Travel around the world mit NicFlo (Sept. 04 - Juni 05)

Reisezeit: September 2004 - Juni 2005  |  von Florian Lehner

Salsa und Cafe de Colombia: Das Salzbergwerkmuseum von Zipaquirá

Einen Halbtagesausflug in die landschaftlich schöne Umgebung von Bogota machten wir nach Zipaquira mit dem Vater unserer Gastfamilie. Dabei trafen wir einen befreundeten Rechtsanwalt, der uns überraschend im perfekten Deutsch ansprach - er hatte 1973 in Deutschland studiert und seine Tochter lebt im Frankfurter Raum. Zipaquira ist ein klassisches Touristenziel, hat eine schöne Fußgängerzone mit interessanten, aber relativ teuren Geschäften. Die Führung durch das Salzbergwerksmuseum gefiel uns außerordentlich, da wir eine Führung auf Deutsch erhielten und den Führer ganz alleine bekamen, ansonsten waren die Gruppen bis zu 50 Leuten groß. Der Höhepunkt der Führung war die Salzkathedrale mit zwei schönen Seitenkapellen - dem Leben und dem Tod gewidmet - , die von 4 großen Salzsäulen getragen wird. Das Wort Jesus Christus "Ihr seid das Salz der Erde" gewinnt hier eine besondere Bedeutung. Auch der moderne Kreuzweg sprach uns durch eine ausgefeilte Lichtillumination an. Wie unser Führer sagte, sei am Karfreitag und Ostern mit einem Massenauflauf sämtlicher Kolumbianer in diesem unterirdischen Museum, welches gleichzeitig als Kirche dient, zu rechnen. Nach dem Ausgang gaben wir ein verdientes Trinkgeld und wir tauschten unsere Adressen aus: viele Kolumbianer sind daran interessiert, im Ausland zu arbeiten und unsere Guide besitzt mit seiner Kenntnis von 4 Weltsprachen hervorragende Vorraussetzungen um diese Idee auch Wirklichkeit werden zu lassen. "Schaun´ mer mal!" würde der Fußballkaiser Franz Beckenbauer sagen.

© Florian Lehner, 2004
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kolumbien Das Salzbergwerkmuseum von Zipaquirá
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 7.September 2004 geht es los, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren fuer unser Travel around the world - Unternehmen. 1.Station soll Mumbai und Indien sein, ueber Bangladesch, Myanmar (Burma)- später gestrichen - geht es von Thailand weiter nach Australien, Fidschi, Neuseeland, Chile, Bolivien, Peru zum Workcamp-Aufenthalt in Ecuador, bevor es nach fast 10 Monaten von Bogota (Kolumbien) wieder zurueck nach Deutschland geht. Die Spannung steigt ... das Unbekannte reizt...
Details:
Aufbruch: 07.09.2004
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 28.06.2005
Reiseziele: Indien
Bangladesch
Thailand
Koh Yao Noi
Australien
Fidschi
Neuseeland
Chile
Bolivien
Peru
Macchu Picchu
Ecuador
Kolumbien
Der Autor
 
Florian Lehner berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors