Abenteuer Around the World

Reisezeit: August 2011 - August 2012  |  von Nico Amann

Guatemala: Panajachel, Xela und Antigua

War ungefaehr meine Dosis an Tabletten !

War ungefaehr meine Dosis an Tabletten !

Niall und ich machten uns nun auf den Weg nach Panajachel mit dem Ziel "Paragliding".

Doch die Stadt hat absolut nichts zu bieten und ist komplett touristisch angelegt. Alle Preise sind relativ teuer und reguliert. Somit fiel auch das Paragliding flach...

Naechstes Problem war nun, dass ich mehr und mehr erkrankte. Doch natuerlich wollte ich mehr von Guatemala sehen und moeglichst schnell raus aus Panajachel. Aus Ruecksicht auf meine Verfassung hatten wir dann fuer den naechsten Morgen einen Shuttle nach Xela gebucht. Und dann nahm das Schicksal seinen lauf:
- hatte die ganze Nacht so gut wie nicht geschlafen und fuehlte mich derart schlecht
- der Bus war ersteinmal 20 Minuten zu frueh und stand somit 10 Minuten hupend auf der Strasse! - hatte ich zuvor noch nie in Mittelamerika erlebt
- im Bus erhielten wir dann die freudige Nachricht, dass die Strassen nach Xela aufgrund von Erdrutschen nicht passierbar sind! Aber es gaebe noch einen anderen Weg...
- somit ging es nach einer kurzen Busfahrt fuer 20 Minuten mit der Lancha (= groessere Nussschale mit Motor) ueber den See!
- danach ging es 10 Minuten mit dem Gepaeck auf dem Ruecken bergauf!
- die naechste halbe Stunde verbrachten wir dann stehend auf der Ladeflaeche eines Pickup!
- dann ging es fuer 2 Stunden mit dem Bus weiter, welchen wir anschliesend nochmals fuer eine weitere Stunde wechseln mussten!

Waere ja normalerweise ein sehr lustiger Trip gewesen, aber mir ging es an diesem Tag einfach sowas von schlecht! Habe es aber tatsaechlich geschafft nicht zu kotzen .

Anschliessend drei Naechte in Xela verbracht, wobei es mir von Tag zu Tag schlechter ging. Konnte so gut wie nichts essen und das machte mir am meisten Sorgen .

Trotz Allem buchte ich voller Zufersicht zusammen mit Niall eine Dreitageswanderung fuer das Wochenende! War dann jedoch nicht moeglich, da es mir einfach nicht besser gehen wollte! Somit entschied ich mich Xela zu verlassen - ohne Wanderung, ohne Klettern und ohne Paragliding. Somit ging es fuer mich zurueck nach Antigua in das bekannte Hostel.

Dort kannte ich gluecklicherweise den Besitzer "Cesar", der mir auch sofort weiterhalf und mit mir, wie "Mami", zum Arzt ging! Der Doc zapfte mir sofort Blut ab, da er einen Spinnenbiss oder einen bakteriellen Infekt vermutete! Gerade mal eine Stunde spaeter war dann klar, es ist ein bakterieller Infekt, doch sie wussten nicht genau von was! So hiess es dann Antibiotika schlucken !

Verbrachte dann nochmals 3-4 Tage im Bett, wobei es mir langsam besser ging. Die beiden Angestellten, Kaori und Maria, sowie Cesar taten alles um mich wieder auf die Beine zu bekommen. Muchas gracias ! Somit ging es mir dann puenktlich zum "Dia de Muertos" (=Tag der Toten) einigermassen gut.

© Nico Amann, 2011
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Panajachel, Xela und Antigua
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hola Amigos, mittlerweile bin ich nun schon 10 Wochen unterwegs und habe so einiges erlebt. Da ich immer auf einen schlechten Tag gewartet habe, um meinen Reisebericht zu schreiben, kam ich nie dazu - denn es gab bis jetzt keinen schlechten :-). Daher muss ich nun einen guten opfern... Nochmals zur Erinnerung der Plan lautet: USA - Mexiko nach Kolumbien mit dem Bus mit 2 monatigem Stop in Nicaragua zum Arbeiten- Los Angeles - Fidschis - Neuseeland - Australien - open End! Alles in einem Jahr..
Details:
Aufbruch: 16.08.2011
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 16.08.2012
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
El Salvador
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Der Autor
 
Nico Amann berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.