Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Yogyakarta: Borobudur

Kultur Unlimited

Sir Stamford Raffle`s schrieb schon 1815: "In meinem bisherigen Leben bin ich noch nie einem solch phantastischen und vollendetem Exemplar menschlicher Arbeit, Wissenschaft und Geschmack einer lang vergessenen Zeit begegnet."

Borobudur unser erster Reisestop auf unserer Reise durch die kleinen Sunda Inseln auf der großen Sunda Insel Java. Borobudur ist zusammengefasst eine kollosale Stufenpyramide.

Borobudur ein kunsthistorisches Meisterwerk buddhistischer Baukunst in der Nähe des tropischen Yogjakarta am Fuße des Merapi gelegen. Umrandet von Palmen türmen sich über 2 Millionen Steinquader in Form einer quadratischen Steinpyramide auf. Einzigartig schön. Insgesamt neun Stockwerke gibt es zu entdecken. Borobudur ist einzigartig und unvergesslich. Ich war hellauf begeistert.

Insgesamt neun Stockwerke türmen sich auf der quadratischen Basis von 123 m Länge. An den Wänden der vier sich stufenartig verjüngenden Galerien befinden sich Flachreliefs in der Gesamtlänge von über fünf Kilometern, welche das Leben und Wirken Buddhas beschreiben. Darüber liegen drei sich konzentrisch verjüngende Terrassen mit insgesamt 72 Stupas, welche die Hauptstupa von fast 11 m Durchmesser umrahmen.

Meine Entdeckernatur war gefordert und ich war absolut über alle Maßen begeistert. Im Morgengrauen früh am Morgen um 6 Uhr kamen wir am Borobudur an und wurden von den Indonesiern in Sarongs gewickelt. Wohlweislich hatte ich trotz tropischen Klimas lange Hosen angezogen. Wir wanderten in die Sarongs gewickelt entlang zum Tempel im Morgengrauen fast allein am Borobudur. Stupa`s über Stupa`s über Stupa`s, gab es zu sehen, die kreisförmig angeordnet sind, auf den oberen Eebenen.

Wunderschöne Stupa`s. In jeder Stupa befindet sich ein Buddha. Einen Buddha anzufassen bringt Glück. Ich schaffte das und werde Glück haben. Borobudur ist einzigartig & traumhaft schön. Am Eingang nahmen wir später nach unserer Besichtigungstour in einem herrlichen Garten noch kostenlosen Kaffee, der uns ursprünglich bei unserer frühen Ankunft angeboten wurde.

Die Stupa`s haben mich wirklich begeistert. Auch wunderschön sind die Stein-Relief`s.Die Steinreliefs erzählen die Geschichte Buddhas, vom Prinz Siddharta, der im heutigen Nepal geboren wurde und Gründer der buddisthischen Lehre ist.

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Borobudur
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors