Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Bunaken: Traveller Meile

Auf der Suche nach der Traveller Meile

7 Tage lang auf Bunaken.

Heftige Wiederstände - Hier steige ich nicht aus oder ein - waren überstanden. Nach etwas relaxen, watete ich diesmal mit meinen C&A 10 € Badeschuhen in den Schlamm, und schwamm mit Schnorchelausrüstung an das Hausriff hinaus. Beim dritten Schnorchelanlauf fand ich das Hausriff. Und das war atemberaubend. Durch das Schlammwaten lohnte sich also außerordentlich.

Unser Resort so muß ich sagen, bewirtete uns köstlich mit Speis und Trank und nach einem späten Frühstück, folgte schon ein paar wenige Stunden später das Mittagessen und dann schon das Abendessen.

Erst einmal zufrieden. Mit dem nicht vorhandenen Südseefeeling hatten wir uns irgendwann auch abgefunden.

Frangipani

Frangipani

Nach einer Weile nahmen wir das Thema Traveller Meile in Angriff. Traveller Meilen gibt es überall, einfach überall. Dort kann man von einem Strand Pub zum nächsten tingeln, sich unterwegs mit diversen Verkäufern unterhalten, andere Traveller treffen, sich aus dem schier unerschöpflichen Vorrat an "unmöglichen Dingen" doch so einiges anbieten lassen. Jeder verkauft etwas anderes. Man kann auf solch typischen Traveller Meilen Postkarten kaufen, sich mit Sarongs eindecken, allerlei Schund und Schande an Schmuck sehen und nachgemachte Rucksäcke von Deuter & Co, einkaufen usw. Man kann sich einfach stundenlang an solchen schönen Traveller Meilen amüsieren und es gibt auch Spa`s, wenn man auf Reisen schön sein will.

Wir machten uns in der festen Meinung, auch auf den Bunaken eine Traveller Meile, zu finden, auf die Suche, natürlich zu Fuß im Sarong und Schwimmschuhen bekleidet. Das Ziel - Bunaken Village.

Im Dorf fanden wir beschauliches indonesisches Dorfleben vor. Wir winkten ein paar Kindern zu, einmal rund um die Kirche, ein paar Fotos machen usw., links herum und rechts herum etc. einmal, um die Kurve usw. Nach den elementaren - ich steige hier nicht ein oder nicht aus - Ansagen, wollte ich irgendwann nicht mehr laufen. Der Dorfrundgang endete damit, daß wir uns in einem indonesischen Supermarkt mit Bintang eindeckten und feststellten, daß der Preis im Resort nicht wesentlich höher ist. Das Treffen eines Indonesiers, den ich befragte, wo denn genau die Traveller Meile ist, beendete unsere Suche. Wir sollten mit auf den Steg kommen und da Bintang trinken. Eine Traveller Meile gibt es nicht auf den Bunaken.

Kein Südseefeeling - Insel ohne Traveller Meile - Was nun - RTL anrufen und bei "Bitte rette meinen Urlaub" melden. Doch nicht in der Südsee, das ist ja noch erträglich, aber keine Traveller Meile ? Ich war entsetzt. Einfach nur entsetzt. Ich tippte hastig auf meinem Tablet Computer mit der Idee den Urlaub retten zu wollen.

- kein Südseefeeling
- Mangrovenschlamm
- keine Traveller Meile

Das es noch ärger geht, wußten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Hibiskus

Hibiskus

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Traveller Meile
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors