"Die Welt ist nicht genug" - round the world in 180 Tagen

Reisezeit: März - Oktober 2006  |  von C V

Südamerika: Chile: DAS ENDE DER WELT!

Alle weiteren Berichte enthalten keine Bileder mehr, diese werde ich in Deutschland einfuegen!

Nach dem kurzen "Eintages" Zwischenstopp in Punto Arenas bin ich mit Chris, einem Amerikaner, mit einer kleinen Twin Otter Maschine nach Puerto Willimas geflogen. Dies ist der absolut suedlichste Ort der Welt und somit fuer mich DAS ENDER DER WELT. Von hier aus sind es noch 170km zum Cap Horn und um dieses wird bekanntlich gesegelt und nicht geflogen! Der Ort an sich ist verschlafen, langweilig und nur ein kleiner Miltiaerstuetzpunkt bringt ein bissl Leben hierher. Chris und ich beschlossen daher, uns nach einer kleinen Trekkingtour und einer Uebernachtung, auf den Weg gen Norden zu machen, dies geht nur auf dem Seeweg nach Usuhia. Mit einem Schlauboot haben wir dann die Grenze nach Argentinien ueberquert, die Passkontrolle auf einem Chilenischen Militaerschiff erledigt und ab ins Land des Tangos und des Steaks. Dort angekommen liefen mir auch gleich die Hollaender und Paul von Torres del Paine uber den Weg und somit waren wir nun wieder eine grosse Travelgruppe...

Unsere Twin Otter Maschine, klein und alt aber wir haben es überlebt.

Unsere Twin Otter Maschine, klein und alt aber wir haben es überlebt.

Erste Anblicke von Feuerland...

Erste Anblicke von Feuerland...

Mein neuer Kollege Chris aus Nevada.

Mein neuer Kollege Chris aus Nevada.

Und geschafft - Puerto Williams, für uns das südlichste Ende der Welt...

Und geschafft - Puerto Williams, für uns das südlichste Ende der Welt...

Die letzte Chile Stadt.

Die letzte Chile Stadt.

Unser Hostel.

Unser Hostel.

Und die obligatorische Steinpyramide, der Beweis das wir hier waren.

Und die obligatorische Steinpyramide, der Beweis das wir hier waren.

Und natürlich darf auch der "Weltwegweiser" nicht fehlen.

Und natürlich darf auch der "Weltwegweiser" nicht fehlen.

Ganz besonders der hier: im Grunde meine Tour in Südamerika...

Ganz besonders der hier: im Grunde meine Tour in Südamerika...

In einem Cafe finde ich die Neon vom März, ich lese wie man SchnickSchnackSchnuck Weltmeister wird, trinke dabei Cafe und esse leckeren Kuchen. Wir warten auf unser Boot nach Ushuia.

In einem Cafe finde ich die Neon vom März, ich lese wie man SchnickSchnackSchnuck Weltmeister wird, trinke dabei Cafe und esse leckeren Kuchen. Wir warten auf unser Boot nach Ushuia.

© C V, 2006
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Chile: DAS ENDE DER WELT!
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Weltreise im Urlaubssemester, der Rucksack ist gepackt und am 25. März geht es los - Zunächst aufs Schiff, dann Abflug nach Indien...
Details:
Aufbruch: 25.03.2006
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 05.10.2006
Reiseziele: Frankreich
Indien
Nepal
Indonesien
Thailand
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Französisch Polynesien
Argentinien
Chile
Brasilien
Der Autor
 
C V berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.