Mit der TransSib von Peking nach Moskau

Reisezeit: Juli / August 2018  |  von Herbert S.

Tabargatayskiy

Um 14.10 Uhr (OZ) steigen wir an einem winzigen Bahnhof aus und werden angemessen von unserem Steward Mikael verabschiedet.

Steward Mikael

Steward Mikael

Der Bus nach Tabargatayskiy legt an einer Pilgerstätte der Altgläubigen, dem sogenannten Löwenberg einen Stop ein. Es handelt sich um eine UNESCO-registrierte Stätte. An den Bäumen hängen bunte Lappen, die dort Pilger angebracht haben.

Dann geht es weiter nach Tabargatayskiy, um dort eine Familie der Altgläubigen zu besuchen. In dem o.g. Ort sind nahezu alle Häuser bunt dekoriert.

Der Hof, den wir besichtigen, ist mir allerdings zu touristisch. Wegen der Kleidung der Bewohner und der intensivere Bemalung der Gebäude lohnt sich der Besuch trotzdem.

Nachdem die Familie uns ihren lokalen Gesang vorgeführt hat, beginnt die Verkleidung einer Touristin mit den Traditionsgewändern. So etwas stört mich massiv, und ich bin immer wieder verwundert, wieviele Leute sich für dieses Schauspiel hergeben.

© Herbert S., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Russland Tabargatayskiy
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich schwärmen alle, die die Reise schon gemacht haben, davon. Nun wollen wir es auch erleben. Ich habe das Live-Protokoll mit wenigen Bildern inzwischen zu Hause mit weiteren Berichten und vielen Bildern aus drei Kameras ergänzt..
Details:
Aufbruch: 25.07.2018
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 10.08.2018
Reiseziele: China
Russland / Russische Föderation
Mongolei
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors