Einmal um die Welt - Andrea on tour

Reisezeit: Februar - Juli 2008  |  von Andrea S.

Die Bahamas - Cat Island: 1.Bilder von meinem Arbeitsplatz

Also eigentlich hatte ich hier schon einen halben aufsatz hineingeschrieben, aber mich dann doch wieder entschieden, es zu loeschen.
Zu berichten gaebe es genug und ein paar von euch kennen ja auch schon ein paar details.
Erstmal bekommt ihr einfach ein paar fotos

Teil unserer Terrasse mit Uli

Teil unserer Terrasse mit Uli

Man muss schon sagen, dass fleckchen erde hier ist wirklich ein paradies (wenn man hier als GAST herkommt)
Die insel selbst hat ja nur ca. 1800 einwohner und ist noch weitgehend unbebaut (im gegensatz zu den vielen anderen inseln der bahamas) Auch hotels findet man nicht allzu viele und wenn, dann sind diese schoen in die landschaft eingefuegt, also keine riesigen bauten. Aber mal sehen, wie lange das noch so bleibt. Geplant wird auch hier schon eifrig und es kommen auch hierher immer mehr amerikaner und auch europaer, die grundstuecke erworben haben und nun zu bauen beginnen. Aber noch stoert dies die idylle hier nicht.
Der nachteil ist natuerlich, dass man hier auch nicht viel erwarten darf. Es gibt zwar das eine oder andere geschaeft, die aber nur das notwendigste fuehren. Und high-life darf man sich schon gar nicht vorstellen. Aber das braucht man hier auch nicht. Wer ruhe sucht, gerne taucht und/oder schnorchelt oder nur einfach faul an den wunderschoenen straenden herumliegen moechte oder splitterfasernackt dort spazierngehen moechte, der ist hier auf jeden fall richtig Natuerlich werden daher vor allem pärchen angezogen, die hier ein wenig ruhe suchen und viele taucher!!

Blick von der Terrasse

Blick von der Terrasse

Blick von der Terrasse mit Gin im Bild, einer der hunde

Blick von der Terrasse mit Gin im Bild, einer der hunde

der strand vor dem hotel, km-lang in beide richtungen, wo man stundenlang spazierengehen kann, ohne jemanden zu treffen. Wenn man nackt joggen moechte, ist das auch kein problem

der strand vor dem hotel, km-lang in beide richtungen, wo man stundenlang spazierengehen kann, ohne jemanden zu treffen. Wenn man nackt joggen moechte, ist das auch kein problem

Vicky mit Gin bei uns am strand

Vicky mit Gin bei uns am strand

Ena (sprich Ina), eine unserer koechinnen

Ena (sprich Ina), eine unserer koechinnen

Kalik, die alte wurst *lol* er ist schon mind. 16 jahre alt und rund wie eine leberwurst

Kalik, die alte wurst *lol* er ist schon mind. 16 jahre alt und rund wie eine leberwurst

© Andrea S., 2008
Du bist hier : Startseite Karibik Bahamas 1.Bilder von meinem Arbeitsplatz
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nun ist es bald soweit und ich kann mir endlich meinen Traum erfüllen und einige Monate zwar nur einen kleinen, aber wie ich glaube sehr schönen Teil der Welt bereisen. Am 18.Februar geht es los mit meinem ersten Stopp in Japan, dann geht es weiter nach Neuseeland, Australien, Samoa, USA, längere Zeit auf die Bahamas und schlußendlich wieder nachhause! ..und alles ganz allein! Angst vor der eigenen Courage? ... ein wenig, aber ich hab Vertrauen :-) Große weite Welt ich komme...
Details:
Aufbruch: 18.02.2008
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 07.07.2008
Reiseziele: Japan
Neuseeland
Australien
12 Apostel
Samoa
Vereinigte Staaten
Bahamas
Der Autor
 
Andrea S. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors