Dachzelt-Tour Frankreich/Spanien/Portugal - ohne Gewähr

Reisezeit: August / September 2018  |  von Birgit H.

05.-06.09.: Gruissan - Strand / Hafen

05.09.
welch Glück, dass der Stellplatz groß und mein Auto klein ist - da kann man schon mal eine lange Leine spannen

05.09.
welch Glück, dass der Stellplatz groß und mein Auto klein ist - da kann man schon mal eine lange Leine spannen

Schlafzimmer ist wieder wie neu - alles frisch bezogen

Schlafzimmer ist wieder wie neu - alles frisch bezogen

Und der Ausblick ist auch super!

Und der Ausblick ist auch super!

so ein Zaun kann für vieles gut sein.

so ein Zaun kann für vieles gut sein.

Sicht vom Meer auf den Stellplatz, meine Maggi ist bei dem mittigen Baum zu sehen - o.k. mit guten Augen

Sicht vom Meer auf den Stellplatz, meine Maggi ist bei dem mittigen Baum zu sehen - o.k. mit guten Augen

Dieses Schild steht am Ausgang vom CP Richtung Strand. Zunächst frage ich mich, ob es sich hier um Haftstrafen handelt für das Wegwerfen von Müll. Aber spätestens bei "500 Jahren für Plastik" komme ich ins Grübeln. Vermutlich ist das eine Auflistung, wie lange es dauert, bis diese Müll-Artikel verfallen  
Der Strand hier ist auf jeden Fall wesentlich sauberer als die Strände, die ich in Spanien und Portugal sah.

Dieses Schild steht am Ausgang vom CP Richtung Strand. Zunächst frage ich mich, ob es sich hier um Haftstrafen handelt für das Wegwerfen von Müll. Aber spätestens bei "500 Jahren für Plastik" komme ich ins Grübeln. Vermutlich ist das eine Auflistung, wie lange es dauert, bis diese Müll-Artikel verfallen
Der Strand hier ist auf jeden Fall wesentlich sauberer als die Strände, die ich in Spanien und Portugal sah.

Strand und Wasser laden zum Baden ein.

Strand und Wasser laden zum Baden ein.

Badefoto von mir ging nicht. Trockener Platz für Kamera und 10 Sekunden-Selbstauslöser - nicht zu schaffen

Badefoto von mir ging nicht. Trockener Platz für Kamera und 10 Sekunden-Selbstauslöser - nicht zu schaffen

Mit dieser Anzahl von Touristen am Strand bin ich zufrieden  - herrlich!

Mit dieser Anzahl von Touristen am Strand bin ich zufrieden - herrlich!

wie schön sich der Kopf der Möve in der Pfütze spiegelt

wie schön sich der Kopf der Möve in der Pfütze spiegelt

"Mahlzeit" oder "bon appetit"

"Mahlzeit" oder "bon appetit"

diese rosa Flamingos breiten sich aus ...

diese rosa Flamingos breiten sich aus ...

"La Voile Blanche" - eine Strandkneipe mit einem eigenen Charme

"La Voile Blanche" - eine Strandkneipe mit einem eigenen Charme

so ein wenig Südostasien-Feeling kommt hier auf.

so ein wenig Südostasien-Feeling kommt hier auf.

ich frage mich, ob das eine originelle Deko ist, oder was...

ich frage mich, ob das eine originelle Deko ist, oder was...

und dann frage ich den Wirt, der muss es ja wissen: Antwort - siehe Text

und dann frage ich den Wirt, der muss es ja wissen: Antwort - siehe Text

dieser Pastice geht auf meinen Sohn, mit dem ich gerade telefoniert habe, weil er heute Geburtstag hat und mit dem ich in Kambodscha auch schon "so" chillig unterwegs war. 
HAPPY BIRTHDAY

dieser Pastice geht auf meinen Sohn, mit dem ich gerade telefoniert habe, weil er heute Geburtstag hat und mit dem ich in Kambodscha auch schon "so" chillig unterwegs war.
HAPPY BIRTHDAY

Die Tagesbestleistung: Kamera mit 10 Sek. Selbstauslöser aktivieren und beim zweiten Versuch eines Rades die Mittelposition erwischen - ich weiß, ich bin nicht so ganz normal  aber lustig!! und kann mich beschäftigen.

Die Tagesbestleistung: Kamera mit 10 Sek. Selbstauslöser aktivieren und beim zweiten Versuch eines Rades die Mittelposition erwischen - ich weiß, ich bin nicht so ganz normal aber lustig!! und kann mich beschäftigen.

Die Rückbank für den Gewitternotfall mal frei gemacht

Die Rückbank für den Gewitternotfall mal frei gemacht

05.09.

Campingplatz Nr. 82 - Capingplatz Nr. 78
Start: 11:00 h
Ankunft: 11:02 h
Tages-(Kilo)meter: 200 METER

Heute ist ein Platz in erster Reihe frei geworden und ich siedel um. Geht ja relativ schnell mit meiner Ausrüstung, für die paar Meter lasse ich das Dachzelt oben.

Es ist sonnig und windig und ich gebe mir einen "Waschtag" - Bettwäsche ist angesagt. Eine Waschmaschinenfüllung kostet hier 4,00 €.

Die Wäsche trocknet schnell, aber das Bett wieder zu beziehen - IM Dachzelt, weil es draußen ja wieder schmutzig würde, stellt eine gymnastische Leistung dar.

Danach gönne ich mir ein Bad in den Wellen. Der Strand ist hier sehr breit und es geht ganz flach ins Wasser, so dass ich mich sogar bei Wellengang hinein traue (vor Wasser habe ich seit einem Badeunfall, bei dem ich fast ertrunken wäre, einen Heidenrespekt).

Am Nachmittag spaziere ich "links" am Strand entlang und nach ca. 1,5 km finde ich eine Strandkneipe, die mich an Kambodscha erinnert:

"La Voile Blanche"
www.lavoileblanche.net
https://www.facebook.com/lavoile.olivieraudrey/

Der Besitzer scheint ein Faible für Asien zu haben. Ganz viele Deko in dieser Richtung gibt es. Im Außenbereich gemütliche Sitzgelegenheiten, Bett, Sitzsack, Liegen, Körbstühle. Es ist alles nicht "schicki-micki", wir sind ja hier direkt am Meer und die salzhaltige Luft und das Wasser, das im Moment auch bis zu den ersten Sitzgelegenheiten kommt, tut diesen natürlich nicht gut.

Aber die Kneipe hat einen besonderen Charme. Ein Hingucker sind für mich die vielen Flaschen, die direkt am Tresen auf dem Boden stehen (siehe Fotos). Ich frage, was das ist: es ist Rum, den der Besitzer im Winter selber ansetzt und im Sommer dann hier in der Kneipe verkauft.

Cool hier - das hat etwas - wenn ich länger hier bleibe, komme ich bestimmt nochmal wieder zum "chillen".

Zurück am Platz: es wird dunkler am Himmel. Wetter.com sagt leichte Gewitter in den frühen Morgenstunden an - also räume ich alles nach vorne, bereite die Rücksitzbank für ein "Notschlafbett" vor ...

Gute Nacht für heute - ich verabschiede mich "auf's Dach".

bonne nuit

06.09.

Gegen 1:30 frisch auf einmal der Wind auf und ich wache durch die Böen auf. Ich krabbel vom Dach herunter: muss mir ein "Bild der Lage" verschaffen (machen die wichtigen Politiker ja auch immer ). Dunkler Himmel, Windböen und in der Ferne Wetterleuchten.

Notfallplan läuft an:

nochmal zum WC solange es trocken ist - ich treffe ein paar Gleichgesinnte.

Nachdem sich einige Camper-Nachbarn damit beschäftigen, Markisen abzubauen, Heringe festzuklopfen, Steine holen, um irgendetwas zu beschweren, beschließe ich - da ich schon mal unten bin, mich gleich im Erdgeschoss (im Auto) einzurichten.

Es folgen 2 Stunden Schlaf in Embryostellung auf der linken Körperseite, 2 weitere Stunden auf der rechten.

Was nicht folgt, ist ein Gewitter oder/und Regen .

Und so klettere ich um 6 Uhr wieder nach oben, mache den Eingang auf und genieße noch 2 weitere Stunden guten Schlaf - ausgestreckt und mit Belüftung.

Diese Nacht verbuche ich unter:
"Gewitterübung erfolgreich absolviert"

Heute ziehe ich meinen Tretroller mal wieder aus den Tiefen des Autos.

Auf Wegen, wo ich ihn teilweise dann doch schiebe und trage, bin ich zu großen Teilen wieder alleine unterwegs. Um Gruissan sind überall Lagunen. Also eigentlich sieht man immer Wasser - ist manchmal ein wenig verwirrend - vor allem, wenn man so ein Orientierungs-Chaot ist wie ich Aber die Altstadt Gruisson liegt auf einem Hügel und den kann man weithin sehen.

Sehr originell finde ich kleine Holzkästchen am Strand:
Bibliothèque des Plages
Hierin befinden sich Bücher. Man kann sich etwas rausnehmen und/oder etwas reinlegen - eine Bücher-Tauschbörse. Klasse.
Ich finde einen deutschen Krimi - und nehme noch ein französisches Buch mit: Novelles von Emil Zola. Vielleicht finde ich ja noch so viel Muße, dass es für ein wenig französisch Lesen reicht - kann ja nichts schaden.

Irgendwann komme ich am Hafen an. Eine superschöne Promenade mit gemütlichen Restaurants und ein paar Geschäften. Nicht zu viele Menschen, es ist halt schon Nachsaison - also perfekt. 12:30 Uhr - die richtige Zeit zum Mittagessen, was ich mit Muscheln und Rosé mit Blick auf den Hafen genieße und abschließend geht auch noch ein kleines Käse-Dessert. LECKER Und das ausgewählte Restaurant absolut empfehlenswert - wer die Bilder anschaut und mich kennt, weiß, warum meine Wahl darauf fiel

"La Croisette", Port-Gruissan
https://www.lacroisette-restaurant-gruissan.fr/

Ich sehe ein Hinweisschild auf einen Aussichtspunkt:
"Le Pech des Moulins"

Der kleine Aufstieg lohnt sich.
Hier handelt es sich um ein Mini-Freiluft-Museum. In natürlicher Umgebung wird daran erinnert, dass dan diesem Ort im 18. Jahrhundert Getreide- und Ölmühlen in Betrieb waren und es somit ein lebendiger und wirtschaftlich wichtiger Ort für Gruissan war. Kein Mensch weit und breit, ein wenig Schatten und eine tolle Sicht zwischen den Überbleibseln von alten Mühlen.

Pour mes amis français :

« Au 18ème siècle, les 5 hectares du Pech des Moulins étaient occupés par 5 moulins à grains et à huile, par des cultures de céréales et par des bergers qui y surveillaient des milliers de têtes de moutons. C’était donc un lieu très vivant et économiquement important pour Gruissan ».

(Quelle: http://www.ville-gruissan.fr/le-pech-des-moulins)

In der Altstadt angekommen schaffe es sogar - MIT Tretroller und Rucksack - ein paar Einkäufe zu machen, ohne in den engen kleinen Geschäften alles zu zerlegen.

Ein Bikini für 5 Euro, den kann frau einfach nicht hängen lassen und dann noch eine Short - so was passt schon noch in die Plastik-Schubladen im Auto.

Die Einkäufe werden noch erweitert um einen Kettenanhänger für 3 €, der an einem hässlichen Silberkettchen hängt. Der freundliche Herr schenkt mir noch ein schwarzes Band dazu und zeigt mir, wie ich die Knoten machen müsse. All inkl.

"La Boutique Marmailles"

Und immer wieder "bonne journée" - ja, das ist es wirklich: ein toller Tag.

Startzeit CP: 11 Uhr
Ankunft CP: 17 Uhr
Kilometer: ca. 25 - 30
Zustand: geschwächt

06.09.:
Tretroller-Tour

06.09.:
Tretroller-Tour

es gibt sie noch - wie schön - die Enten

es gibt sie noch - wie schön - die Enten

boah, il fait chaud !!! mannomann, ist mir heiß

boah, il fait chaud !!! mannomann, ist mir heiß

hm, nicht jeder Untergrund ist Tretroller-geeignet

hm, nicht jeder Untergrund ist Tretroller-geeignet

wie hübsch ...

wie hübsch ...

und praktisch

und praktisch

mal französisch lesen kann nicht schaden

mal französisch lesen kann nicht schaden

am Hafen

am Hafen

dieses Lokal musste einfach sein  schon wegen dem Bild auf der Speisekarte

dieses Lokal musste einfach sein schon wegen dem Bild auf der Speisekarte

Moules marinières

Moules marinières

eine Art Museum unter freiem Himmel - eingerichtet 2004

eine Art Museum unter freiem Himmel - eingerichtet 2004

Schatten.....

Schatten.....

im Zentrum von Gruissan

im Zentrum von Gruissan

Café de la Paix: man sitzt hier praktisch AUF der Straße - witzig..

Café de la Paix: man sitzt hier praktisch AUF der Straße - witzig..

letzte Bar vor dem Campingplatz - jetzt ist ein kühler Siroup de Menthe die letzte Rettung vor dem drohenden Hitzekollaps

letzte Bar vor dem Campingplatz - jetzt ist ein kühler Siroup de Menthe die letzte Rettung vor dem drohenden Hitzekollaps

© Birgit H., 2018
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich 05.-06.09.: Gruissan - Strand / Hafen
Die Reise
 
Worum geht's?:
4 Wochen Urlaub stehen mir zur Verfügung. Meine Idee ist, soweit es eben klappt, möglichst in Küstennähe Frankreich/Spanien/Portugal abzufahren. Wo ich letztlich wie lange bleibe, wie weit ich dann wirklich fahre, das wird sich alles während der Reise entscheiden – so bleibt mir das, was ich an Fahrten mit meinem Kombi und Dachzelt so schätze: FREIHEIT.
Details:
Aufbruch: 15.08.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 14.09.2018
Reiseziele: Frankreich
Spanien
Portugal
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors