Kroatien mit dem Motorrad

Reisezeit: April / Mai 2022  |  von Michael Hüsken

Kroatienrundreise Tag7

Split via Hvar nach Makarska

Nach einer unruhigen Nacht, so gegen 5:00 die letzten feiernden, um 6 dann Müll (?am Sonntag ) bin ich dann um 06:30 aufgestanden. In der Nacht hat es geregnet. Alles gepackt und zur Fähre, wo ich so gegen 07:30 war. Boarding dann aber nicht um 07:45, sondern erst um 08:10, wenigsten ist es trocken. Der Rest funktioniert dann aber gut, Moped wird angeleint und ich gehe rauf, suche mir einen Fensterplatz und hole mir einen Kaffee und ein Croissant -- hatte etwas mehr Frühstück erwartet. Lese während der 2stündigen Überfahrt und mache ein paar Fotos. Nach der Ankunft, Spiegel neu einstellen und dann geht es schön kurvig über den Berg zum Ort Hvar. Auf dem Weg beim Halt an einer Baustellenampel eine Stimme von hinten: "das habe ich vor 30 Jahren auch gemacht, ach Du bist ja gar nicht mehr so jung. Ich habe meine Yamaha gegen ein Yamaha-EBike getauscht." Dann sprang die Ampel auf grün und weiter geht's. Bisschen leichtsinnig in die Baustelle, die Steine lagen auch auf der freien Fahrbahn --- quer rüber, aber heil durchgekommen. Dann geht es denselben Weg zuurück, da ich Maurer eingestellt habe und die andere Straße durch einen Tunnel führt, der wahrscheinlich Mautpflichtig ist. Ja also mit Straßen ist hier nicht viel, was ich bei der Fahrt zum anderen Fährhafen feststelle. Der erste Versuch, eine Nebenstraße zu nehmen endet an einer Vollsperrung --- also zurück. Der 2. Endet schon an der Einmündung, da nach 50 m der Asphalt aufhört. Also Folge ich der einzigen Straße in Richtung Sucuray. Da auch die Fotomitive nicht so dolle sind, komme ich zügig durch die sehr schönen Kurven auf gutem Belag. In einer Kurve rutscht es dann doch etwas, obwohl ich noch ziemlich wenig Schräglage hatte, war gut so, konnte das gu ausgleichen. Dann kommt doch noch eine Nebenstraße und die ist auch adphaltiert, also abbiegen. Kurvig, eng und dreckig, also nicht so schön zu fahren. Ein Auto kommt mir entgegen und ich halte lieber an. Am Ende er Straße eine Pizzeria mit geschätzten 80 Plätzen, aber da ist das einzige Haus hier. Dann entdecke ich, das die Obergeschoss wohl für Feriengäste sind, aber was mache ich hier im Urlaub, frage ich mich allerdings für die ganze Insel. Fahrrad Fahrer habe ich einige gesehen, aber es gibt offensichtlich nur diese Hauptstraße. Komme um 13:30 am Fährhafen an und kann zum Glück die 15:00 Fähre nehmen, hatte eigentlich 16:30 gebucht. Hvar hat mich enttäuscht, eine Straße, kleine Dörfer ohne Gastro, viel Natur, allerdings habe ich nur wenige Wege gesehen. Da ich früher wieder auf dem Festland bin, entscheide ich nicht direkt nach Makarska zu fahren, sondern über Polce durchs Hinterland dahin zu fahren. Ist auch sehr schön, Wildschwein Schild diesmal fotografiert und in Vgorac will ich dann nach Makarska abbiegen, gesperrt, Umleitung über Polce. Also alles wieder zurück und dann doch die Küstenstraße bis nach Makarska. Dank navi finde ich meine Zielstraßesehr schnell, darf da aber nicht rein. Halte kurz, um zu schauen, als schon Hilfe herbeieilt. Wohin? Putmarka, ja das ist die. Dann kommt noch sein Sohn, ich muss noch die Hausnummer raussuchen, dann erklärt mir der Sohn, hier die parallele rauf bis zu einem Platz mit parkbuchten, aber Vorsicht, da kommen immer wieder Autos entgegen, obwohl eindeutig Einbahnstraße. Ich habe Glück und komme ihn Gegenverkehr bis zum Parkplatz.. Andere Seite ist die Putmarka und ich gehe ein Stück bergab und schaue dann erst auf die Nummern. Dumm gelaufen, 31 ist direkt oben am Parkplatz. Ich kann mein Moped auf den Hof stellen, bekomme meine Schlüssel und den Hinweis auf der Kalalagra sind einige kleine Restaurants. Ich also los, bergab, und ich finde die Straße, aber keine Restaurants. Dann gehe ich in Richtung Kirche und da ist eines. Genommen. Pulled porc und ein Glas Rotwein nach Empfehlung. Das war wirklich sehr lecker, wenn auch ein bißchen wenig. Ich laufe noch ein wenig durch die Stadt, dann mache ich mich an den Aufstieg und gehe in mein Appartement. Das war es für heute. Ca. 280 km

Fährfahrten split hvar

Fährfahrten split hvar

1. Eindruck von hvar

1. Eindruck von hvar

Burg Hvar - Stadt

Burg Hvar - Stadt

Das Wasser ist schon klar, aber immer schwer ran zu kommen

Das Wasser ist schon klar, aber immer schwer ran zu kommen

Fährfahrt zum Festland

Fährfahrt zum Festland

Ich hatte keine Schräglage

Ich hatte keine Schräglage

Mein Rückweg zur Unterkunft

Mein Rückweg zur Unterkunft

© Michael Hüsken, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Kroatienrundreise Tag7
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine Reise von Duisburg bis nach Dubrovnik und zurück mit dem Motorrad
Details:
Aufbruch: 29.04.2022
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 25.05.2022
Reiseziele: Kroatien
Deutschland
Live-Reisebericht:
Michael schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Michael Hüsken berichtet seit 4 Wochen auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/8):
anonym 1652719574000
Hallo Micha­el­,
nach dem letzten Woche­nen­de mit Magen Darm habe ich mir über­legt, dass es sin­nvoll ist, sich mit di­ver­sen Me­di­ka­men­ten zu ver­sor­gen. Aber ich denke daran hast du selbst ge­dacht. Du befährst ja sehr un­be­woh­nte Lan­dschaften. Tja, die nicht fer­tig­ges­tel­lten Häuser werden möglicher­wei­se auf Gel­dman­gel zur­ückzuf­ühren sein, denn dort wird
viel Wert auf ein Ei­gen­heim gelegt. Wie schaut es mit der Na­vi­ga­tion aus, Karten sind mit­tler­wei­le out. Hast du eine Mo­tor­rad­na­vi­ga­tion, oder fun­ktio­niert ein Handy besser.
Ich wünsche dir eine gute Wei­ter­fahrt, viel Gesun­dheit und das die Honda dur­chhält.
Vie­le Bi­kerg­rüße
­
Tom
anonym 1652719315000
Hallo Micha­el­,
nach dem letzten Woche­nen­de mit Magen Darm habe ich mir über­legt, dass es sin­nvoll ist, sich mit di­ver­sen Me­di­ka­men­ten zu ver­sor­gen. Aber ich denke daran hast du selbst ge­dacht. Du befährst ja sehr un­be­woh­nte Lan­dschaften. Tja, die nicht fer­tig­ges­tel­lten Häuser werden möglicher­wei­se auf Gel­dman­gel zur­ückzuf­ühren sein, denn dort wird viel Wert auf ein Ei­gen­heim gelegt. Wie schaut es mit der Na­vi­ga­tion aus, Karten sind mit­tler­wei­le out. Hast du eine Mo­tor­rad­na­vi­ga­tion, oder fun­ktio­niert ein Handy besser.
Uli B. Aus W. 1652288429000
Lass es Dir gut­ge­hen!
Sieht ja alles toll aus.
Ge­nie­ße Land, Leute und Essen!