Unterwegs in Südostasien

Reisezeit: April - Oktober 2009  |  von Alain Hasenboehler

Indonesien: Gili Travangan

12.06.09 - 19.06.09

Nachdem wir uns von den anderen verabschiedet haben, sind wir weiter nach Bangsal. Von Bangsal aus verkehren die Boote auf die Gili Inseln. Die Gili's sind drei kleine Inseln welche vor der Kueste Lombocks liegen (Gili Air, Gili Meno und Gili Travangan). Gili Travangan oder kurz Gili T ist die aeusserste der drei Inseln und gleichzeitig auch die groesste. Auf den Gilis gibt es keine Autos, was doch sehr angenehm ist. Um von A nach B zu kommen kann man eine Kutsche nehmen oder man geht zu Fuss. Einmal um die Insel dauert etwa zwei Std. Bekannt sind die Gili's hauptsaechlich wegen des Tauchens und der sehr ruhigen und entspannten Stimmung. Aber man kann durchaus auch Party machen

Fake Aldi 
Es gibt einfach alles als Fake hier!!!

Fake Aldi
Es gibt einfach alles als Fake hier!!!

Unterwegs nach Bangsal

Unterwegs nach Bangsal

Im Public Boot nach Gili T

Im Public Boot nach Gili T

Garten unserer Unterkunft
Schoen oder?

Garten unserer Unterkunft
Schoen oder?

Am Anfang war ich ein wenig ueberrascht, wie touristisch hier alles schon ist. Es ist eigentlich alles auf die Touris ausgelegt. Aber trotzdem ist es noch lange nicht so ueberloffen wie Kuta auf Bali. Wir haben unsere Zeit auf Gili T sehr genossen. Gross Aktivitaeten haben wir von Anfang an nicht eingeplant. Ausser Tauchen kann man eh nicht viel machen, und da wir in den letzten Wochen sehr viel unter Wasser waren, haben wir das hier ausgelassen. Das tat auch meinem Reisebudget gut.

Hauptstrasse auf Gili Travangan

Hauptstrasse auf Gili Travangan

Aufgrund der wenigen Aktivitaeten die wir unseren Koerper zumuteten, ist es fuer mich jetzt auch recht schwierig einen groesseren Reisebericht zu schreiben. Aber ich versuchs mal.
Auf Gili T gibt es zahlreiche Traumstraende, an welchen wir die meiste Zeit unseres Aufenthalts verbrachten. Am grossen Hauptstrand gleich neben dem kleinen Hafen war den ganzen Tag durch super Chill Out Musik zu hoehren. Wir konnten unsere IPods zuhause lassen, denn da lief genau unsere Musik (Nightmares, Zero7, Kruder usw.) war wirklich der Hammer. Meistens haben wir uns nach ein paar Stunden Beach einen wirklich sehr guten Chefsalat geoennt (mit richtiger Salatsauce!!). Spaeter sind wir dann noch ein wenig ins Internet oder haben uns in unser Zimmer zurueckgezogen um ein wenig zu schlafen. Gegen Abend konnte man dann vom Suedlichen Ende der Insel aus den Sonnenunteergang geniessen. Bei guter Sicht konnte man da sogar den Vulkan von Bali sehen. Wirklich ein wunderbarer Platz!!!

Sonnenuntergang mit Sicht auf den Vulkan von Bali

Sonnenuntergang mit Sicht auf den Vulkan von Bali

Dito

Dito

Chillen mit wirklich guter Musik!!!
Das ist selten hier in Asien. Meistens hoehrt man nur Technogewummere

Chillen mit wirklich guter Musik!!!
Das ist selten hier in Asien. Meistens hoehrt man nur Technogewummere

An einem Tag war der Strand recht voll von Einheimischen, vermutlich war gerade Wochenende. Das mit den Wochentagen ist so eine Sache wenn man laenger auf reisen ist, ich weiss nie was gerade fuer ein Tag ist. Es stellte sich dann heraus das dies eine Schulklasse aus Zentral Lombock ist, und dass sie einen Ausflug auf die Gili's gemacht haben. Das Ziel sei, dass die Schueler sich mit Touristen Unterhalten koennen, um so ihr Englisch zu verbessern. Sie haben allerdings zuerst ihren Lehrer vorausgeschickt um die Lage abzuklaeren. Die Schueler selber haben uns zuerst nur aus der Distanz zugewinkt und gekichert Nach einer gewissen Zeit haben sich dann die ersten zu uns heran getraut, und versucht mit uns zu sprechen. Wir haben uns muehe gegeben nicht zu schnell zu sprechen. Es hat dann auch geklappt, und es stellte sich heraus dass sie gar nicht so schlecht Englisch sprachen. Sie waren einfach wahnsinnig scheu. Nachdem dann die ersten erfolgreich mit uns redeten, kamen immer mehr Schueler dazu. Alle wollten jetzt auf eimal gleichzeitig mit uns reden und man wusste gar nicht mehr, welche Frage man jetzt beantworten soll. Natuerlich wurden auch Fotos mit uns gemacht und fleissig weitergekichert. Schlussendlich wurde dann noch ein Gruppenfoto gemacht, welches in die Broschuere der Schule kommen soll. Um zu zeigen wie die Schueler hier Englisch lernen. Fuer uns ist es jedesmal ein super Erlebniss kontakt mit Einheimischen zu haben.

Gruppenfoto mit der Schulklasse, ich sehe jetzt gerade dass einer auf dem Bild meine Sonnenbrille traegt

Gruppenfoto mit der Schulklasse, ich sehe jetzt gerade dass einer auf dem Bild meine Sonnenbrille traegt

Am dritten Tag haben wir uns dann zwei Fahrraeder geliehen und sind einmal um die Insel gefahren. Das stellte sich als gar nicht so einfach heraus, denn die Strasse oder doch eher Weg, war zum Teil sehr Sandig und man hatte keine Chance mit dem Fahrrad da durchzukommen. So war es halt zum Teil eine kleine Wanderung mit Fahrrad. Aber trotzdem sehr schoen.

Pause auf unserer Fahrradwanderung

Pause auf unserer Fahrradwanderung

Blick auf Gili Meno

Blick auf Gili Meno

Dito

Dito

Beachlife

Beachlife

Katzenbabys in einer Blumenkiste. Katzen sind hier allgegenwaertig

Katzenbabys in einer Blumenkiste. Katzen sind hier allgegenwaertig

Das ist das einzige Transportmittel auf Gili T

Das ist das einzige Transportmittel auf Gili T

Katze beim Morgenessen

Katze beim Morgenessen

Dieser Sonnenuntergang war de schoenste den ich bis jetzt gesehen habe. die Sonne spiegelte sich im Meer vor mir

Dieser Sonnenuntergang war de schoenste den ich bis jetzt gesehen habe. die Sonne spiegelte sich im Meer vor mir

Hammer!!!!

Hammer!!!!

Nach sieben Naechten auf Gili Travangan sind wir mit dem Speedboat wieter nach Kuta (Bali). Wir haben es sehr genossen auf Gili T ein wenig abzuhaengen. Ich hoffe das ich trotzdem einen Interessanten Reisebericht fuer euch schreiben konnte.
Mitlerweile sind wir in Ubud auf Bali. Die Kunst und Handwerkerhauptstadt von Indonesien. Da gibt es dann vermutlich wieder mehr zu berichten.

Bis dann
Gruess Alain

© Alain Hasenboehler, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Gili Travangan
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es soll eine Reise durch Südostasien werden. Ich starte am 8. April in Bangkok, wo ich einen Freund treffen werde und mit ihm meine Reise beginnen werde. Wo mich meine Reise hinführen wird, und wie lange sie dauern wird, will ich zu dieser Zeit noch nicht festlegen.
Details:
Aufbruch: 07.04.2009
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: Oktober 2009
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Indonesien
Singapur
Kambodscha
Schweiz
Der Autor
 
Alain Hasenboehler berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.