Vamos a México: 84 Tage - challenges included

Reisezeit: November 2011 - Januar 2012  |  von Alex und Michi

La Paz: Straende und Seeloewen

Mit dem Bus ging es dann das vorerst letzte Mal in Mexiko nach La Paz, das geschuetzt in der Bucht von La Paz liegt. Unser Hostel dort war wieder ein Volltreffer...mit dem Posada LunaSol landeten wir einen Volltreffer - sauber, Gemeinschaftskueche, riesen Dachterrasse und einfach eine kleine Oase. Dort angekommen hiess es fuer uns gleich organisieren. Zum einen wollten wir eine Tour nach Espiritu Santo machen und die Straende im Nordosten von La Paz sehen. Die Organisation der Tour entpuppte sich als eine wirkliche Herausforderung. Entgegen unseren Vermutungen ist La Paz eher touristisch ruhig, sodass Touranbieter eher Mangelware waren. Nach ueber 4 km langen "Spaziergang" an der Strandpromenade hatten wir ein gutes Angebot...jedoch hatte der Touranbieter dann geschlossen...und es war erst 17:50 Uhr abends...

Im Hotel abends wendete sich dann das Blatt. Uggu, der 26-jaehrige deutsch-sprechende coole Hotelmanager, telefonierte 2-3 Anbieter an und "ta-da" wir hatten fuer den folgende Tag einen Platz auf einem Boot...

Morgens wurden wir dann abgeholt und - lustigerweise - zu jenem Touranbieter gefahren, der am Vorabend geschlossen hatte...naja. Mit Neoprananzug und Schnorchel-Set ausgestattet ging es dann gen Nordende von Espiritu Santo. Highlight war dann das Schwimmen mit Seeloewen. Unser Guide schwomm mit uns zur Seeloewenkolonie und von einem Moment auf den anderen waren ueber 10 an uns interessierte Seeloewen um uns.....teilweise nur wenige Zentimeter vor unseren Nasen....ich habe mich dann noch seitlich an einen rangeschlichen, um ihn kurz am Fell zu beruehren....ein wahnsinnig cooles Gefuehl, dass die Bilder auch beweisen koennen....danke Regina und Joachim fuer die Olympus-Kamera, ohne die diese Aufnahmen nicht entstanden waeren.

Zu Mittag machten wir dann neben 2 anderen Panga-Booten Halt am Ensenada Grande und genossen Sandwiches mit Kaese und Thunfisch...
auf dem Rueckweg waren wir dann supergluecklich und trotzdem geschafft...und auf einmal gab es zwei unverhoffte letzte Tourhighlights: Delphine (in Ordnung ), UND ein 10 Meter langer Walhai direkt unter unserem Boot. Das sich von Plankton (Michi war dann etwas entspannter) ernaehrendes Tier schwomm mehrere Male neben und unter uns....COOL.

Unser Tourguide Saul beim Kuschelkurs mit den Seeloewen

Unser Tourguide Saul beim Kuschelkurs mit den Seeloewen

Richtig coole Kreaturen diese Seeloewen....

Richtig coole Kreaturen diese Seeloewen....

Hautnah bei den Seeloewen

Hautnah bei den Seeloewen

Alex am Strand "Ensenada Grande"

Alex am Strand "Ensenada Grande"

Flosse des Walhais

Flosse des Walhais

Am zweiten vollen Tag in La Paz hiess es erstmal Playas. Im Nordosten der Stadt liegen zahlreiche Straende in verschiedenen Buchten. Fuer uns hiess es auf unserer Fahrt mit dem Bus Stop bei der Balandra Bucht mit ihren diversen Straenden. Dort angekommen war erstmal nichts - totale Stille, nur das Pfeifen des Windes in den Sonnenschirmen...neben Entspannen spielten wir gelegentlich noch mit Holzschlaegern Ball und genossen bis zum Abend die superschoene Aussicht.

Gegen 16:45 Uhr zogen wir dann los, um einen der vielen Huegel rund um die Balandrabucht zu besteigen. Von der Spitze enstanden tolle Aufnahmen von der Bucht.

Am Aussichtspunkt mit Blick auf die wunderschoene Balandra Bucht

Am Aussichtspunkt mit Blick auf die wunderschoene Balandra Bucht

Einer der vielen Straenden der Bucht

Einer der vielen Straenden der Bucht

Und weil's so schoen war...Blick ueber die Balandra Bucht

Und weil's so schoen war...Blick ueber die Balandra Bucht

Durch die Sonne und den hellen Sand gibt es hier je nach Tiefe traumhafte Wasserfarben

Durch die Sonne und den hellen Sand gibt es hier je nach Tiefe traumhafte Wasserfarben

© Alex und Michi, 2011
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko La Paz: Straende und Seeloewen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Welt ist ein Buch: Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Heutiges Kapitel: México ;)
Details:
Aufbruch: 05.11.2011
Dauer: 12 Wochen
Heimkehr: 27.01.2012
Reiseziele: Mexiko
Bahamas
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Alex und Michi berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors