Dachzelt-Tour Frankreich/Spanien/Portugal - ohne Gewähr

Reisezeit: August / September 2018  |  von Birgit H.

16.08.2018: Walscheid - Ferrières-Sur-Sichon

so knapp vor "Feldweg"

so knapp vor "Feldweg"

rechts oder links? Na ja, die Sackgasse wohl nicht. Also links.

rechts oder links? Na ja, die Sackgasse wohl nicht. Also links.

Das Navi sagt: "bitte biegen Sie links ab." Da ist ja auch die Straße, leider die Durchfahrt aber gesperrt - das war also die Bedeutung des gelben Schildes

Das Navi sagt: "bitte biegen Sie links ab." Da ist ja auch die Straße, leider die Durchfahrt aber gesperrt - das war also die Bedeutung des gelben Schildes

ich kann nicht alles fotografieren, das ich am Weg sehe, sonst komme ich dieses Jahr nicht mehr bis Portugal  aber diese Hauswand musste einfach sein in Le Donjon

ich kann nicht alles fotografieren, das ich am Weg sehe, sonst komme ich dieses Jahr nicht mehr bis Portugal aber diese Hauswand musste einfach sein in Le Donjon

Walscheid (F) - Ferrières-sur-Sichon (F)
Start: 07:45 h
Ankunft: 17:00 h
Tages-Kilometer: 550
Gesamt-Kilometer: 924

Übernachtung:
https://www.gamping.com/land/16071
11,00 € / N. zuzügl. 3,00 / T. Strom

Die Nacht war kurz. Bis nach Mitternacht gab es immer noch eine Sorte Flammkuchen zu probieren und immer noch ein Glas Rosé und am Schluss auch noch selber gemachten Cointreau. Das erste Mal nutze ich den Alko-Tester, den ich letztes Jahr kaufte, weil das in Frankreich wohl Pflicht sei. 0,0 - also geht es beruhigt nach einem Kaffee von Valérie los.

Die erste Stunde gestaltet sich idyllisch - allerdings verringern sich die Kilometer nur schleppend. Kleine Straßen durch Wälder und Felder.

Ich nutze die Einsamkeit für eine kurze Pinkelpause. An dieser Stelle ein Tipp an die Damenwelt: das Grünzeug, wo ihr Euch ggfs. in der Natur mal in die Hocke begebt, vorher genauer betrachten... puuuh Brennnesseln am Popo sind nicht soooo gemütlich bei der Weiterfahrt.
:-/

Auch eine Baustelle, die mein Navi nicht kennt, hält mich auf. Aber dann werden die Straßen breiter. Es sind abwechselnd Bundesstraßen, wo man 80 km/h fahren darf - und kann, weil wenig Verkehr ist und 4spurige Straßen (mautfrei), auf denen sogar 110 km/h erlaubt sind. Der Tempomat ist im Dauereinsatz.

Die heutige Strecke führt mich von Elsaß-Lothringen, über Département Haut-Saône.

In Vesoul lege ich einen Tank- und Einkaufsstopp an einem Intermarché ein. Dieser Lebensmittelladen haut mich um: gefühlte kilometerlange Regale und Kühltheken mit sauber und ansprechend eingeräumten Lebensmitteln in einer so zahlreichen Auswahl, dass ich mich auf's Äußerste konzentrieren muss, um die 5 Artikel zu finden und in meine Tasche zu packen, die ich kaufen wollte.

Es geht weiter:
Département Jura, Département Saône et Loire, Département d'Allier

Und nachdem die Straßen nun wieder immer schmaler werden, erreiche ich endlich den kleinen Ort Ferrières-sur-Sichon. Hier ist aber noch nicht das Ziel erreicht, sondern jetzt geht es aufwärts, teilweise nur noch im ersten Gang machbar, und dann lande auf einem Gelände zwischen Feldern, Wäldern, Wiesen.

Hier leben Florence und ihre Familie und stellen ihr großes Grundstück für Camper zur Verfügung. Strom und Wasser sind vorhanden, ebenfalls Toiletten und Duschen. Und das Gelände ist so groß, dass man wunderschön stehen kann, ohne direkt an den nächsten Camper zu stoßen. Nichts ist parzelliert. Eine ganz tolle Alternative zu Campingplätzen.

Ein kleiner Spaziergang nach der langen Autofahrt, lässt mich hoffen, dass morgen vielleicht mal eine kleine Wanderung möglich ist.

das (Übernachtungs)Ziel rückt näher

das (Übernachtungs)Ziel rückt näher

die Straßen sind wieder kleiner

die Straßen sind wieder kleiner

hm - so langsam frage ich mich, ob man per Pferd nicht besser voran kommt, als mit einem voll bepackten Auto mit wenig PS

hm - so langsam frage ich mich, ob man per Pferd nicht besser voran kommt, als mit einem voll bepackten Auto mit wenig PS

hier gibt es "Bio-Mittelstreifen"

hier gibt es "Bio-Mittelstreifen"

Mein Schlafplatz für die nächsten zwei Nächte.

Mein Schlafplatz für die nächsten zwei Nächte.

Der "Welcome-Drink" ist fällig

Der "Welcome-Drink" ist fällig

Duschen, WCs, Waschbecken - alles vorhanden

Duschen, WCs, Waschbecken - alles vorhanden

© Birgit H., 2018
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich 16.08.2018: Walscheid - Ferrières-Sur-Sichon
Die Reise
 
Worum geht's?:
4 Wochen Urlaub stehen mir zur Verfügung. Meine Idee ist, soweit es eben klappt, möglichst in Küstennähe Frankreich/Spanien/Portugal abzufahren. Wo ich letztlich wie lange bleibe, wie weit ich dann wirklich fahre, das wird sich alles während der Reise entscheiden – so bleibt mir das, was ich an Fahrten mit meinem Kombi und Dachzelt so schätze: FREIHEIT.
Details:
Aufbruch: 15.08.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 14.09.2018
Reiseziele: Frankreich
Spanien
Portugal
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors