Kroatien mit dem Motorrad

Reisezeit: April / Mai 2022  |  von Michael Hüsken

Kroatienrundreise Tag5

Von Zadar nach Split --- Regentag

Heute um 7:15 Moped beladen und um 7:30 im leichten Regen gestartet. Zuerst noch in Zadar getankt und dann ab auf die Piste, naja doch nicht so schnell. Zadar ist um die Uhrzeit mächtig voll, so dass ich alle roten Ampeln mitnehme, die es auf dem Stück gibt. Aus Zadar raus fahre ich die D424 und biege dann in die 6014 ab. Es ist nass und geht nur geradeaus und zu sehen gibt es auch nichts --- langweilig. Zu erwähnen sind nur die vielen Rohbauten, alle noch ohne Fenster und Türen, geschätzt so 80 auf diesem Stück. Da es immer noch regnet, entscheide ich mich in devrske über die D59 zur Küstenstraße zu fahren, schneller aber genau so langweilig. Ich fahre bis Tisno, wo ich dann feststelle, ich hätte vorher schon die Abzweigung nach Split nehmen sollen, immerhin ist es jetzt trocken. Also drehen und zurück zur Du und dann ab in Richtung Split--- heute ist der Tag der langweiligen Straßen. Eingeschläfert verpasse ich fast, dass es plötzlich eine Ampel mitten in der Gegend und dann auch noch rot -- voll in die Eisen, Punktlandung auf der Linie und ich bin wieder wach. Biege dann nach Video ab, in der Hoffnung, näher an der Küste weiter zu kommen, klappt aber nicht, alle Straßen enden kurz drauf. Wieder zurück und die D8 bis Sibenik. Da fahre ich in die Stadt und esse ein Biurek (für Armin : Baclava ist doch der süße Nachtisch, Burek ist Blätterteig gefüllt mit Schafskäse oder Fleisch). Noch Fotos von der Burg (die einzigen heute), und weiter die D8 in Richtung Split. Da es noch trocken ist und ich wieder auf mein geplante Route treffe, fahre ich jetzt wieder nach Plan. Es geht schön kurvig bis Grebastica, wo es dann wieder anfängt zu regnen. Ich fahre weiter nach plan bis zur D58. Ab hier hatte ich noch eine größere Schleife nCh Split geplant, die ich aber auf Grund des Regens ignoriere und über D-Straßen bis nach Split im Dauerregen fahre -- Spaß ist etwas anderes.. kurz vor Split treffe ich in Soli auf meine Route und fahre diese jetzt wieder, da ich damit direkt zur Unterkunft komme. Klappt ganz gut, trotz des vielen Verkehrs hier komme ich um 13:00 an, 1 Stunde zu früh. Heute habe ich Glück und das Appartement ist fertig. Die Dame kommt runter, schließt mir den Hinterhof auf und ich kann mein Moped da parken. Mit dem Tankrucksack rauf, kurz Instruktionen zu den Schlüsseln, WLAN und den Gemeinschaftsräumen, dann bin ich allein. Ich hole meine restlichen Sachen und kann unter die heiße Dusche ---aah das tut gut. Dann mache ich eine erste Erkundung der Altstadt --- immer noch im Regen. Wird Zeit für ein Bier und Köppe gucken. Während der ganzen Zeit regnet es weiter und einige der Passanten machen auf den glitschigen Steinen einen flinken Schuh. Es reicht mir, ich geh zurück und schreibe diesen Bericht --- jetzt ist es trocken und ich werde das empfohlene Restaurant suchen. Für heute ist Schluß, die gefahrenen Kilometer sind heute nur 220, im Regen reichte mir das aber. Morgen ist Mopedpause und ich mache in Kultur in Trogir.

Burg von Sibenik. Der Rest ist schon Split.

Burg von Sibenik. Der Rest ist schon Split.

© Michael Hüsken, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Kroatienrundreise Tag5
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise von Duisburg bis nach Dubrovnik und zurück mit dem Motorrad
Details:
Aufbruch: 29.04.2022
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 25.05.2022
Reiseziele: Kroatien
Deutschland
Live-Reisebericht:
Michael schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Michael Hüsken berichtet seit 4 Wochen auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/8):
anonym 1652719574000
Hallo Micha­el­,
nach dem letzten Woche­nen­de mit Magen Darm habe ich mir über­legt, dass es sin­nvoll ist, sich mit di­ver­sen Me­di­ka­men­ten zu ver­sor­gen. Aber ich denke daran hast du selbst ge­dacht. Du befährst ja sehr un­be­woh­nte Lan­dschaften. Tja, die nicht fer­tig­ges­tel­lten Häuser werden möglicher­wei­se auf Gel­dman­gel zur­ückzuf­ühren sein, denn dort wird
viel Wert auf ein Ei­gen­heim gelegt. Wie schaut es mit der Na­vi­ga­tion aus, Karten sind mit­tler­wei­le out. Hast du eine Mo­tor­rad­na­vi­ga­tion, oder fun­ktio­niert ein Handy besser.
Ich wünsche dir eine gute Wei­ter­fahrt, viel Gesun­dheit und das die Honda dur­chhält.
Vie­le Bi­kerg­rüße
­
Tom
anonym 1652719315000
Hallo Micha­el­,
nach dem letzten Woche­nen­de mit Magen Darm habe ich mir über­legt, dass es sin­nvoll ist, sich mit di­ver­sen Me­di­ka­men­ten zu ver­sor­gen. Aber ich denke daran hast du selbst ge­dacht. Du befährst ja sehr un­be­woh­nte Lan­dschaften. Tja, die nicht fer­tig­ges­tel­lten Häuser werden möglicher­wei­se auf Gel­dman­gel zur­ückzuf­ühren sein, denn dort wird viel Wert auf ein Ei­gen­heim gelegt. Wie schaut es mit der Na­vi­ga­tion aus, Karten sind mit­tler­wei­le out. Hast du eine Mo­tor­rad­na­vi­ga­tion, oder fun­ktio­niert ein Handy besser.
Uli B. Aus W. 1652288429000
Lass es Dir gut­ge­hen!
Sieht ja alles toll aus.
Ge­nie­ße Land, Leute und Essen!