tour de plaisir

Reisezeit: Mai - September 2005  |  von Doris Sutter

Die Mosel: Von Koblenz nach Trier

Koblenz ist die Stadt am Flusskreuz von Rhein, Mosel und Lahn, wo das rheinische Schiefergebirge in seine 4 natürlichen Bestandteile, Eifel, Westerwald, Taunus und Hunsrück geteilt wird.
Ein 1897 eingeweihtee Denkmal, das Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm ziert das deutsche Eck.

Völlig problemlos und ohne jede Wartezeit nehmen wir hinter dem Frachtschiff "Remacum" aus Wasserbillig in Luxemburg die erste Schleuse.
Es gibt viele Anlegemöglichkeiten und Jachthäfen auf diesem Stück Mosel, auch für größere Boote. Problemlos schippern wir auch am nächsten Tag mit einem Berufsschiff, der Windrose von Hirschhorn, durch alle Schleusen.

Einfahren in eine Schleuse

Einfahren in eine Schleuse

Die Mosel ist noch reicher an Burgen als der Rhein. Durch Krieg, Zerstörung, Brand und Vernachlässigung sind leider die meisten der Burgen zu Ruinen geworden.

Reichsburg in Cochem

Reichsburg in Cochem

Cochem

Cochem

Viele, viele kleine romantische Weindörfchen. Beilstein, St. Aldegund, Alf mit seiner restaurierten Burg Arras, Bullay, das Tor zur Mittelmosel, Zeller Schwarze Katz, alles bekannte Namen, reich an Wein und Tradition.
Traben-Trarbach, Kröv. Auch sie wunderschön.

Ideen haben sie schon, die Moselaner

Ideen haben sie schon, die Moselaner

Zeller Schwarze Katz

Zeller Schwarze Katz

Bernkasteler Doktor heißt einer der berühmtesten Weine der Mosel.

Natürlich ist in Bernkastel-Kues nicht nur der Wein interessant. Wer wissen will, wie ein Dorf im Mittelalter ausgesehen hat, der bewundere den Marktplatz des Ortes mit seinen 400 Jahren alten Fachwerkhäusern.

Bernkastel-Kues

Bernkastel-Kues

Die folgenden Schleusen fahren wir ohne Frachter. Gegen Gebühr natürlich, doch die wird 2009 abgeschafft.
In Schweich ist eine prima Marina und im Restaurant am Fährturm kann man sehr gut essen.

© Doris Sutter, 2005
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Von Koblenz nach Trier
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Bootstour durch Frankreich. Beluga reiste vom Rheingau über die Mosel nach Toul, weiter im Canal Marne au Rhin bis Vitry-le-Francois,dann in den Canal de la Marne a la Saône und in die Saône. Nach einem Abstecher in die Seille sind wir über den Doubs und den Canal Rhône au Rhin zurück in den Rhein gefahren. Zu diesem stark gekürzten Bericht gibt es jetzt das gedruckte Buch mit vielen Tipps für Frankreichreisende.
Details:
Aufbruch: 01.05.2005
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: September 2005
Reiseziele: Deutschland
Frankreich
Saone
Doubs
Louhans
Der Autor
 
Doris Sutter berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Doris sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors