre "frei bis Baustelle " (frei nach Obelix: die spinnen, die Germanen ).. wieder zurück und am beginnender 30 - Zone halte ich 2 Wohnmobile auf, die der Umleitung Beschilderung folgen wollen.. ich bin dann über Isingen nach Roseneld. Da schaue ih nochmal auf die Karte, ob es noch stimmt und dafür nehme ich das Mobilphone aus dem Tankrucksack. Nach der Kontrolle lege ich es auf die Sitzbank unter die Gepäcktasche, damit es aus der Sonne ist und trinke noch etwas.. ich spiele wieder etwas mit meinem Glück --- und gewinne: "weiter geht's und zwischen Brittheim und Bochingen wird es richtig schön kurvig.. als ich dann auf mein Navi schauen will, ist es nicht im Tankrucksack? ??---ach ja auf der Sitzbank", . genau da ist es, also wieder in den Tankrucksack und von Bochingen komme ich über die K5502 bei Sultan am Neckar wieder auf meine Route. Es geht weiter in Richtung Freudenstadt und in Loßburg, passt es diesmsl, meine Route entspricht der erneuten Umleitung bis Freudenstadt. In Freudenstadt geht es auf die B28 und von dort für ca. 10 km auf die B500. Auch hier wieder eine für mich sinnlose Beschilderung : eine breite, sehr übersichtliche Straße ist komplett auf 70 begrenzt. Dann biege ich auf eine kleine Nebenstrecke nach Oppenau ab, keine Geschwindigkeitsbegrenzungen ??? Sehr schön kurvig bis Ottenhöfen. Von hier an, ist es ziemlich voll und so fahre ich im Tobias ich dann parallel zum Rhein in Richtung Frankreich fahre. Dieses Stück bis an die deutsche Grenze in Wissembourg ist langweilig. In Frankreich kurz vor der Grenze will ich für € 1,80 tanken, aber meine Karte wird nicht akzeptiert. Um ca. 15:30 bin ich nach 410 km an der DJH. "Abendessen ist um 18:00, wäre schön, wenn Sie pünktlich sind, da wir nur 6 Gäste haben.". Duschen und dann einen Stadtrundgang mit Eis essen bin ich um 16:30 wieder an der Jugendherberge. Ich verbringe die Zeit bis zum Abendessen lesend bei einem Glas Schwarzriesling -- lecker. Erst draußen bis die ersten Tropfen fallen, dann drin mit Blick auf Bad Bergzabern. Abendessen wird serviert, sind aber nur 3 Gäste.. den Rest des Abends schreibe ich diesen Bericht, trinke einen weißen Riesling und das war es für heute.

Morgen fahre ich die letzte Etappe bis nach Hause.

Noch eins mit Motorrad an der B500

Noch eins mit Motorrad an der B500

Häuser Bad Bergzabern

Häuser Bad Bergzabern

Gute Nacht

Gute Nacht

© Michael Hüsken, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Österreich Kroatienrundreise Tag21
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise von Duisburg bis nach Dubrovnik und zurück mit dem Motorrad
Details:
Aufbruch: 29.04.2022
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.05.2022
Reiseziele: Kroatien
Deutschland
Österreich
Der Autor
 
Michael Hüsken berichtet seit 13 Wochen auf umdiewelt.