Mit der TransSib von Peking nach Moskau

Reisezeit: Juli / August 2018  |  von Herbert S.

Krasnojarsk : Krasnojarsk - Wahrzeichen und Heimatkundemuseum

Nach der Mittagspause fahren wir dann immer noch nicht in die Innenstadt, sondern zu der Kapelle, die als Wahrzeichen der Stadt gilt und auch auf dem 10-Rubelschein abgebildet ist. Sie befindet sich wiederum in der Nähe mit erneutem Panoramablick. Das Unternehmen kostet weitere 45 min, die von einer soliden Stadtbesichtigung abgehen.

Die kleine Paraskeva-Kapelle, die 1845 auf dem nordwestlichen Hügel errichtete errihtet wurde, ist nun in der Tat ein exzellenter Aussichtspunkt.

Krasnojarsk ist aufgrund der Entfernungen bis zur Grenze in alle vier Himmelsrichtungen Russlands strategisch zentralste Metropole, was der Stadt in der Sowjetzeit die Ansiedlung von viel Atom- und Rüstungsindustrie sowie Hochtechnologie und die russische Goldbarrenherstellung bescherte. Als .geschlossene Stadt< war sie für Ausländer tabu.
aus Transsib-Handbuch
Rasantes Anwachsen der 27000 Einwohner zählenden Stadt um die jahrhundertwende zum 20. Jh. bescherte die Eröffnung der Transsibirischen Eisenbahn im jahre 1895. Die oben beschriebene Ansiedlung zur Sovjetzeit ließ die Einwohnerzahl auf über 1 Million anwachsen.

Die findet dann in Windeseile statt in Form einer Fahrt hin und her über zwei der drei parallelen Straßen, - ul. Lenina (z.Zt. gesperrt), ul. Mira und ul. Karla Marksa - die zu eng sind um irgendwelche Bauten links oder/und rechts vom Bussitzplatz zu sehen, geschweige denn zu fotografieren. Obwohl die Straßen ‚verstopft' sind schaffen wir das in weiteren 45 min!

Lt. Plan waren 2 Stunden angesetzt! Stattdessen beginnt der Besuch des Heimatmuseums früher als geplant, welches – wer immer das zu verantworten hat – in einem Gebäude untergebracht ist, welches von außen eine ägyptologiscjes Sammlung erwarten läßt.

Nach einem wirklich rasanten Durchlauf entschließe ich mich zu einem eigenen Stadtrundgang mit den für einen Bauhistoriker richtigen Blickwinkeln.

© Herbert S., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Russland Krasnojarsk - Wahrzeichen und Heimatkundemuseum
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich schwärmen alle, die die Reise schon gemacht haben, davon. Nun wollen wir es auch erleben. Ich habe das Live-Protokoll mit wenigen Bildern inzwischen zu Hause mit weiteren Berichten und vielen Bildern aus drei Kameras ergänzt..
Details:
Aufbruch: 25.07.2018
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 10.08.2018
Reiseziele: China
Russland / Russische Föderation
Mongolei
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors