Einmal um die Welt

Reisezeit: Januar - Mai 2017  |  von Familie L.

Tahiti/Moorea: Essen und Trinken

Die Nachbarschaft

Normalerweise ist es üblich, neue Nachbarn mit Brot und Salz zu begrüßen. Ok, vielleicht ist der Brauch hier nicht so bekannt, vielleicht liegt es auch daran, dass wir sie besuchen weil sie einfach mehr zu bieten haben.

Einer der Besten bisher und das ist unser Nachbar

Einer der Besten bisher und das ist unser Nachbar

Schräg gegenüber liegt das Fare La Canadienne. Eigentümer sind Frankokanadier und sie machen extrem geile Burger. In der Monstervariante gibt es zusätzlich geschmorte Zwiebeln und Pilze dazu. Für mich einer der besten Burger.

und das gibt's beim anderen Nachbarn

und das gibt's beim anderen Nachbarn

Direkt an unserem Zaun liegt das lollypop, ein Eiscafe mit selbstgemachtem Eis. Die Sorten hören sich sehr lecker an: Vanille Caramel Mandel, Kinder Buenos, Oreo oder Nougat Honig. Wir werden versuchen, alle zu probieren.

Eins der schönsten Embleme, die ein Bier haben kann

Eins der schönsten Embleme, die ein Bier haben kann

Moorea als Pfannkuchen nachgebaut

Moorea als Pfannkuchen nachgebaut

Fundstück des Tages
Eine Gallone Mayonnaise, das erklärt so manche Leibesfülle

Fundstück des Tages
Eine Gallone Mayonnaise, das erklärt so manche Leibesfülle

© Familie L., 2017
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Französisch Polynesien Essen und Trinken
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hiermit könnt Ihr uns auf unserer Reise folgen
Details:
Aufbruch: 29.01.2017
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 12.05.2017
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Australien
Neuseeland
Französisch Polynesien
Vereinigte Staaten
Deutschland
Der Autor
 
Familie L. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors