tour de plaisir

Reisezeit: Mai - September 2005  |  von Doris Sutter

Le Doubs et Canal du Rhône au Rhin: Baume-les-Dames

Weiterhin wechseln sich Fluss und Kanal ab. Den nächsten ordentlichen Steiger findet man bei Novillars. Direkt darüber ist ein Italienisches Restaurant, in dem wir allerdings noch nie gegessen haben. Eine sehr gute Kaimauer mit Wasser und Strom findet man in Deluz und nur einige Kilometer weiter in Laissey ist ein Steiger von dem man einen traumhaften Blick auf hohe Felswände hat. Von Deluz bis nach Baume-les-Damen fährt man ausschließlich im Doubs ohne künstliche Abschnitte. Die Schleusen sind direkt an den Wehren. Wie soll man es beschreiben, das Tal des Doubs?

man muss schon ganz genau hinsehen um die Schleuse rechts zu entdecken

man muss schon ganz genau hinsehen um die Schleuse rechts zu entdecken

uff

uff

Geschiebe bei Lassay

Geschiebe bei Lassay

steter Tropfen höhlt den Stein
um solche Kiesbänke anzuspülen

steter Tropfen höhlt den Stein
um solche Kiesbänke anzuspülen

die Sonne führt einen harten Kampf

die Sonne führt einen harten Kampf

letztendlich gewinnt sie immer

letztendlich gewinnt sie immer

der Doubs trägt seinen Namen "der Liebliche" zu Recht

der Doubs trägt seinen Namen "der Liebliche" zu Recht

es hat diese Jahr nicht sehr viel Wasser

es hat diese Jahr nicht sehr viel Wasser

wir nähern uns Baumes-les-Dames

wir nähern uns Baumes-les-Dames

Eigentlich wollten wir in Baume-les-Dames dieses Jahr nicht anlegen. Das Ufer im Kanal war in keinem guten Zustand und die Ränder waren untief und voller Steine.
Doch es ist unglaublich. Die Gemeinde hat die komplette Uferfront befestigt, ausgebaggert und einen tollen Anlegekai mit Wasser und Strom gebaut. Auch der Wohnmobil-Stellplatz wurde ausgebaut. 5 Euro zahlen Boote, 4 Euro Wohnmobile. Duschen sind im Bau.

neuer halte fluviale Baumes-les-Dames

neuer halte fluviale Baumes-les-Dames

Das Zentrum der kleinen Stadt ist ziemlich weit vom Anleger entfernt, jedoch einen Besuch wert. Dort findet man einen Lidl und unten, gleich hinter der Brücke, einen Supermarkt.

so

so

auch so

auch so

1776 wurde hier der Welt erstes Versuchsdampfschiff getestet.

mit diesem Ding machte der Erfinder Jouffroy der Schifffahrt zum ersten Mal ordentlich Dampf

mit diesem Ding machte der Erfinder Jouffroy der Schifffahrt zum ersten Mal ordentlich Dampf

Nicht vergessen ist in Baume-les-Dames die Geschichte der Jungfrau. Ein brutaler Haudegen hatte es auf die Jungfräulichkeit der schönen jungen Schäferin Acombe abgesehen. In ihrer Not wandte sie sich in einem Stoßgebet an Gott: " Herr, mach mich hässlich." Sogleich bedeckte ein dichter Bart das Gesicht der schönen Jungfrau, was das Verlangen des Grobians zwar dämpfte, ihn aber so wütend machte, dass er das arme Mädchen umbrachte. Soviel zur göttlichen Hilfe.

St. Acombe, die bärtige Jungfrau

St. Acombe, die bärtige Jungfrau

in der Pestkapelle unter Verschluss

in der Pestkapelle unter Verschluss

© Doris Sutter, 2005
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Baume-les-Dames
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Bootstour durch Frankreich. Beluga reiste vom Rheingau über die Mosel nach Toul, weiter im Canal Marne au Rhin bis Vitry-le-Francois,dann in den Canal de la Marne a la Saône und in die Saône. Nach einem Abstecher in die Seille sind wir über den Doubs und den Canal Rhône au Rhin zurück in den Rhein gefahren. Zu diesem stark gekürzten Bericht gibt es jetzt das gedruckte Buch mit vielen Tipps für Frankreichreisende.
Details:
Aufbruch: 01.05.2005
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: September 2005
Reiseziele: Deutschland
Frankreich
Saone
Doubs
Louhans
Der Autor
 
Doris Sutter berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Doris sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors