Wer braucht ein Ziel, um anzukommen?

Reisezeit: November 2021 - April 2022  |  von Katja Jäger

Ok, einen haben wir noch!!!

Von oben ist  unser persönlicher Blumenkohl/Los Angeles  ja echt schön!

Von oben ist unser persönlicher Blumenkohl/Los Angeles ja echt schön!

...ein Clown, LA Freaks und andere Abnormalitäten

Ok...einen haben wir noch!!
Thorstens Travel Gitarre ist wieder auf Reisen. Ein Clown, der immer schon gerne Gitarre spielen lernen wollte ist ein 100% Match.

Thorsten hatte sich mit der Gitarre bewaffnet als wir abends noch ein bisschen negativen Test gefeiert haben. Aber er hatte keinen geeigneten Nachfolger gefunden. Somit ist sie wieder mit in unser Hotelzimmer gewandert. Die Zeit wurde langsam knapp, also sind wir gestern morgen gleich nochmal los gezogen. Und da sahen wir den Clown mit Reiserucksack an einer Bushaltestelle sitzen!!

Er war sichtlich über Thorstens Interesse an seinem äußeren Erscheinungsbild und bisherigen Instrumenten Kenntnisse überrascht.
Nach einem kurzen, aber lustigen smalltalk war alles klar:
der Clown ist es!!! Und der Clown war sprachlos!!
Er schüttelte nur den Kopf und freute sich.

Gemäss mündlicher Vereinbarung unter den beiden Künstlern will der Clown Fotos bei Facebook posten. Bevor wir wieder im Hotel ankamen, war das erste Foto schon hoch geladen!
101% Match!!

Der darauf folgende Flug nach Los Angeles verlief ohne besondere Vorkommnisse. Was man nicht von den darauf folgenden Stunden sagen kann.
Nach einem sehr leckeren Abendessen lagen wir recht müde gegen 22h - mit 2 Stunden Zeitverschiebung-   im Bett und wollten uns online für den Heimflug einchecken, sowie alle nötigen und sicherlich unnötigen Papiere einscannen und hochladen.

Bei der Eingabe der Daten des negativen Testergebnis von gestern kam ganz nebenbei heraus, daß sich die Spielregeln für die Einreise geringfügig geändert haben.
Bis am Tag vor unserem Test war ein negativer Test -nicht älter als 72 h - für die Einreise nach Europa ausreichend.

Jetzt muss man einen Antigen vorlegen, der nicht älter als 48h bei der Einreise ist. Oder einen PCR der nicht älter als48h bei der Abreise ist.

Ein kleiner, feiner, aber beschissener Unterschied.

Somit haben wir heute Nacht einige Zeit damit verbracht ein Testzentrum in unserer Nähe zu finden. In unserem gehassten Los Angeles, mussten wir jemanden auftreiben,  der am Sonntagmorgen 2 völlig angepisste Urlauber testet und umgehend das Ergebnis mitteilt.

Entspannend ist etwas anderes.

Glücklicherweise haben wir direkt um 8.15h einen Termin bekommen, in Laufdistanz zum Hotel.
Nach der zugegeben "etwas kurzen und unruhigen Nacht"  sind wir zu einem vertrauenerweckenden/spartanischen Testzelt in einem Hotelparkhaus aufgebrochen und mussten wieder digital irgendwelche Kreuzchen und Häkchen setzen, das Stäbchen wurde diesmal nicht ganz so weit in den Rüssel gesteckt, dafür aber lange und in beide Eingänge und dann hies es waaaaaarten!
Circa eine Stunde- hiess es. Nach einundhalb Stunden im Starbucks wurden wir unruhig.

Das wir es überhaupt so lange dort ausgehalten haben, dafür müssten wir eigendlich einen Orden bekommen. Wir sassen - wie immer- draussen, etwas weiter weg von uns sass natürlich ein Freak- klaro, LOS ANGELES

Optisch wie der kaputt operierte Mickey Rouge, sportlich leger gekleidet, abgerundet wurde das individuelle Outfit von einem alten Bademantel.
Sitzt der Kerl da und schüttet sich auf einmal ( ohne jegliche Vorzeichen) sein Mineralwasser mit Eiswürfeln über den Kopf, komplett- wie bei versteckter Kamera!
0,5 Liter zzgl. Eiswürfel! Weitere Becherladungen folgten.

Was läuft da denn hier wieder verkehrt???????

Wir haben uns nur angeguckt und beschlossen, das Zeit zugehen ist!!

Im Test Parkhaus wieder angekommen, sahen wir, dass die Mitarbeiter wild Emails hakten, als sie uns bemerkten, wurde uns gleich Hilfe angeboten. Wir erzählten, dass wir ggf bald dringend zum Flughafen müssen,....wenn wir dann mal die Email bekämen.

Das wir zum Flughafen müssten, hätten wir beim Testen dazu sagen müssen....jetzt wäre unser Zettel irgendwo im Stapel!!!  Anstatt über das 60 minütige Zeitfenster zu diskutieren, hatten wir den Stapel schnell zerpflückt!

Die Zettel hatten eine komische Hieroglyphe drauf, welche sich als Insider Zeichen für NEGATIV herausstellte!!

Unsere Email wurde sofort gehackt und kurz drauf war sie auch im Briefkasten.

Weiter ging es...
Wieder im Hotel angekommen, ... hektisch gepackt, da checkout war und sogleich das Businesscenter in Beschlag genommen!!
WEIL, alle Dokumente mussten ja noch an Lufthansa weiter geleitet werden, ausserdem möchte Spanien  noch einen QR Einreisecode generiert haben und Deutschland hatte auch noch so einige Bürokratieanforderungen!!
Langsam reicht es uns jetzt echt.
Der Fahrer vom Flughafenshuttel wusste nicht so genau, von wo diese komische, kleine Fluggesellschaft Lufthansa abfliegt. Bevor wir ihn den Namen in " Airhansi" übersetzt haben ließ er uns auch schon irgendwo raus.
" NAH " an der richtigen Stelle!

Jetzt sitzen wir am Flughafen und werden wohl die ersten am Schalter sein, da es noch früh ist. Aber besser zu früh und wir haben noch Zeit irgendwelchen Quatsch auszufüllen, als in Los Angeles zu bleiben. OMG

Sooooooo,wir sind durch! Alle Papiere waren zur Zufriedenheit der Airhansis. Auf den überteuerten tol aktuellen Negativ Test wurde ein kurzer aber genauer Blick geworfen. Alles ok!

In der Hoffnung, daß jetzt wirklich, echt, ehrlich, alles ohne Probleme verläuft, sagen wir nochmal Tschüss und winken Euch in ein paar Stunden von 5363738 Metern Flughöhe!

Tschüss die Negativen

Der glückliche Clown 
Die Geschichte der Gitarre kann auf übrigens auf  Instagram   traveling_guitar01  verfolgt werden!!

Der glückliche Clown

Die Geschichte der Gitarre kann auf übrigens auf Instagram traveling_guitar01 verfolgt werden!!

© Katja Jäger, 2021
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Ok, einen haben wir noch!!!
Die Reise
 
Worum geht's?:
USA wir kommen, aber nicht um zu bleiben! Am 8.11. 21 gehts los, die Heimkehr ist noch ungewiss, aaaaaber vor Ostern ( jaja: 2022)
Details:
Aufbruch: 08.11.2021
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 18.04.2022
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Katja Jäger berichtet seit 30 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors