Abenteuer Around the World

Reisezeit: August 2011 - August 2012  |  von Nico Amann

Panama: Boquete

Die Wanderung auf den Vulkan Baru!

Die Wanderung auf den Vulkan Baru!

Nach einer Woche Strandurlaub auf den Bocas hatte ich erstmal genug von Strand ! So sollte es nun weiter in das Gebierge von Panama nach Boquete gehen. Und zwar in unsere neuen Reisegruppe: Helen (Deutschland), Adam und Justin (Australien), Javiera und Paula (Chile)!
Dort wurden dann die heissen Quellen von Boquete erkundet und ein wenig relaxt, denn am Abend stand eine gewaltige Wanderung an.

Das Abend \ Nachtprogramm sollte dann die Besteigung des 3500 Meter hohen Vulkan "Baru" sein! Da die Wettervorhersage extrem schlecht war und die Wanderung bei Nacht stattfinden sollte, sprangen mal kurz 4 von unserem 6er Team ab . Doch Helen und ich liessen uns nicht zurueckschrecken!
Somit wurden wir puenktlich um 23:30 mit dem Taxi auf 1800 m gefahren! Sinn der Nachtwanderung ist die Beobachtung des Sonnenaufgang am naechsten Morgen! Nun sollte es allein mit einer Taschenlampe und bischen Verpflegung in einer 6 Stunden Wanderung auf den Gipfel gehen! Da der Aufstieg extrem steil war, nahm es uns einige Kraft! Mit jedem Hoehenmeter wurde es kaelter und gegen 5:30 standen wir dann auf 3500 m auf der Spitze des Vulkan! Und zwar bei einer Temperatur um den Gefrierpunkt und heftigem Wind! Da wir noch 30 Minuten bis zum Sonnenaufgang hatten, froren wir uns fast zu Tode! Doch da wir extrem muede waren, schafften wir es tatsaechlich noch ein paar Minuten zu schlafen! Gegen 6:15 hatten wir dann eine spektakulaere Aussicht auf : "Nichts" . Es war so bewoelkt, dass wir weder den Sonnenaufgang, noch die beiden Ozeane gesehen haben! War sehr enttaueschend und immer noch bitter kalt!
Somit stiegen wir in einem 4 Stunden Marsch den Vulkan hinab! Nach insgesamt 10 Stunden Wanderung fielen wir gegen Mittag halb tot im Hostel ins Bett! Am Abend mussten wir uns dann von unseren Chilenninen verabschieden, denn fuer unsere nun 4er Gruppe ging es mit dem Nachtbus nach Panama City. Mit erschrecken musste ich festellen, dass es meinem Seeigel nicht sonderlich gut ging!

Zuerst entspannten wir uns in den heissen Quellen von Boquete!

Zuerst entspannten wir uns in den heissen Quellen von Boquete!

Justin und Adam (Australien), Paula und Javiera (Chile), ich, Helen wie so oefter der Paparazzi

Justin und Adam (Australien), Paula und Javiera (Chile), ich, Helen wie so oefter der Paparazzi

Nach den heissen Quellen suchten wir die Abkuehlung im Fluss!

Nach den heissen Quellen suchten wir die Abkuehlung im Fluss!

Sprung von einem 6m Felsen!

Sprung von einem 6m Felsen!

Justin mal wieder am Chillen in einer natuerlichen Badewanne!

Justin mal wieder am Chillen in einer natuerlichen Badewanne!

Dick eingepackt machten wir uns auf zu unserer 10 Stunden Wanderung!

Dick eingepackt machten wir uns auf zu unserer 10 Stunden Wanderung!

Allein die Schilder in der Dunkelheit gaben uns Antrieb auf den Gipfel!

Allein die Schilder in der Dunkelheit gaben uns Antrieb auf den Gipfel!

Ankunft auf dem Gipfel am fruehen Morgen!

Ankunft auf dem Gipfel am fruehen Morgen!

Die spektakulaere Aussicht !!

Die spektakulaere Aussicht !!

Beim Abstieg konnten wir erstmals die Landschaft bestaunen!

Beim Abstieg konnten wir erstmals die Landschaft bestaunen!

© Nico Amann, 2011
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Panama Boquete
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hola Amigos, mittlerweile bin ich nun schon 10 Wochen unterwegs und habe so einiges erlebt. Da ich immer auf einen schlechten Tag gewartet habe, um meinen Reisebericht zu schreiben, kam ich nie dazu - denn es gab bis jetzt keinen schlechten :-). Daher muss ich nun einen guten opfern... Nochmals zur Erinnerung der Plan lautet: USA - Mexiko nach Kolumbien mit dem Bus mit 2 monatigem Stop in Nicaragua zum Arbeiten- Los Angeles - Fidschis - Neuseeland - Australien - open End! Alles in einem Jahr..
Details:
Aufbruch: 16.08.2011
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.08.2012
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
El Salvador
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Der Autor
 
Nico Amann berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.