Unterwegs in Südostasien

Reisezeit: April - Oktober 2009  |  von Alain Hasenboehler

Indonesien: Bungus Beach (Padang)

22.05.09 - 24.05.09

Nach ein paar wirklich sehr tollen Tagen in Bukittingi, sind wir am Freitag den 22.05.09 weiter nach Padang gereist. Wir sind aber nicht in der Stadt geblieben, sondern haben uns ca 20km suedlich von Padang an der Bungus Beach einquartiert. Wir freuten uns schon richtig wieder einmal im Meer zu baden.
Von Padang aus wollten wir ebenfalls moeglichst bald einen Flug nach Kuala Lumpur buchen. Wir haben vor, dort ein neues Visum fuer Indonesien zu beantragen, diesmal fuer zwei Monate.
Die fahrt von Padang zur Beach stellte sich dann als die ungemuetlichste meiner bisherigen Reise heraus. Wir fuhren in einem Opelet mit. Das ist ein kleiner Minibus der eine gewisse Strecke abfaehrt, und mann kann zu und aussteigen wo man will. Aber seht selbst auf dem folgenden Bild und nehmt am Quiz teil
An der Beach angekommen haben wir im Carlos Guesthouse eingecheckt. Ein kleines, einfaches aber sehr gemuetliches und freundliches Guesthouse direkt an der Beach.

Wieviele Menschen koennen in diesem Auto mitfahren???

Wieviele Menschen koennen in diesem Auto mitfahren???

Bungus Beach

Bungus Beach

Direkt vor unserer Unterkunft konnten wir den Fischern zusehen, wie sie die Netze aus dem Wasser zogen. War sehr interessant mitanzusehen. Die Netze wurden zuerst mit einem Boot 1.5km aufs Meer hinaus gefahren, und dann von ca. 8 Maennern wieder an Land gezogen. Dies dauerte bestimmt 2h. Sie hatten fuenf Netze, und jedes Netz wurde zwei mal am Tag hinaus gebracht. Richtig viel Arbeit also. Es war dann jedes mal sehr spannend, wieviel gefangen wurde. Manchmal war recht viel Fisch drinn, manchmal aber auch fast gar nichts. Der Fang wurde dann noch am Strand aufgeteilt und zum Teil auch gleich verkauft.

Fischer beim Netz einhohlen

Fischer beim Netz einhohlen

Dito

Dito

Alle warten gespannt auf den Fang

Alle warten gespannt auf den Fang

Diesmal war was drinn!

Diesmal war was drinn!

Einer auf diesem Bild gehoehrt nicht dazu

Einer auf diesem Bild gehoehrt nicht dazu

Am Abend konnten wir dann widereinmal einen richtig schoenen Sonnenuntergang mitverfolgen. Die letzten Tage und Wochen waren wir eigenlich immer im Landesinneren, und da ist das halt nicht so spektakulaer. Aber dieser hier war Hammer!!!

Am naechtsen Tag haben wir einen Schnorcheltripp auf zwei der vorgelagerten Inseln unternommen. Wir hatten wiedereinmal Glueck, dass am Abend zuvor eine Gruppe von Lehrern aus dem Osten von Sumatra angekommen ist. Denn wenn man diesen Tripp zu zweit machen will, kostet es viel mehr. So konnten wir uns dieser Gruppe anschliessen. Mit gewissen hatten wir richtig gute Unterhaltungen. Mit anderen eher gar nicht. War wiederum fuer beide Seiten Interessant, die Sichtweise des anderen zu hoehren. Auch wenn ich zum Teil nur den Kopf schuetteln konnte. z.B, beim Thema Abfall entsorgung. Da konnte ich mich nicht zurueck halten.

Zuerst fuhren wir auf eine Insel auf der ein Luxus Resort steht. Eigentlich muss man Eintritt bezahlen um auf die Insel zu kommen. Aber unser Guide sagte uns, wir sollen einfach so tun, als ob wir an einem der Zimmer interessiert seien. Dann ist der Besuch gratis. Das haben wir dann auch gemacht, und schauten uns ein Zimmer an. War ganz schoen Edel und auch teuer!!!
Auf der zweiten Insel haben wir dann unser Mitagessen bekommen. Natuerlich wieder einmal Fried Rice. Aber war OK. Nach dem Mitagessen gingen wir Schnorcheln. Das Schnorcheln war nicht so spektakulaer. Aber weil die Inseln so traumhaft schoen waren, hat sich der ganze Tagestripp auf jeden Fall gelohnt.

Blick auf die Inseln vom Boot aus

Blick auf die Inseln vom Boot aus

Auf der ersten Insel. Mann konnte auf einem Weg um die Insel laufen

Auf der ersten Insel. Mann konnte auf einem Weg um die Insel laufen

Dies ist die zweite Insel, an diesem Strand haben wir unser Mittagessen bekommen

Dies ist die zweite Insel, an diesem Strand haben wir unser Mittagessen bekommen

Es war wirklich alles so Blau

Es war wirklich alles so Blau

Ich war auch wirklich da!!!

Ich war auch wirklich da!!!

Am Tag darauf sind wir zum Flughafen aufgebrochen. Mit dem Ziel Kuala Lumpur. Wir wollen moeglichst bald ein zwei Monatsvisum fuer Indonesien beantragen. Um von Bali bis Flores und wieder zurueck zu reisen.

Am Flughafen

Am Flughafen

Quizloesung: 
Es waren 21 Personen die in diesem Auto Platz fanden. Wobei Platz nicht das richtige Wort ist!!! Dies sind uebrigens nur etwa die haelfte aller Personen im Bus!!! Alle bekommt man nicht auf ein Bild

Quizloesung:
Es waren 21 Personen die in diesem Auto Platz fanden. Wobei Platz nicht das richtige Wort ist!!! Dies sind uebrigens nur etwa die haelfte aller Personen im Bus!!! Alle bekommt man nicht auf ein Bild

Von Sumatra abzureisen war nicht einfach. Gerne wuerde ich noch mehr Zeit auf dieser wahnsinnig grossen und so vielfaeltigen Insel verbringen. Ich hatte hier eine mega Zeit, und kann nur jedem empfehlen, diesen Teil Suedostasiens zu bereisen. Am meisten haben mich die Leute hier beeindrukt. Die zum Teil wirklich mit harten Problemen leben muessen. Und trotzdem sind alle so zufrieden mit ihrem Leben. Jeder hat irgendwelche Plaene wie seine Zukunft aussehen soll. Und freut sich darauf. Irgendwie anders als bei uns.

Liebe Gruesse an alle zuhause, ich habe gehoehrt dass sich der Sommer gezeigt hat

Gruess

© Alain Hasenboehler, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Bungus Beach (Padang)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es soll eine Reise durch Südostasien werden. Ich starte am 8. April in Bangkok, wo ich einen Freund treffen werde und mit ihm meine Reise beginnen werde. Wo mich meine Reise hinführen wird, und wie lange sie dauern wird, will ich zu dieser Zeit noch nicht festlegen.
Details:
Aufbruch: 07.04.2009
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: Oktober 2009
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Indonesien
Singapur
Kambodscha
Schweiz
Der Autor
 
Alain Hasenboehler berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.