Kürbitzer ziehen um die Welt

Reisezeit: August 2013 - Juli 2014  |  von Florian M.

Trip durch Südostasien: Laos: Pakse und die 4000 Inseln

...Gut angekommen auf Don Kong, der größten Insel von den insgesamt 4000 Inseln, wobei hier wahrscheinlich jeder Grashalm mitgezählt wird, der aus dem Mekong herausschaut, haben wir unser Hotelzimmer im bereits von Deutschland aus vorgebuchten Hotel bezogen und einen ersten Inselrundgang gemacht. Nach dem wir die Hauptstraße von Muang Kong, der wichtigsten Gemeinde auf der Insel, auf der auch unser Hotel lag, einmal abgelaufen sind und festgestellt haben, dass die Zeit auf der Insel eher ruhig werden würde, haben wir diesen Tag gemütlich in einem Restaurant ausklingen lassen.

Wir waren insgesamt von Freitag, 11.04.2014, bis Donnerstag, 17.04.2014, auf Don Kong. Das größte Highlight für uns sowie für die Bevölkerung war in jedem Fall Songkran, das Wasserfest, mit dem die Laoten ihr Neujahr feiern. Die Einheimischen haben unter sich gut gefeiert und jeden Tag laut laotische Musik angehört. Hannes und ich haben auch einmal an solch einer Party von Einheimischen teilgenommen. Deren Brauch es ist, sich untereinander mit Babypuder einzuschmieren, soll angeblich Glück bringen. Außerdem wird viel Alkohol konsumiert. Es war in jedem Fall ein lustiger Nachmittag.

Weitere Höhepunkte für uns auf der Insel waren unter anderem eine kleine Bootsfahrt auf dem Mekong, eine Fahrradtour auf die andere Seite der Insel, wo sich ein kleiner Markt befindet. Weiterhin haben wir uns an einem Tag einen Motorroller ausgeliehen und damit etwas die Insel erkundet. Ansonsten stand, wie eingangs erwähnt, viel Ruhe für uns auf der Tagesordnung. Wir verbrachten viel Zeit am Hotelpool, der mit einem direkten Blick auf den Mekong punkten konnte. Am Donnerstag, 17.04.2014, sind wir dann wieder mit einem Minibus zurück nach Pakse gefahren. Und haben eine Nacht dort verbracht.

Auf dem Mekong

Auf dem Mekong

Hannes im Pool

Hannes im Pool

Freitag, 18.04.2014, sind wir mit einem öffentlichen Bus von Pakse (Laos) nach Ubon Ratchathani (Thailand) in ungefähr 3 Stunden gefahren. Wir haben den Morgenbus nach Ubon genommen, da wir am Abend einen Nachtzug von dort nach Bangkok gebucht hatten. Und die Fahrt mit dem Nachtzug war für uns eine richtig coole Erfahrung. Wir hatten uns fünf Betten in einen der Schlafwägen gebucht und eine sehr angenehme Nacht gehabt. Gegen 6.30Uhr am nächsten Tag, 19.04.2014, waren wir zurück in Bangkok. Es war eine sehr individuelle, erlebnisreiche und schöne Rundreise mit meiner Familie. Wir hatten eine tolle Zeit zusammen und haben viel erlebt. Am gleichen Tag haben Franzi und ich meine Eltern und meinen Bruder zum Flughafen in Bangkok geschafft, die leider wieder nach Deutschland geflogen sind. Franzi und ich sind noch drei Tage länger bis Dienstag, 22.04.2014, in Bangkok geblieben, um an eben diesem Tag nach Hanoi, Vietnam, zu fliegen...

© Florian M., 2013
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos: Pakse und die 4000 Inseln
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einjähriger Vorbereitungsphase ist es nun soweit. Franzi und Flo ziehen hinaus in die Welt. Unsere geplanten Stationen sind USA, Kanada, Neuseeland, Australien und ein wenig vom asiatischen Kontinent. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten. Bis dahin...
Details:
Aufbruch: 05.08.2013
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 15.07.2014
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Bahamas
Neuseeland
Australien
Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Indonesien
Der Autor
 
Florian M. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.