Mit der TransSib von Peking nach Moskau

Reisezeit: Juli / August 2018  |  von Herbert S.

Ulan Ude

Der Bus bringt uns dann nach Ulan Ude, wo wir in einem Hotel eine Pause machen. Die meisten wollen nun hier endlich einmal ins Netz. Auch wir lesen von Jana, dass 'alles klar' ist zu Hause (mit einem Bild vom Wintergarten). Während die anderen noch 'surfen' nehmen wir einen privaten Stadtrundgang auf, der uns den russischen Alltag in einer sibririschen Stadt etwas näherbringt.

Wohnen ist schon etwas außerhalb des Stadtzentrums weniger komfortabel

Wohnen ist schon etwas außerhalb des Stadtzentrums weniger komfortabel

einzelne Straßenverkäufer mit einem geringen Sortiment

einzelne Straßenverkäufer mit einem geringen Sortiment

daneben gibt es aber auch eine Einkaufsmall russischer Prägung

daneben gibt es aber auch eine Einkaufsmall russischer Prägung

vom Abendkleid bis zum Shorty ist alles vertreten

vom Abendkleid bis zum Shorty ist alles vertreten

Imbißbuden heißen auch in Russland bereits 'street food'

Imbißbuden heißen auch in Russland bereits 'street food'

Der offizielle Stadtrundgang schließt sich an und deckt im Wesentlichen die Beschreibung des Reiseführers ab. Wir beginnen am großen Platz - sovietskaja - mit dem berühmten fünf Meter hohen Leninkopf aus Granit. Die Skulptur gehörte 1971 zum sovietischen Pavillon der Weltausstellung in Kanada. Überhaupt hat der Platz noch den Charme sovietischer Architektur, so steht direkt hinter Lenin das Regierungsgebäude der Republik Burjatien - eine eigenständige Republik in der Russischen Föderation - neben Kazan die einzige entlang der Transsib - und das Travellers House .

hinter Lenin befindet sich das Regierungsgebäude

hinter Lenin befindet sich das Regierungsgebäude

Travellers House

Travellers House

und arbeiten uns an der Nationaloper vorbei durch den Triumphboden allmählich leicht abwärts die ul. Lenina (Leninstrasse) durch die Fußgängerzone bis zum Obelisken.

burjatische Nationaloper

burjatische Nationaloper

der wiedererrichtete Triumphbogen - 1891 zum Besuch von Nikolai II.

der wiedererrichtete Triumphbogen - 1891 zum Besuch von Nikolai II.

ältere Häuser

ältere Häuser

und auch neuere säumen die Strasse

und auch neuere säumen die Strasse

ebenfalls solche mit typischer Sovjetarchitektur

ebenfalls solche mit typischer Sovjetarchitektur

In der hübsch angelegten Fu´ßgängerzone fallen zahlreiche Skulpturen auf, die allesamt zu gefallen wissen.

Das geschiohctsmuseum dr Stadt Ulan Ude ist in einem alten Holzhaus untergebracht.

die 1745 erbaute Kathedrale der Gottesmutter Hodigitrja ist heute von Lokalen umgeben - sie soll der kirche zurückgegeben worden sein - nachdem sie lange Jahre als Lagerraum für ein Museum dienete -  um nun wieder in neuem Barockglanz zuu erscheinen

die 1745 erbaute Kathedrale der Gottesmutter Hodigitrja ist heute von Lokalen umgeben - sie soll der kirche zurückgegeben worden sein - nachdem sie lange Jahre als Lagerraum für ein Museum dienete - um nun wieder in neuem Barockglanz zuu erscheinen

Danach wird es Zeit, dass wir zum Bahnhof kommen, denn für 19.45 Uhr (OZ) ist Abfahrt angesagt.

Der Kwas oder Kwaß ist ein Getränk aus dem ostslawisch-sprachigen Raum, das durch Gärung aus Brot hergestellt wird. Kwas ist heute überwiegend in Russland, Weißrussland, der Ukraine und dem Baltikum verbreitet.
Farbe und Geschmack von Kwas sind mit Malzbier vergleichbar, allerdings ist Kwas nicht so süß. Er besitzt dafür einen leichten Zitronengeschmack, der an Radler erinnert. Der Geruch erinnert an frisches Brot. Er bildet beim Einschenken eine Schaumkrone. Kwas enthält in der Regel 0,05–1,44 Prozent Alkohol und hat, bedingt durch Milchsäurebakterien, eine verdauungsfördernde Wirkung. Der Milchsäuregehalt beträgt rund 0,18–0,48 Prozent.

aus Wikipedia

Nostalgie pur - schon 1966 habe ich im heißen Moskau mit Begeisterung Kwas aus Fasswagen getrunken

Nostalgie pur - schon 1966 habe ich im heißen Moskau mit Begeisterung Kwas aus Fasswagen getrunken

Bahnhof der Hauptstadt von Burjatien - Ulan Ude

Bahnhof der Hauptstadt von Burjatien - Ulan Ude

diesmal steht unser Steward Oleg bereit

diesmal steht unser Steward Oleg bereit

Das Abendessen besteht aus Eiersalat, einem Lachskotelett und einem Stück Kuchen. Seit heute Mittag wissen wir außerdem, dass für Passagiere des Goldwagens zum Essen außer Wasser auch ein alkoholisches lokales Getränk gehört. Nachdem es heute Mittag schon Sekt (Geburtstag) und Weißwein gab, haben wir nach unserem Rotwein zum Abendessen heute keine Lust auf weitere Alkoholika. Wir genießen nur noch den Sonnenuntergang aus dem Zugfenster.

© Herbert S., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Russland Ulan Ude
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich schwärmen alle, die die Reise schon gemacht haben, davon. Nun wollen wir es auch erleben. Ich habe das Live-Protokoll mit wenigen Bildern inzwischen zu Hause mit weiteren Berichten und vielen Bildern aus drei Kameras ergänzt..
Details:
Aufbruch: 25.07.2018
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 10.08.2018
Reiseziele: China
Russland / Russische Föderation
Mongolei
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors