Kürbitzer ziehen um die Welt

Reisezeit: August 2013 - Juli 2014  |  von Florian M.

Work&Travel in Neuseeland: Von Picton nach Kaikoura

Nach erfolgreicher Fährüberfahrt von Wellington (Nordinsel Neuseelands) nach Picton (Südinsel Neuseelands) am Donnerstag, den 09.01.2014, haben wir an diesem Tag noch ein wenig die Hafenstadt Picton erkundet und uns anschließend einen Campground im wunderschönen Umland aufgesucht. Denn am folgenden Tag, 10.01.2014, wartete schon das erste Highlight auf der Südinsel auf uns. Wir hatten uns über eine Onlineplattform einen zweistündigen Kajaktrip im Hafen von Picton bzw. im angrenzenden Fjord Queen Charlotte bei einem lokalen Anbieter gebucht. Eigentlich dachten wir, die ersten Wale oder Delfine in diesem Gebiet zu sehen. Allerdings hatten wir dieses Mal noch kein Glück und mussten uns leider vorerst mit ein paar verschiedenen Vogelarten zufrieden geben.

Bluebridge-Fähre im Hafen von Picton

Bluebridge-Fähre im Hafen von Picton

Kajaktour bei Picton

Kajaktour bei Picton

Das folgende Wochenende, 11. - 13.01.2014, verbrachten wir in Whites Bay, einem herrlichen Campingplatz nördlich von Picton gelegen. Die Tage standen ganz im Zeichen der Ruhe, da wir das Auto an diesen beiden Tagen, Samstag und Sonntag, nicht bewegten und einfach die Seele baumeln ließen.

Bucht von Whites Bay

Bucht von Whites Bay

Franzi kocht das Dinner

Franzi kocht das Dinner

Am Montag, den 13.01.2014, haben wir Picton verlassen und sind auf dem Highway 1 immer an der Küste entlang gen Süden gefahren. Unser Weg führte uns über Blenheim, dem nächst größeren Städtchen, nach Kaikoura. Eine Stadt, die aufgrund eines großen Nahrungsvorkommens für Meerestiere im Küstengebiet bekannt dafür ist, dass man hier Wale, Seelöwen und Delfine beobachten kann. Wir hatten dies auch im Sinn und buchten uns wieder über das Internet eine Tour, bei der wir Delfine sehen wollten. Es gibt in Neuseeland verschiedene Webseiten, bei denen die lokalen Anbieter in den jeweiligen Städten kurzfristig besondere Angebote einstellen, um ihre Kapazitäten voll zu bekommen. Wir haben für Donnerstag, den 16.01.2014, eine vergleichsweise preisgünstige Delfintour für uns beide bekommen.

Seelöwen bei Kaikoura

Seelöwen bei Kaikoura

So mussten wir die Tage Dienstag und Mittwoch, 14. - 15.01.2014, noch überbrücken, bis das nächste große Highlight auf uns wartete. Zunächst quartierten wir uns ab Montag, den 13.01.2014, auf einem Zeltplatz, aus Preisgründen etwas südlich von Kaikoura, natürlich erneut am Ozean gelegen , bis zum besagten Donnerstag ein. Dienstag, den 14.01.2014, gingen wir eher ruhig an, bummelten ein wenig durch das Zentrum Kaikouras und shoppten ein bisschen. Am Mittwoch, den 15.01.2014, waren wir deutlich aktiver und haben zu Fuß die an Kaikoura grenzende Halbinsel erkundet. Hier hatten wir die Möglichkeit, erneut Seelöwen und verschiedene Vogelarten zu beobachten und weiterhin die tolle Aussicht zu genießen.

Unterwegs auf der Halbinsel bei Kaikoura

Unterwegs auf der Halbinsel bei Kaikoura

Donnerstag, 16.01.2014, war es dann soweit. Die Delfintour stand an. Die Tour startete morgens halb sechs. Das bedeutete für uns, natürlich Wecker stellen. Aber das taten wir in dem Fall gerne. Nach Ankunft am Büro des Veranstalters gab es für uns ein kleines Einführungsvideo und dann ging es auch schon los. Unsere Gruppe, zu der 26 Personen gehörten, wurde mit einem Bus in 5min zur Bootsanlegestelle gefahren und anschließend in 2 Gruppen aufgeteilt. Da zwei Ausflugsboote zur Verfügung standen. Hier sei dazu gesagt, dass die meisten Teilnehmer sich nicht nur fürs Anschauen, sondern auch fürs gemeinsame Schwimmen mit den Meerestieren entschieden haben. Wir hatten uns allerdings vor allem aus Kostengründen gegen das Schwimmen entschieden. Nach Ablegen der Boote dauerte es circa 20min bis wir die erste Delfine sehen konnten. Und es war von einer Sekunde auf die andere einfach nur traumhaft. Da sich vor uns schon plötzlich, laut Guides, 400 - 500 Delfine zeigten und munter im Wasser herumsprangen. Wir schossen unzählige Bilder und waren total happy, die Situation so zu erleben. Zumal grad schöner Sonnenaufgang über dem Meer war. Nach 2 Stunden mit den Tieren ging es für uns auf den Rückweg.

Wir beschlossen, an dem Tag Kaikoura zu verlassen und noch die gut 180 Kilometer südlich bis nach Christchurch zu fahren. Fortsetzung folgt...

© Florian M., 2013
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Von Picton nach Kaikoura
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einjähriger Vorbereitungsphase ist es nun soweit. Franzi und Flo ziehen hinaus in die Welt. Unsere geplanten Stationen sind USA, Kanada, Neuseeland, Australien und ein wenig vom asiatischen Kontinent. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten. Bis dahin...
Details:
Aufbruch: 05.08.2013
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 15.07.2014
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Bahamas
Neuseeland
Australien
Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Indonesien
Der Autor
 
Florian M. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.