Sperrt die Schoko weg, jetzt komm ich!!! *;o)

Reisezeit: September - November 2007  |  von Ulrike Riebl

Vive la France

Letzte Woche bin ich ja von meiner Arbeit nach Strassburg geschickt worden. Mittwoch früh gings los, 5 1/2h Zugfahrt hatte ich vor mir! Aber es war nicht lang, ich hab gelesen, gegessen und geschlafen, da vergeht so eine Zugfahrt wie im Flug! *;o)

Das Hotel (welches ich am Freitag nach langer Suche endlich gefunden hatte, weil wenn 785 Abgeordnete + jeweils 2-3 Assistenten in Strassburg sind kann man sich vorstellen wieviele freie Zimmer in der Preisklasse bis 150€ zu finden sind...) war angeblich 10 Minuten vom Bahnhof entfernt, naja, nur blöd das es in Strassburg 2 Bahnhöfe gibt und mein Zug genau beim falschen ankam...
Gott sei Dank durfte ich ja vom Chef aus mit dem Taxi fahren, blöd halt das keine Taxis beim Bahnhof waren. Gut, also hat die Ulli einfach die Straßenbahn gesucht, an deren anderem Ende das Hotel sein sollte. Kaum 40 Minuten später war ich auch schon im Hotel, in Strassburg-Hoenheim, weit weg vom Zentrum neben Feldern, einem Supermarkt und einem McDonalds, die wichtigen Dinge des Lebens eben.
Da ichs ja fast nicht eilig hatte (musst nur dringend ins Parlament zu dem Meeting) war ich auch fast gar nicht geschockt als das Hotel geschlossen war und ich einen Zettel vorfand mit: Bitte Code eingeben! Welcher Code um Himmels willen?? Gut, also mit meinem belgischen Handy in Frankreich das Hotel angerufen, war ja eh wer da. Schnell Sachen ins Zimmer geschupft und ab ins Parlament...

Das Parlament in Strassburg is ja soooo viel schöner als das in Brüssel, war total begeistert! 2 Gebäude, durch eine Brücke über dem Fluß verbunden. Innen recht groß und verwirrend, kam aber öfter bei Ausstellungen vorbei, also die haben eigene Ausstellungen dort, schon arg. War dann schnell bei der Konferenz, 1h lang (dafür haben die mich extra dorthin geschickt!). War ganz interessant, vor allem wars so ein großer Sitzungssaal, wie im Fernsehen, mit Übersetzern oben und so, Kaffee und Mineralwasser, war schon ein Erlebnis!

Das ist schon im Parlament!

Das ist schon im Parlament!

Der Übergang zum Winston-Churchill Gebäude

Der Übergang zum Winston-Churchill Gebäude

Und so sieht der Hof aus wenns schüttet...(so kommt man zu einem Foto ohne Leute!)

Und so sieht der Hof aus wenns schüttet...(so kommt man zu einem Foto ohne Leute!)

Mona Lisa Ausstellung im Parlament

Mona Lisa Ausstellung im Parlament

Danach wollte ich so schnell wie möglich in die Stadt und etwas besichtigen, naja, Pech gehabt, es hat geschüttet!! War dann quasi gefangen im Parlament, weil mein Schirm war zwar schon in Strassburg, aber am Hotelzimmer... Hab dann im Parlament was gegessen, hatte davor sowieso keine Zeit zu essen, aber leider hat der Regen nicht aufgehört!

Klatschnass bin ich dann in der Stadt angekommen und war rechtzeitig vor der berühmten Kathedrale um gesagt zu bekommen: "Nous fermons!" (Wir schließen!) Juhu...

Die Cathedrale von außen

Die Cathedrale von außen

Hab mir dann einen Schirm gekauft, den billigsten den ich gefunden habe, nicht ganz mein Stil, aber seht selbst *;o)

War dann in Petite France, einem kleinen Stadtteil mit Fachwerkhäusern, wirklich sehr nett!!

Bin dann noch ein bisschen durch die Stadt spaziert, hab mir ein paar Gebäude von außen angeschaut und war dann mit den Assistenten aus dem Parlament noch essen.

Hotel de Ville

Hotel de Ville

(Trojanisches?) Pferd vor der Oper

(Trojanisches?) Pferd vor der Oper

Place Kléber

Place Kléber

Brunnen

Brunnen

Palais de Rhin

Palais de Rhin

"Kunst" in Strassburg

"Kunst" in Strassburg

Bin in der Nacht dann mit dem Taxi heimgefahren, neben den Feldern hätt ich mich nicht ins Hotel getraut. Hatte nach der Aktion am Nachmittag schon Angst das der Code, den mir die Rezeptionistin gegeben hatte, nicht funktionieren würd, aber Gott sei Dank, hat alles geklappt!
Am Donnerstag bin ich dann wieder nach Brüssel gefahren, um 1 war ich wieder da, und weil keiner gesagt hat ob ich wieder arbeiten muss oder nicht (hab auch nicht gefragt), hab ich mir einen schönen freien Nachmittag gegönnt! *;o)

© Ulrike Riebl, 2006
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Vive la France
Die Reise
 
Worum geht's?:
Endlich hab ichs geschafft: Auslandspraktikum!! Brüssel wäre zwar nicht Wunschziel gewesen, aber ist auf jeden Fall eine Erfahrung und wer weiß, vielleicht ist die Stadt toller als erwartet?? (es soll ja ganz gute Schoko dort geben *;o))
Details:
Aufbruch: 01.09.2007
Dauer: 13 Wochen
Heimkehr: 30.11.2007
Reiseziele: Belgien
Frankreich
Niederlande
Der Autor
 
Ulrike Riebl berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors