Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Toraja: Londa

Londa liegt ca. 6 km südlich von Rantepao. Es gibt dort Karstfelsen und Höhlen, die für Gräber genutzt werden.

Tau Tau`s gegen das Vergessen

Tau Tau`s gegen das Vergessen

alle Tau Tau`s sind in Lebensgröße geschnitzt. Die Tau Tau`s mit einfachen Gesichtszügen sind sehr alt, da es früher keine Fotos von den Verstorbenen gab

alle Tau Tau`s sind in Lebensgröße geschnitzt. Die Tau Tau`s mit einfachen Gesichtszügen sind sehr alt, da es früher keine Fotos von den Verstorbenen gab

das Tau Tau einer Dame ganz links ist neu - die Dame wurde erst vor Kurzem bestattet

das Tau Tau einer Dame ganz links ist neu - die Dame wurde erst vor Kurzem bestattet

Londa

Erster Stop bei herrlichen Wetter war Londa.

Man liest viel und guckt sich Reisefotos an und informiert sich selbstverständlich vorab. Gibson ging voraus, wir stiegen mit ihm, den kurzen Fußweg zur Grabwand hinunter.

Der erste Eindruck, oh guck mal Tau Tau`s. Ich war zunächst komplett verblüfft, daß die Tau Tau`s das Abbild des Verstorbenen in Lebensgröße, sind.

Wir unterhielten uns angeregt mit Gibson über die Tau Tau´s.
Weltweit einzigartig. Ich fand die Tau Tau`s so faszinierend, daß ich mich über jede Tau Tau Puppe, die man im Torajaland verteilt sah, gefreut habe. Viele Tau Tau`s sind leider von Einheimischen gestohlen und weiterverkauft worden. Einige von den Tau Tau´s in Londa sind einige Jahrhunderte alt. Die Tau Tau`s werden auch jedes Jahr nach der Reisernte neu bekleidet in einer separaten Zeremonie.

Särge, einige Jahrhunderte alt, selbstverständlich in der legendären Bootsform, waren zu sehen. Gibson erläuterte, daß in vergangenen Zeiten ganze Familien in einem Sarg beerdigt wurden und nur die Knochen darin beigesetzt wurden, damit alles in einen Sarg passt.

Viele Särge sind in Höhlen gestellt worden. Um Grabräubern zu trotzen, sind viele Särge hoch in den Felsen, zur letzten Ruhe, gestellt worden.

Wir besichtigten noch die Grabhöhle.

in der Höhle bestattete Särge

in der Höhle bestattete Särge

hängende Särge vor der Höhle - viele einige Jahrhunderte alt

hängende Särge vor der Höhle - viele einige Jahrhunderte alt

Auf der Höhe des Toraja-Landes - hier in Londa - wächst auch Kaffee.
Interessant ist, dass die Kaffeepflanze gleichzeitig blühen und Früchte tragen kann. Die weisse Blüte verbreitet einen wunderbar zarten Duft

hoch im Felsen bestattete Personen, Schutz gegen Grabräuber

hoch im Felsen bestattete Personen, Schutz gegen Grabräuber

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Londa
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors