Indonesien I.

Reisezeit: Oktober / November 2012  |  von Konstanze G.

Toraja

Das märchenhafte Torajaland

Tanah Toraja

Unsere ersten Eindrücke - so etwas habe ich ja noch NIE gesehen. Ich verwandelte mich in eine staunende Reisende.

Der erste Eindruck - Wahnsinn - Bootshäus`chen überall. Die sogenannten Tongkonans. Tongkonans gibt es in verschiedenen Größen, wie ich begeistert & ganz erstaunt feststellte. Kunstvolle Schnitzereien und die Hörner geopferter Büffel zieren die Bootshäuschen. Die einzigartig geformten Dächer der Tongkonan`s leuchten zwischen sattgrünen Reisterassen.

Tanah Toraja wurde in unserem Dumont Reiseführer als eines der schönsten Gebiete Indonesiens angepriesen und es ist wirklich so.

Überall sieht man Tongkonans & die dazugehörigen Reisspeicher ebenfalls in Tongkonan Form. Je mehr Reisspeicher eine Familie besitzt, desto wohlhabender ist die Familie. Die Bootsdächer der Tongkonans leuchten in der von Reisfeldern sattgrünen Landschaft.

Was kann man zum Torajaland sagen. Tanah Toraja ist etwas ganz besonderes und märchenhaft schön. Exotik pur - Indonesien live - einfach etwas ganz besonderes.

Die Toraja sind nicht nur berühmt für die Holzbaukunst sondern auch für aufwendige Beerdigungsrituale. Der Tod als Höhepunkt im Leben.

Toraja ist wunderschön und einzigartig schön.

Tongkonan`s

Tongkonan`s

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Toraja
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf zu den letzten Drachen Indonesiens Die kleinen Sunda Inseln
Details:
Aufbruch: 13.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 11.11.2012
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors