Drachenjäger unterwegs in Indonesien und Malaysia

Reisezeit: Juli / August 2013  |  von Thalia&Christine R

22.Juli 2013:Insel Lombok:Kuta

Noch mal eine Moped-Tour...

Eigentlich sollte es in den westlichen Zipfel gehen, da wo die niedlichen kleinen Gilis sind.
Unser Ticket-Verkäufer sagte uns schon, dass der Weg dorthin beschwerlich ist.
Aber er meinte ja auch es sei unmöglich mit dem Moped zum Wasserfall zu fahren--also probieren wir es.
Vorbei am Mawen-Strand ...weiter und weiter...

Vorbei an einer Schule..

Vorbei an einer Schule..

Hier entdecken sie uns grade...

Hier entdecken sie uns grade...

...und kommen prompt auf uns zugerannt..

...und kommen prompt auf uns zugerannt..

Motorbike fahren macht Spaaaß!

Motorbike fahren macht Spaaaß!

Wieder einmal ein Dorf

Wieder einmal ein Dorf

Kids planschen

Kids planschen

Mama muss mal eben schnell weg...

Mama muss mal eben schnell weg...

Irgendwo ganz oben..

Irgendwo ganz oben..

Hinter dem Mawen Strand

Hinter dem Mawen Strand

Überall rennt man uns hinterher , winkt und ruft uns hinterher. Sobald wir anhalten kommt jemand auf uns zu, meist junge Männer mit bikes die uns fragen woher wir kommen, wohin wir wollen, wie wir heißen usw..usw...
Haben sie Mädels dabei, sind diese immer mit Kopftüchern und schweigsam.
Manche begleiten uns auch ein Stück, also fahren voraus und verabschieden sich dann irgendwann mal wieder.
Nach endlosen etwa 50 km beschließen wir umzudrehen.

Ungefähr 50km weiter nach holpriger Fahrt: Schotter oder Asphalt mit unzähligen Schlaglöchern:Hier kaufen wir mal Petrol fürs bike und Fanta für uns. Der Po tut schon weh.

Ungefähr 50km weiter nach holpriger Fahrt: Schotter oder Asphalt mit unzähligen Schlaglöchern:Hier kaufen wir mal Petrol fürs bike und Fanta für uns. Der Po tut schon weh.

Wir fahren und fahren und plötzlich stellen wir zu unserem Entsetzen fest, dass das Meer links ist--verflixt--das gehört an die rechte Seite!
Wir haben uns total verfahren--sind irgendwann ins Landesinnere, also nach Norden gefahren.
Dabei waren wir uns so sicher, dass wir auch lange nicht mehr gefragt haben.
Nun mussten wir noch den riesigen Bogen um den Flugplatz fahren und kamen so auch noch mal durch Sade.
Hier kehren wir noch bei einer Familie ein, draußen ist ein Schild "Warung" zu sehen--aber das Ganze ist ein normales Wohnhaus und die Mama kocht.
Wir bekommen aber etwas aus der Familienküche. Allerdings müssen wir wegen Ramadan und der damit verbundenen Fastenzeit der Familie drinnen essen.

Das Wohnzimmer mit tausenden von Fliegen--wirklich noch nie im Leben habe ich sooo viele Fliegen auf einmal gesehen!Oh Wunder: keine einzige im Essen!

Das Wohnzimmer mit tausenden von Fliegen--wirklich noch nie im Leben habe ich sooo viele Fliegen auf einmal gesehen!Oh Wunder: keine einzige im Essen!

Hier kocht Mama

Hier kocht Mama

Die Küche

Die Küche

Stolze Mama läßt ihren Sohn gern fotografieren

Stolze Mama läßt ihren Sohn gern fotografieren

Von hier sind es nur noch 10 km bis zu unserem Strand

So sieht der aus, wenn das Wasser weg ist. Da wird gebuddelt und viele Fische rausgeholt

So sieht der aus, wenn das Wasser weg ist. Da wird gebuddelt und viele Fische rausgeholt

Chillig..

Chillig..

Dort waren wir vorgestern...das bunte auf dem Boden ist alles Müll.
Das mit dem Müll ist extrem schlimm hier. Vor jedem Haus , auf der Straße, die Kinder spielen darin, die Hunde wühlen darin--es ist grauslig!

Dort waren wir vorgestern...das bunte auf dem Boden ist alles Müll.
Das mit dem Müll ist extrem schlimm hier. Vor jedem Haus , auf der Straße, die Kinder spielen darin, die Hunde wühlen darin--es ist grauslig!

Das sieht so nobel aus, aber dort ist alles wirklich SEHR natürlich!

Das sieht so nobel aus, aber dort ist alles wirklich SEHR natürlich!

Unser lieber Ticketverkäufer. In der Wasserflasche ist Arrak, zu dem hat er uns noch eingeladen.

Unser lieber Ticketverkäufer. In der Wasserflasche ist Arrak, zu dem hat er uns noch eingeladen.

Morgen müssen wir wieder früh raus, der Shuttle holt uns um 7.30 Uhr ab und bringt uns nach Teluk Nare. Von dort geht unser Fast Boat nach Bali nach Padang bay und von dort wieder mit dem Shuttle nach Sanur.
Das ist noch das "open Ticket" welches wir vor Ewigkeiten in Ubud in dieser Nachtaktion gekauft haben.
Mir graut es vor der Überfahrt!
Wirklich! An dieser Stelle, meine Empfehlung: nehmt lieber das Slow Boat, es braucht auch nur 4 Stunden und man kommt trocken und entspannt an.
Auch die jungen Leute die mit mir auf der Hinfahrt oben gesessen haben sind sicherlich zu 90% meiner Meinung, auch sie fanden es schrecklich!

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien 22.Juli 2013:Insel Lombok:Kuta
Die Reise
 
Worum geht's?:
Als junges Mädel war ich begeisterter "Sandokan" Fan-keine Folge habe ich ausgelassen--jetzt werde ich das Land sehen-Malaysia! Und als Highlight: Komodo. Als ich eine Doku über die Komodos und den dort lebenden Waranen sah, wußte ich: da will ich einmal hin!Nun wird es wahr:Wieder nach der Devise: Reisen mit den Einheimischen und keine Touri-Hotels, lieber Familienpensionen und home-stay.
Details:
Aufbruch: 06.07.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 05.08.2013
Reiseziele: Malaysia
Indonesien
Singapur
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors