Kroatien mit dem Motorrad

Reisezeit: April / Mai 2022  |  von Michael Hüsken

Kroatienrundreisabreise Tag3

Rückreise Tag3 Cortina D'Ampezzo nach Oberstdorf Krone (DJH)

Nachtrag zu gestern: diesmal kam mir kein Auto auf meiner Spur entgegen, sondern einer dieser wahnsinnigen Radfahrer.
Heute um 07:15 Sachen zum Moped gebracht, das Moped ist nass, hat also die Nacht geregnet. Jetzt ist nur noch leichte Bewölkung vorhanden. Ich wollte dann in den Frühstücksraum -- "is closed, open at 07:30". O.k. Also noch kurz auf das Zimmer. Frühstück ist sehr gut, als zur Auswahl und das genieße ich dann auch. Bin im 08:00 am Moped und treffe da eine junge Spanierin, die auch gerade die Reste an ihr Moped verpackt. Ein kurzes Gespräch, sie war im Schwarzwald (für Deutschland ) und dann runter bis nach Albanien (wie lange unterwegs ??). Heute fährt sie zum Comer See. Dann ist sie auch weg. Ich brauche etwas länger, da ich gestern den Moped Schlüssel in der kurzen Hose gelassen habe und den jetzt suche. Um 08:20 komme ich auch los, biege gleich mal falsch ab. Also drehen und zurück --- keine ganz so gute Entscheidung: Einbahnstraße, aber zwei Spuren, so dass das heute morgen gut geht. Allerdings steht am rechten Rand die Polizei --- aber keine direkte Reaktion. Nach den ersten Kurven, halte ich in Val de Sora und mache die ersten Bilder. Ich fahre superschön über die SR48 und SP24 bis nach San Cassiano. Ab hier bis Bad Abtei ist es schon recht voll mit Mopedfahrern, wird den Tag über aber so bleiben, bis auf die kleineren Passstraßen. Trotzdem ist es heute sehr schön, kurvig zu fahren. Je nach Kurve schaue ich auf Regenwolken oder in die Sonne. Es gibt heute viele Bergbilder, da ich sehr häufig für Fotos anhalte. Bis Brixen ist echt klasse zu fahren. In Brixen tanke ich für 15€, damit ich bis nach Österreich komme. Von Brixen ab bis ich die Grenze zu Österreich erreiche ist es sehr voll. Ich bin doch eigentlich noch in Italien, aber hier hat alles deutsche Namen, selbst die Straßenschilder zuerst deutsch, dann italienisch. Ab Schönberg im Stubaital wird es wieder richtig schön bis kurz vor Innsbruck. Die geplante Route ist dann leider gesperrt und ich muss doch ein Stück durch Innsbruck fahren. Hier gelingt es mir wieder einmal falsch abzubiegen und ich lande wieder auf der Autobahn (Mist). Eine Abfahrt, dann finde ich auch meine Route wieder. Jetzt geht es zügig, ziemlich gerade bis Sankt Sigmund im Sellrain. Hier überraschen mich die Österreicher mit Ihren Schildern.: 1. Beschränkung auf 60 km/h für 2307 m (die sind doch irre ). 2. "Gesperrt für Motorräder lauter als 95 dz Standgeräusch" --- ich denke das passt für mich, das ich fahren darf. (Mist Internet Abbruch, alles nochmal). Ich fahre die Sehr schön kurvige Kühtaistraße an der Längentalbachsperre vorbei und genieße das bis Ochsengarten, biege auf eine Nebenstrecke ab, die bis Hausegg schön zu fahren ist, auch danach noch schön, aber durch Nässe und Holzabfälle sehr rutschig ist und deshalb vorsichtig zu fahren ist. Dann fahre ich Bundesstraße Bistums und biege dann auf die L246 ab, wieder sehr schön kurvig.. weiter über die B198 und B199 über Haller und Tanheimer Tal nach Deutschland. Die B308 ist bis Oberhoheit eher langweilig, entschädigt dann aber sehr kurvig bis Bad Hindelang. , anschließend bis Sonthofen wieder langweilig. Dann nochmal Radweg über Margarethen bis Altstädten durch die Felder. Zum Schluss fahre ich über die OA4 und B19 zum Ziel in Oberstdorf-Kronau, das ich um 15:45 nach 357 km erreiche.. morgen geht es in die Jugendherberge Bad Bergzabern.

Der erste Pass

Der erste Pass

Bis morgen

Bis morgen

© Michael Hüsken, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Österreich Kroatienrundreisabreise Tag3
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise von Duisburg bis nach Dubrovnik und zurück mit dem Motorrad
Details:
Aufbruch: 29.04.2022
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.05.2022
Reiseziele: Kroatien
Deutschland
Österreich
Der Autor
 
Michael Hüsken berichtet seit 13 Wochen auf umdiewelt.