Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Bali - die Götterinsel

Bali - die Götterinsel, verdient auch zum Vierten oder Fünften und weiten unzähligsten Mal einen Besuch. Bali ist wunderschön. Ich reservierte uns für unseren kurzen Zwischenstop ein Lumbung. Das Lumbung in Jimbaran war vom Allerfeinsten. Ein super Haus auf 3-Stockwerken. Es hat uns an nichts gefehlt.

Mein Bali Tip - man sollte auf dieser Insel unbedingt individuell reisen. Auf diese Weise wird man nicht abgezockt und trifft Balinesen, die es ehrlich meinen.

Auf Bali zu sein, ist in jedem Fall etwas Besonderes, die Trauminsel lockt & überzeugt, kann jedoch auch als - "nichts besonderes" - enttäuschen. Beides habe ich gesehen & erlebt.

Abends aßen wir frischen Fisch am Strand. King Prawns - 1kg für jeden. Der Tisch war überladen mit allen Möglichen, Reisküben, Fischtellern, Fingerschälchen usw... Es war toll, so gut und so erlesen zu essen und dann noch am Strand auf Bali.

Wir unternahmen noch als wiederkehrende Bali Reisende einen kurzen Spaziergang in Jimbaran, wechselten Geld etc., bis wir uns auf die Terasse unseres fantastischen Lumbungs zurückzogen. Wir tauschten unsere Bali Reisestories aus und verbrachten bei unserem üblichen abendlichen Bintang einen sehr angenehmen Abend.

Ein sehr erlesenes indonesisches Frühstück wurde uns am nächsten Morgen um halb Acht gebracht. Ich badete zum 3. Mal noch einmal in der ballinesischen See zum Abschluß. Bali war ein toller wunderschöner Zwischenstop.

Anscheinend waren wir auch sehr charmante Gäste. Wir bekamen von ihr am nächsten Morgen bei der Abfahrt balinesische Seife geschenkt. Sie steckte mir auch eine Visitenkarte zu und gab an, bei unserem nächsten Besuch einen Rabatt einzuräumen.

Bali - die Götterinsel, der Morgen der Welt usw.... eine Flut von Opfergaben überall, ich kann nicht genug schwärmen.

Bali verdient auf jeden Fall jedes dieser Attribute. Ich war hellauf begeistert von unserem kurzem Zwischenaufenthalt.

Bali ist Bali und Bali bleibt Bali. Das berühmte Bali hat mich sehr begeistert. Ich war wieder von der balinesischen Tempelkultur überwältigt. Wie auch in Nepal wachen Götter und Dämonen über das Wohlergehen der Balinesen und sichtbar ist eine Flut an Opfergaben. Wunderschön und wunderschön anders. Die überdurchschnittliche künstlerische Begabung der Balinesen sieht man an vielen reich verzierten hinduistischen Tempeln und auch privaten Häusern. Wunderschön auch sind die vielen Kleinigkeiten, Tücher oder die typischen Sonnenschirme.

Es gibt noch viel zu sagen über Bali, ich war auf jeden Fall begeistert von Bali. Bali war wunderschön. Wir sind sehr verwöhnt worden & es ist etwas besonderes auf dieser Insel zu sein und so sollte man Bali auch sehen und hoffentlich auch erleben.

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Bali - die Götterinsel
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors