Simone und Urs 6 Monate in Mexiko und Zentralamerika

Reisezeit: Januar - Juni 2008  |  von Simone Steffen & Urs Bucher

Guatemala: Flores 19.2.08 bis 22.2.08

Flores liegt wie schon geschrieben wunderschoen in einem klaren See. Diesen haben wir dann auch ausgiebig genutzt um uns abzukuehlen. Dies war auch immer noetig, denn seit wir in Guatemala sind schwitzen wir eigentlich die ganze Zeit. Eigentlich hat es uns aber vor allem wegen Tikal, das nur eine Busstunde entfernt von Flores liegt, auf diese Insel verschlagen. Tikal ist das groesste Zeremonialzentrum des Maya-Landes und befindet sich inmitten der Urwaelder des Petén. Dies war auch der Grund fuer uns schon um die unchristliche Zeit von 05h00 den Bus zu nehmen, wir wollten erleben wie der Dschungel erwacht. So sind wir dann am Morgen frueh zusammen mit Adrian den wir im Bus kennengelernt hatten durch den Dschungel gelatscht und haben den Tieren zugehoert, einfach superschoen. Uns haben dann zwei Schweizerinnen die einen Tag spaeter nach Tikal gegangen sind erzaehlt, dass ihre Gruppe (sie waren mit einem Guide unterwegs und ca. 30 Personen) von vier bewaffneten Maennern ueberfallen wurde. Diese sind aus einem Gebuesch gesprungen und haben den meisten (auch dem Guide) das Portemonnaie abgenommen, ausserdem haben sie in die Luft geschossen. Die ganze Gruppe ist dann in Panik weggerannt und hat auf das Militaer gewartet. Wir waren dann schon froh, dass uns sowas nicht passiert ist, vor allem da wir ja nur zu dritt unterwegs waren. Aber bei uns war ja gottseidank alles ruhig und wir konnten Tikal so richtig geniessen.

Ein Tempel der Gruppe H in der noerdlichen Zone (Tikal ist einfach rieeesig) inmitten des erwachenden Dschungels.

Ein Tempel der Gruppe H in der noerdlichen Zone (Tikal ist einfach rieeesig) inmitten des erwachenden Dschungels.

Auch die Tiere machen sich bemerkbar. Wer sieht den Affen?

Auch die Tiere machen sich bemerkbar. Wer sieht den Affen?

Und wer sieht ihn hier?

Und wer sieht ihn hier?

Ausblick vom Tempel IV (man sieht links Tempel I und II und rechts Tempel V)

Ausblick vom Tempel IV (man sieht links Tempel I und II und rechts Tempel V)

Nochmals vom selben Tempel aus

Nochmals vom selben Tempel aus

Tempel III

Tempel III

Viele Gebaeude sind nur zur Haelfte ausgegraben und restauriert

Viele Gebaeude sind nur zur Haelfte ausgegraben und restauriert

Wieder ein Affe, diesmal mit einem Jungen auf dem Ruecken

Wieder ein Affe, diesmal mit einem Jungen auf dem Ruecken

Hier sind die Restaurationsarbeiten in vollem Gange

Hier sind die Restaurationsarbeiten in vollem Gange

Eine ganz schoen steile Treppe fuehrt auf den Tempel V

Eine ganz schoen steile Treppe fuehrt auf den Tempel V

Urs hats geschafft...
Ausblick vom Tempel V

Urs hats geschafft...
Ausblick vom Tempel V

Ausblick auf die noerdliche Akropolis und Tempel I

Ausblick auf die noerdliche Akropolis und Tempel I

Mit Adrian zusammen haben wir Tikal erkundet. Im Hintergrund Tempel I.

Mit Adrian zusammen haben wir Tikal erkundet. Im Hintergrund Tempel I.

Irgendwelche Dschungelvoegel von denen wir denken das es Fasane sind...

Irgendwelche Dschungelvoegel von denen wir denken das es Fasane sind...

Auch so ein Vogel...

Auch so ein Vogel...

Dieses Bild kennen wir doch schon. Gleiche Situation, anderer Bus...
Auf der Rueckfahrt von Tikal haben wir schon wieder einen Platten...

Dieses Bild kennen wir doch schon. Gleiche Situation, anderer Bus...
Auf der Rueckfahrt von Tikal haben wir schon wieder einen Platten...

Den Sprung ins kuehle Nass nach der anstrengenden Besichtigung haben wir uns verdient...

Den Sprung ins kuehle Nass nach der anstrengenden Besichtigung haben wir uns verdient...

...und so bleiben wir bis langsam die Sonne untergeht.

...und so bleiben wir bis langsam die Sonne untergeht.

Da Flores so nahe bei Tikal liegt, geht es dort auch ziemlich touristisch zu und her. Auf der ganzen Reise haben wir zum Beispiel noch nie so viele Schweizer getroffen wie auf Flores. Und da es so viele Touris hat werden die auch von der Touristenpolizei beschuetzt und so kann man auch nach dem Eindunkeln noch aus dem Haus gehen. Wir haben dies natuerlich ausgenutzt und sind mit anderen Travellern Essen gegangen, haben Erfahrungen ausgetauscht und sind ein bisschen in den "Ausgang" (schliesst eh alles um 22h00). Auf jeden Fall haben wirs genossen, dass wir uns so sicher bewegen konnten, beim Anblick der oefters mal bewaffneten Zivilbevoelkerung und des ueberall praesenten Militaers wird einem schon manchmal etwas mulmig.

Strasse in Flores

Strasse in Flores

Fischer bei der Arbeit

Fischer bei der Arbeit

Ausblick von unserem Balkon

Ausblick von unserem Balkon

Unsere erste Sation in Guatemala war ein Volltreffer, vor allem Tikal hat uns sehr beeindruckt. Jetzt gehts dann weiter Richtung Izabalsee und Karibik und wir sind zuversichtlich, dass es uns da ebenso gut gefaellt

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Flores 19.2.08 bis 22.2.08
Die Reise
 
Worum geht's?:
Start in Mexiko und Rückflug von Panama. Dies ist bis jetzt der Plan. Wohin es uns dann überall verschlägt und wo wir wie lange verweilen werden, wird dann glücklicherweise von unterwegs entschieden. Die Vorfreude jedenfalls ist gross und von uns aus könnte es schon heute losgehen. Leider, leider müssen wir uns noch ein paar Wochen gedulden.
Details:
Aufbruch: 02.01.2008
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 25.06.2008
Reiseziele: Mexiko
Isla Mujeres
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Der Autor