Vamos a México: 84 Tage - challenges included

Reisezeit: November 2011 - Januar 2012  |  von Alex und Michi

Die grosse Langeweile: Ensenada

Die Fahrt nach Ensenda stellte unsere laengste Fahrt dar: 8 Stunden gen Norden...puuuhh, ziemlich anstrengend.

Angekommen in Ensenada waren wir auch eher enttaeuscht...und besser gesagt, Alex war enttaeuscht- und wusste ja eigentlich schon, was auf uns zu kommt... Alex musste das Ergebnis seiner Planungskuenste einfach mal selbst sehen...

Die Stadt war nicht wirklich huebsch. Die Marina war eher ein alter Fischerhafen. Der Malecon hat sich als Touristenabzocke herausgestellt. Und somit war unser Fazit nach ca. 1 Stunde: hier muessen wir nicht bleiben. Und so wurde mal wieder der Plan geaendert und es hiess am naechsten Tag schon Abschied nehmen von Mexiko.

Marina von Ensenada

Marina von Ensenada

Da wir jetzt viel mehr Zeit als geplant uebrig hatten, haben wir uns schnell einen Alternativplan ueberlegt: Auto abgeben in Tijuna; mit dem Bus nach L.A.; weiter nach Las Vegas (Grand Canyon anschauen); zurueck nach San Diego; von hier dann wie geplant nach Miami zurueck.

Ende einer langen mehrtaegigen Fahrt: Tijuana

Ende einer langen mehrtaegigen Fahrt: Tijuana

© Alex und Michi, 2011
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Die grosse Langeweile: Ensenada
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Welt ist ein Buch: Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Heutiges Kapitel: México ;)
Details:
Aufbruch: 05.11.2011
Dauer: 12 Wochen
Heimkehr: 27.01.2012
Reiseziele: Mexiko
Bahamas
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Alex und Michi berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors