Drachenjäger unterwegs in Indonesien und Malaysia

Reisezeit: Juli / August 2013  |  von Thalia&Christine R

18.Juli 2013:Insel Gili Air-Insel Lombok

Ich sitze wieder im "sunrise restaurant" und schaue aufs Meer.
Thalia ist zum Shark Point tauchen. Da Boot war heute ziemlich voll und ich hoffe sie sieht heute etwas Besonderes. Wahrscheinlich haben die Haie aber Angst wenn zu viele Taucher da rumpaddeln.
Gestern nacht mußten wir noch mal auf Käferjagd gehen, ein sehr großer Käfer lag auf unserem Bett--keine Kakerlake-aber der war auch sehr schnell. Wir haben ihn aber wohlbehalten nach draußen befördert.
Dann war da noch ein Gecko, denn kann man natürlich nicht fangen, aber so lange der ruhig ist, stört er nicht.
Am Tage quietschen die aber auch ganz schön laut.
Eigentlich sollte es ja heute zur Insel Lombok gehen, aber ich fürchte wir müssen bis morgen warten und dann mit dem Boot rüber.
Zimmer haben wir schon geräumt, suche dann nachmittags ein neues.
Mit Toilettenpapier..
*
*
Thalia kommt zurück--keine Haie gesehen, aber war trotzdem mal wieder schöne Tour--Tauchen kann auch süchtig machen.
Dafür hat sie erfahren, dass man mit dem local-boat nach Lombok fahren kann--zu einem Mini-Preis- und auch noch nachmittags--jippi--

Hier wohnt die "mama" mit Familie

Hier wohnt die "mama" mit Familie

Die mittlere war unsere Hütte

Die mittlere war unsere Hütte

Es ist kurz vor 14Uhr und wir sitzen am Hafen von Gili Air und warten auf das Slow boat, mit dem die Einheimischen nach Lombok fahren. Eigentlich steht als Abfahrtzeit 14 Uhr auf dem Plan, aber man erklärt uns, dass so lange gewartet wird, bis sich 25 Leute angemeldet haben. Wir waren die ersten um 13.30 Uhr-jetzt sind es knapp 10-kann also noch dauern-
Eine Alternative wäre, sich ein Privatboot zu chartern, für 300-400.000 Rupien-also 25-35 Euro.
Die Fahrt mit diesem öffentlichen Boot kostet dagegen 10.000 Rupien p.P.-also 80 Cent.
Das Boot legt in Bangsal an und von dort wollen wir noch nach Senggigi. Dort angelangt ,überlegen wir was wir unternehmen. Reizvoll ist ja die große Vulkanwanderung, aber die ist SEHR hart und ich fürchte, dass ich das nicht schaffe.
Wir sind auch etwas skeptisch, weil wir so viel Negatives über Lombok hören. Die Kriminalität soll dort höher sein. Außerdem sagte man uns, dass man in Bangsal sofort schlimm belagert wird und uns Fahrten aufdrängt. Wir sollten nicht mehr als 90.000 Rupien für die Fahrt nach Senggigi ausgeben.
*
Kurz nach 14 Uhr schaue ich auf die Liste: es sind 18 Leute bis jetzt.
Wir beobachten den Schalter und tatsächlich sind um 14.20 Uhr 25 Leute zusammen und wir starten.
Alles Einheimische-nur noch eine englische Familie. Die Überfahrt dauert 20 Minuten und wieder ist der Ausstieg am Strand, also erst mal nass bis zu den Knien-
Sogleich werden wir bestürmt von den Autofahrern, mit 200.000 Rupien fangen sie an. Aber wir bleiben bei 90.000 und nur 2 Minuten später haben wir unseren Fahrer engagiert.
Er bringt uns sicher nach Senggigi. Wir finden auch relativ schnell ein homestay bei einer jungen Familie mit 2 kleinen Kindern.
Wir gehen durch den Ort und am Strand entlang-von wegen high season-überall tote Hose.
Aber das Fortkommen von hier erweist sich als schwierig, die kleinen Reisebüros bieten nur Touren mit eigenen Fahrern an oder shuttle Busse direkt zu einem Ort-und dies zu hohen Preisen.
Wir essen noch in einem Warung und gehen früh schlafen, morgen wollen wir uns intensiver um die Weiterreise kümmern.
*

Unsere Unterkunft in Senggigi

Unsere Unterkunft in Senggigi

In diesem Warung essen wir

In diesem Warung essen wir

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien 18.Juli 2013:Insel Gili Air-Insel Lombok
Die Reise
 
Worum geht's?:
Als junges Mädel war ich begeisterter "Sandokan" Fan-keine Folge habe ich ausgelassen--jetzt werde ich das Land sehen-Malaysia! Und als Highlight: Komodo. Als ich eine Doku über die Komodos und den dort lebenden Waranen sah, wußte ich: da will ich einmal hin!Nun wird es wahr:Wieder nach der Devise: Reisen mit den Einheimischen und keine Touri-Hotels, lieber Familienpensionen und home-stay.
Details:
Aufbruch: 06.07.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 05.08.2013
Reiseziele: Malaysia
Indonesien
Singapur
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors