Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Yogyakarta: Vogelmarkt

In unserem schönen 5 Sterne Kolonialhotel in Yogjakarta las ich aus meinem Reiseführer am Abend vor unserer Tempeltour, die Kolumne Vogelmarkt, vor. Wir beschlossen, daß müssen wir sehen.

Nach unserer Tempeltour ließen wir uns von unserem Fahrer dort hinbringen. Und meine Güte, was wir gesehen haben, ist unglaublich. Fisch- Gemüse oder sonstige Märkte kennt man, jedoch einen extra Markt für Vögel. Es las sich interessant und der Vogelmarkt selbst war erstaunlich und so interessant, daß ich wortwörtlich total sprachlos war.

Wenn man reist sieht man manchmal wirklich wundersame Dinge, die man noch nirgendwo gesehen hat. Andere Länder, andere Sitten ist der berühmt-berüchtigte Spruch. Es gibt immer wieder etwas Neues und wie in Nepal am Fuße des mächtigen Himalaya schon gelernt, belehrt das Leben immer eines Besseren, ganz besonders auf Reisen, wenn man mit vollen Mund tönt, viel gereist zu sein.

Wundersam ist das richtige Wort. Käfige mit Vögeln aller Art und jeder Farbe. Wellensittiche, und andere tropische Vögel in allen möglichen Größen sind im Angebot. In bunten Bambuskäfigen werden Kakadus, Loris, Sittiche, Prachtfinken, andere Ziervögel, Eulen, Fledermäuse, Echsen, usw. angeboten. Auch das passende Futter wird verkauft. Verschiedene Sämereien produzieren Insekten und deren Larven.

Ich fragte dann unseren Fahrer, wie es dazu kommt, eine unglaublich große Artenvielfalt an Singvögeln zu sehen und bekam zur Antwort, daß viele Einheimische die bunten tropischen Vögel fangen und dann verkaufen. Ich wurde ebenfalls informiert, daß Indonesier es schön finden, Singvögel zu haben. Tatsächlich haben wir öfter Käfige mit Singvögeln gesehen.

Solche bunten Küken in einem Karton. Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich. Wie kommt das? Antworten dazu nehme ich gerne entgegen. Wir mutmaßten, daß Farbe in die Eier gespritzt worden sein muß. Auf jeden Fall waren die Küken knallbunt.

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Vogelmarkt
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors