Drachenjäger unterwegs in Indonesien und Malaysia

Reisezeit: Juli / August 2013  |  von Thalia&Christine R

15.Juli 2013:Insel Bali:Inseltour bis Ubud

Unser Fahrer ist ein Junge, der aussieht als wäre er erst 17 und heißt Rosshi. Er ist pünktlich um 8 Uhr im Hotel um uns abzuholen.
Wir fahren ein Stück die Nordküste entlang, durch viele kleine Orte. Viele Häuser , auch wenn sie sehr einfach und arm aussehen, haben ihre eigene Tempelanlage von ca 4x4 Metern im Garten stehen.
Außerhalb der Ortschaften sehen wir viele freilebende Affen. Hier oben scheint die Insel noch nicht so sehr vom Tourismus befallen zu sein.
Ab Seririt fahren wir landeinwärts vorbei an vielen Reisfeldern.

Unterwegs..

Unterwegs..

..hier wird ein Warung gebaut..

..hier wird ein Warung gebaut..

unterwegs

unterwegs

Bis zu unserem ersten Sight-Seeing Punkt den Wasserfällen von Munduk brauchen wir 2 Stunden.
Roshi fährt gut und vorsichtig.
Die Wasserfälle sind grandios, schon der dschungelartige Weg dorthin ist ein Augenschmaus für sich. Auch hier wieder: kaum Touris-dabei ist doch High-Season..?
Wieder einmal fällt uns die Freundlichkeit der Indonesier auf, sie grüßen alle freundlich und lächeln uns zu-ohne Hintergedanken, ohne uns etwas verkaufen zu wollen. Das ist doch für uns ungewöhnlich...

Eine kleine Ananas auf dem Weg zum Wasserfall

Eine kleine Ananas auf dem Weg zum Wasserfall

unterwegs zum Wasserfall Bananenstauden

unterwegs zum Wasserfall Bananenstauden

Der Munduk Wasserfall

Der Munduk Wasserfall

Weiter geht's die Berge hinauf zu den 3 Danaus. Unterwegs wieder Unmengen Affen, die laufen hier haufenweise frei rum, wie in Wolfsburg die Kaninchen.

Danau Bayan

Danau Bayan

Danau Tamblingan

Danau Tamblingan

Hier kann man sich mit Tieren fotografieren lassen. U.a. mit diesen Flughunden.
Auch hier wieder: überhaupt nicht aufdringlich, der Mann hat uns die Tiere sogar gezeigt.

Hier kann man sich mit Tieren fotografieren lassen. U.a. mit diesen Flughunden.
Auch hier wieder: überhaupt nicht aufdringlich, der Mann hat uns die Tiere sogar gezeigt.

Nächster Stopp ist der Ulun Danu Bratan Tempel.
Dieser liegt im Danau Bratan und das Ganze ist eine schöne Anlage
zum spazieren gehen.

Der betet nicht, der isst grade etwas

Der betet nicht, der isst grade etwas

Die Reisterrassen Jati Nuwih sind riesig und beeindruckend.

..unterwegs--

..unterwegs--

Die Reisterrassen

Die Reisterrassen

Anschließend besuchen wir den Tempel Pura Luhur Batukau.
Hier finden Zeremonien statt. Die Tempelanlage ist im tiefsten Dschungel.Der Weg dorthin ist beschwerlich und führt über eine schmale holprige Straße durch Dschungelwälder mit riesigen Bambusbäumen. Ich habe sogar eine schwarze Schlange gesehen.

Ist der nicht süß???(ich meine den rechten)

Ist der nicht süß???(ich meine den rechten)

Der Eingang

Der Eingang

Um 16.30 Uhr kommen wir in Ubud an. Dies ist ein richtiger Touri-Ort mit richtig vollen Straßen, Geschäften und vielen Warungs . (das sind kleine Restaurants, habe ich von Rosshi gelernt)
Überhaupt wird man hier dauernd angesprochen und jeder will einem etwas verkaufen.
Kaum hatten wir unsere Rucksäcke aufgeschnallt und wollten uns auf Zimmersuche beeben, da wurden wir schon angesprochen und zu einem homestay geführt--das gezeigte Zimmer war gut, man sagte wir bekämen auch Handtücher und Toilettenpapier.
Na bei solchen netten Zugaben schlagen wir doch zu...
*
*
Der Wechselkurs ist hier so günstig, dass in einer Wechselstube das Geld ausgegangen ist--der Inhaber lag relaxt auf seinem Stuhl und meinte, er habe nix mehr für uns. In der nächsten, bekamen wir noch den letzten Rest, die Kundin nach mir musste weggeschickt werden.
Spät Abends buchten wir auch auf etwas abenteuerliche Weise unsere nächste Tour zu den Gilis und Lombok mit dem Speedboat: der Junge ,der sich als Mali vorgestellt hat, und uns schon das Zimmer vermittelt hat, wollte uns die Tour verkaufen. Wir handelten einen guten Preis aus, da wir uns ja im Ort schon umgeschaut haben und er wollte das Geld um die Tickets zu holen.
Natürlich wollten wir ihm das Geld nicht so einfach geben, also fuhr ich kurzerhand mit ihm auf seinem Moped zu seiner travel-agency am anderen Ende des Ortes.
Dort bezahlte ich (ca 120 Euro für 2 Pers) und bekam einen Wisch mit Stempel und meinem Namen drauf und noch ein paar unleserlichen Daten,anschließend fuhr er mich zurück.
Das Rückticket ist ein "open Ticket, d.h. wir müssen uns noch nicht festlegen wann es zurückgehen soll)
Der Shuttle ist auch inklusive, d.h. der von Ubud nach Padangby und zurück haben wir Padangbay-Sanur gewählt.
Sanur ist dicht am airport, wenn dann Giovanni ankommt und von dort kann man auch gut einen Tauchtrip zur Insel Nusa Penida machen.
Dafür bekomme ich angeblich am Hafen alle Tickets--na ich bin gespannt.
Aber auf Java hat es ja auch geklappt.
Good night..

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien 15.Juli 2013:Insel Bali:Inseltour bis Ubud
Die Reise
 
Worum geht's?:
Als junges Mädel war ich begeisterter "Sandokan" Fan-keine Folge habe ich ausgelassen--jetzt werde ich das Land sehen-Malaysia! Und als Highlight: Komodo. Als ich eine Doku über die Komodos und den dort lebenden Waranen sah, wußte ich: da will ich einmal hin!Nun wird es wahr:Wieder nach der Devise: Reisen mit den Einheimischen und keine Touri-Hotels, lieber Familienpensionen und home-stay.
Details:
Aufbruch: 06.07.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 05.08.2013
Reiseziele: Malaysia
Indonesien
Singapur
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors