tour de plaisir

Reisezeit: Mai - September 2005  |  von Doris Sutter

Le Doubs et Canal du Rhône au Rhin: Essen und Trinken am Doubs

Jura, Franche-Comté und Doubs, das ist eine Symbiose, die ohne einander nicht denkbar ist. Die spezielle Flora der Almen des Jura, die Rinderrasse Montbéliard, sie sind verantwortlich für den feinen Geschmack des Comté, die köstliche Cremigkeit des Vacherin, das Herzhafte des Morbiers.

Noch heute räuchern die Bergbauern des Jura Würste und Schinken in den "Tuyés", gewaltigen Kaminen. In der Franche-Comté stand auch die Wiege für das Nationalgetränk der Franzosen, den Absinth. Fische, alle Rassen und Sorten werden in den Restaurants angeboten, Forellen, Zander, kleine frittierte Fischchen, Suppenspezialitäten wie Pochouse und Matelot.

Und dann ist da auch noch Augustin Parmentier. Er förderte im 18. Jh. den Anbau der Kartoffeln in ganz Frankreich und es gibt einige leckere Kartoffelgerichte mit seinem Namen.

Die Franche-Comté, das Mekka der Schlemmer.

ein typischer Kirchturm der Franche-Comté mit bunten, glasierten Ziegeln

ein typischer Kirchturm der Franche-Comté mit bunten, glasierten Ziegeln

© Doris Sutter, 2005
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Essen und Trinken am Doubs
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Bootstour durch Frankreich. Beluga reiste vom Rheingau über die Mosel nach Toul, weiter im Canal Marne au Rhin bis Vitry-le-Francois,dann in den Canal de la Marne a la Saône und in die Saône. Nach einem Abstecher in die Seille sind wir über den Doubs und den Canal Rhône au Rhin zurück in den Rhein gefahren. Zu diesem stark gekürzten Bericht gibt es jetzt das gedruckte Buch mit vielen Tipps für Frankreichreisende.
Details:
Aufbruch: 01.05.2005
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: September 2005
Reiseziele: Deutschland
Frankreich
Saone
Doubs
Louhans
Der Autor
 
Doris Sutter berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Doris sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors