Einmal um die Welt - Andrea on tour

Reisezeit: Februar - Juli 2008  |  von Andrea S.

Australien: Melbourne

Den restlichen Tag sind wir dann die Küste entlang bis nach Melbourne gefahren und haben auf dem Weg dahin noch bei ein paar Koalas Halt gemacht. So süß die kleinen. Frag mich nur immer, wie die es schaffen, so dick und voll gefressen wie sie sind, auf den Bäumen zu schlafen und nicht runter zu fallen

Leider ist auch in australien ostern und der karfreitag anscheinend ein recht strenger feiertag. Das heisst, es sind wirklich viele dinge geschlossen. Mit zwei franzoesinnen von der tour habe ich mich gleich am morgen getroffen. Da war aber alles noch mehr als schlaefrig. Nix los auf den strassen, fast alles zu. Leider war es auch sehr frisch und nach einem ersten streifzug durch die city bin ich dann zurueck zum hostel, hab mal was gegessen und mir dann am nachmittag ein fahrrad ausgeborgt. Das war recht witzig. So konnte ich durch die stadt duesen (es war ja karfreitag und somit nicht allzu viel verkehr)

wolkenkratzer faszinieren mich irgendwie

wolkenkratzer faszinieren mich irgendwie

Vom botanischen Garten, durch die City bin ich dann mehr blind als wissend richtung St.Kilda, einem sehr beliebten stadtteil von Melbourne geradelt, wo es den wunderschoenen Strand der Stadt gibt mit je der menge kite-surfer.

in St.Kilda, ein bekannter Stadtteil von Melbourne, blick richtung city

in St.Kilda, ein bekannter Stadtteil von Melbourne, blick richtung city

das hat schon was, so ein Strand in der Stadt

das hat schon was, so ein Strand in der Stadt

Am spaeten nachmittag hat es dann wieder richtig schoen aufgezogen und wir hatten super schoenes wetter (angenehme 23 grad schaetze ich)

der hoechste wolkenkratzer in Melbourne seit 2005. Man kann bis in den 88.ten stock rauf fahren.. .

der hoechste wolkenkratzer in Melbourne seit 2005. Man kann bis in den 88.ten stock rauf fahren.. .

Melbourne ist wirklich eine nette stadt. hat mir sehr gut gefallen.

tauchen war ich auch - haha, scherz, ich war im melbourner aquarium

tauchen war ich auch - haha, scherz, ich war im melbourner aquarium

Am zweiten tag war ich am vormittag dann noch am beruehmten queen viktoria market. Da gibt es super frisches gemuese, obst, fleisch - dieses sogar so frisch, dass man es erst schlachten muss... Ausserdem natuerlich jede menge ramsch... so aehnlich wie bei uns der naschmarkt Anschliessend hab ich noch das melbourner aquarium besucht, wo es leider, da ja karsamstag, von kindern nur so gewimmelt hat. War aber trotzdem nett. Vor allem die haie und die riesigen monta rays (?)
Den restlichen tag hab ich dann nicht mehr viel gemacht, weil ich irgendwie ausgepowert war und auch ein wenig fieber hatte. Brauchte wohl einfach ein wenig ruhe. Melbourne war die erste destination nach japan, wo ich mal drei naechte an einem stueck hintereinander war und nicht jeden tag ein- und auspacken musste. Das war mal soooo angenehm. Fuer mich ist das wirklich das muehsamste, das staendige ein- und auspacken.

dort hatten sie auch weisse haie, die sind rund um einen herum geschwommen... also die zaehne haben schon ganz schon beeindruckend ausgesehen

dort hatten sie auch weisse haie, die sind rund um einen herum geschwommen... also die zaehne haben schon ganz schon beeindruckend ausgesehen

Das schoene in australien und vor allem auch in neuseeland ist, dass es sehr wenige bis gar keine mehrstoeckigen wohnhaeuser gibt. Daher sind flaechenmaessig auch die staedte so riesig. Unten sieht man einige recht typische haeuser im viktorianischen stil. Ich find das total schoen. Somti wirken die staedte so freundlich! Ganz anders als bei uns!

nette kleine haeuschen nur ein paar minuten vom stadtleben entfernt...

nette kleine haeuschen nur ein paar minuten vom stadtleben entfernt...

Da ich beschlossen hatte, mit der einen franzoesin, die ich auf der tour kennen gelernt hatte, weiter nach Sydney zu reisen, buchten wir am ostersonntag einen flug (ist eigentlich die billigste moeglichkeit hier zu reisen - ausser eventuell als autostopper...) Natuerlich waren die fluege ueber ostern ein stueck teurer als sonst, aber egal. Im nachhinein habe ich es dann ein wenig bereut, dass ich nicht noch einen tag laenger in melbourne geblieben bin, da ich am abend im hostel noch einen netten schweizer kennen gelernt habe, der fuer den naechsten tag karten fuer ein clubbing mit internationalen dj's hatte... sehr schade, denn melbourne ist ja auch fuer sein tolles nachleben und die guten clubbings bekannt... na ja, das habe ich somit verpasst. Aber wieder einmal ein grund, noch einmal her zu kommen
Also auf nach Sydney...

© Andrea S., 2008
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Melbourne
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nun ist es bald soweit und ich kann mir endlich meinen Traum erfüllen und einige Monate zwar nur einen kleinen, aber wie ich glaube sehr schönen Teil der Welt bereisen. Am 18.Februar geht es los mit meinem ersten Stopp in Japan, dann geht es weiter nach Neuseeland, Australien, Samoa, USA, längere Zeit auf die Bahamas und schlußendlich wieder nachhause! ..und alles ganz allein! Angst vor der eigenen Courage? ... ein wenig, aber ich hab Vertrauen :-) Große weite Welt ich komme...
Details:
Aufbruch: 18.02.2008
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 07.07.2008
Reiseziele: Japan
Neuseeland
Australien
12 Apostel
Samoa
Vereinigte Staaten
Bahamas
Der Autor
 
Andrea S. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors