Mit der TransSib von Peking nach Moskau

Reisezeit: Juli / August 2018  |  von Herbert S.

Peking: Peking - Pekingente

Es gibt in Peking eine Strasse, die man die Restaurantstrasse nennt. Eine Restaurant reiht sich an das andere. Wang hat für uns im besten Pekingentenhaus reserviert.

ohne Reservierung läuft hier nichts - die Restaurants sind nahezu alle 'komplett'

ohne Reservierung läuft hier nichts - die Restaurants sind nahezu alle 'komplett'

In einem Séparée für unsere Gruppe sind zwei Tische vorbereitet; zunächst gibt es wieder auf der Drehscheibe diverse Gerichte.

geliertes Entenfleisch

geliertes Entenfleisch

Dann zerlegt der Koch die Ente vor unseren Augen.

Hauchdünne Fladen werden mit der Bohnensauce bestrichen und mit der Ente und Frühlingszwiebeln belegt und dann gefaltet.

Mir haben die gelierten Scheiben mit Entenfleisch fast noch besser geschmeckt. Dazu gibt es Bier und den Schnaps, den man eigentlich vorher trinkt, bekommen wir nachher – 56% Alkohol räumt auf!

© Herbert S., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Russland Peking - Pekingente
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich schwärmen alle, die die Reise schon gemacht haben, davon. Nun wollen wir es auch erleben. Ich habe das Live-Protokoll mit wenigen Bildern inzwischen zu Hause mit weiteren Berichten und vielen Bildern aus drei Kameras ergänzt..
Details:
Aufbruch: 25.07.2018
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 10.08.2018
Reiseziele: China
Russland / Russische Föderation
Mongolei
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors