Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Flores: Ende

Blue Stone Beach - Nanga Pada auf Indonesisch genannt

Blue Stone Beach - Nanga Pada auf Indonesisch genannt

Im Reiseführer steht zwar, daß in Ende wohl wirklich Ende sein soll. Ende belehrte uns eines Besseren und selber Reisen ist immer besser als irgendwo zu lesen, etwas sei am Ende der Welt.

In Ende soll wohl wirklich Ende sein, so viele Leute & Bücher.
Dem ist jedoch weit gefehlt, wenn man Maumere gesehen hat. Obwohl man der Gegend um Maumere wahrscheinlich ein großes Unrecht tut. Ich hörte später von einem Pastor am Flughafen in Maumere, daß Richtung Larantuka absolutes Südsee Feeling ist.

Ende ist bezaubernd und lädt zum Urlaub machen ein. Die Landschaft drumherum ist wunder-wunderschön. Tolle Strände.

In Ende gibt es einen Flughafen und die Gegend um Ende ist landschaftlich absolut bezaubernd, ein Traum. Gefiederte Palmenwälder schmiegen sich an vulkanisch schwarze Sandstrände und vor Ende ist ein Naturstrand der besonderen Güte. Der blue stone pebble beach - das Meer schwemmt blaue Steine an. Der ganze Strand ist überschwemmt damit. Die Steine werden nach China exportiert. Steinhaufen an blauen Steinen - wirklich unglaublich. Dazu das rauschende Meer. Was es alles gibt, ist wirklich unglaublich. Ich wurde als Flores Entdeckerin zum einsamen Strandwanderer. Ein sagenhaftes Naturschauspiel. Wie kommt das, ist eine gute Frage. Irgendwo im Meer liegt wohl ein blauer Felsbrocken. Es gibt diese Steine auch nur an diesem Strand.

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Ende
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors