Rezzo East of Bali - bei Drachen und Walfaengern! Indonesien 1994

Reisezeit: August - Oktober 1994  |  von Ralph Granzow

Flores: Froggies...abgeschieden und ruhig

Auch heute bin ich frueh wach (man geht ja auch recht frueh ins bett), nach donuts und tee richten wir unser zeug. Der bus soll um 9.30 uhr kommen, aber oh wunder, er ist bereits um 8.30 uhr da!!! Das kommt nicht oft vor!

Mit heather und kent sowie 3 franzosen gehts los! Es ist mal wieder eine sehr spannende fahrt:
die strasse ist nicht geteert, sondern nur eine piste und es geht immer an einem sehr steilen abhang entlang. Wenn da was schief geht, ists aus mit uns! Und die Jungs fahren nicht geradelangsam...also bloss nicht zuviel darueber nachdenken!
Aber zum glueck geht alles gut und wir erreichen irgendwann wieder geteerte strassen.
In maumere gehts zum merpati office, wo frank seinen flug auf den 9.9 aendert. Ich bestaetige meinen fuer den 23.9.

Jaja, frank hat langsam genug von der abgeschiedenheit. Vor kurzem fragte er mich, wo er denn eine englische zeitung kaufen koenne...tja da musste ich ihn enttaeuschen, hier gibts ja nicht mal ne indonesische zeitung!
Er will jedenfalls zurueck nach bali und sich noch ein wenig dort umschaun. Mich zieht es noch weiter in den osten indonesiens, denn ich will unbedingt zu den walfaengern, die irgendwo auf einer insel oestlich von flores leben sollen!

Am ostterminal warten wir ne ganze weile auf unseren bus richtung larantuka. Schon nach gut einer std erreichen wir "Froggies", eine kleine anlage am meer mit suessen bungalows auf stelzen!
Ein bungalow fuer 12,000r, nicht schlecht, auch wenn natuerlich sehr einfach. Wir verbringen den tag mit nichtstun, abends treffen wir auf jan und uli, die hier auch untergekommen sind und eine bootstour gemacht haben.

Abends geniessen wir lecker salat und fisch, die anlage wird von 2 franzosen gefuehrt , deshalb schmeckt der salat wahrscheinlich so gut.
Heute wird mein geb noch etwas gefeiert...ich schmeisse ein paar runden moke lemon...ein teufelszseug, schmeckt sau lecker, haut aber ganz schoen rein! Wenn ich mich richtig erinnere, ist moke sowas wie reisschnaps.
Es wird ein wirklich witziger abend!
In unserem stockbett schlafe ich anschliessend ausgezeichnet!

Sicht von unserem Bungalow aus...

Sicht von unserem Bungalow aus...

© Ralph Granzow, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Froggies...abgeschieden und ruhig
Die Reise
 
Worum geht's?:
Indonesien hat es mir einfach angetan. Ich will noch mehr von diesem aufregenden Land erkunden. Mein Ziel: Die Inseln oestlich von Bali, weit ab vom Touristenstrom... Einige Abenteuer sollten uns erwarten, u.a. eine Vulkanbesteigung auf Flores, im Angesicht von Drachen und auf der Jagd mit traditionellen Walfaengern...und noch vieles mehr... Unglaublich schoene Dinge waren zu bestaunen, aber auch schreckliches sollte uns widerfahren. Lest doch selbst:
Details:
Aufbruch: August 1994
Dauer: circa 9 Wochen
Heimkehr: Oktober 1994
Reiseziele: Indonesien
Thailand
Der Autor
 
Ralph Granzow berichtet seit 18 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors