Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Cemoro Lawang: Mount Bromo

Der Bromo was soll man sagen. Der Bromo ist ein absolut gigantisches Naturspektakel. Die Szenerie ist absolut gigantisch. Der 2329 m hohe Vulkan ist der jüngste Krater des Tengger-Vulkan-Massivs und einer der aktivsten Vulkane auf Java. Ein besonders beliebter Aussichtspunkt auf den Bromo ist der Gunung Penanjakan, auf den man mit einem robusten und süßen Jeep, morgends um 4 Uhr zum Sonnenaufgang gebracht wird. Die restlichen 500 Meter muß man zu Fuß aufsteigen. Für müde Wanderer bieten eifrige Indonesier Pferdchen zum Hochreiten an.
Unsere betagten Sachsen "machten hoch" ohne Taschenlampe, aber mit Stock, beinhart also.

Hinter dem Bromo ist der Vulkan Semeru sichtbar. Die Vulkane sind ein absolut sagenhaftes Naturspektakel. Sonnenaufgang und die Nebelschwaden über die erkaltete Calderra mit dem Blick auf die rauchenden Vulkane ist ein unvergessliches Naturschauspiel. Die Kulisse ist wirklich sagenhaft.

Das Bromo-Tengger-Massiv ist Teil einer Vulkankette, die sich entlang des Sundabogens erstreckt. Es handelt sich dabei um Vulkane einer Subduktionszone, welche durch das Absinken der indo-australischen Platte unter die eurasische Platte entlang des Sundagrabens entstanden sind. Das bei diesem Prozess aufsteigende Magma speist die Vulkane dieser Vulkankette, welche sich von den Andamanen über Sumatra und Java bis Osttimor erstreckt.

Vom Aussichtspunkt Penanjakan fährt man mit den süßen und wirklich robusten Jeeps in die Calderra rein, bis zum Fuße des Bromo`s.Es folgt ein ordentlich anstrengender Aufstieg in relativ großer Hitze auch morgends schon, sobald die Sonne aufgegangen ist. Faszinierend ist es durch den Lavasand zu stapfen und dann zum Kraterrand aufzusteigen. Es gibt dazu Treppen. Natürlich Vorsicht da überall Sand ist. Faszinierend wenn man oben angekommen ist. Man kann tatsächlich am Kraterrand entlangbalancieren. Es war wirklich absolut faszinierend.

Die Sachsen schafften es nicht bis zum Kraterrand, aber kommentierten mein Schuhwerk, meine Himalaya erprobten Trekking Sandalen.

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Mount Bromo
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors