Traumziel Pamir Highway in Tadschikistan

Reisezeit: August 2021 - August 2022  |  von Horst und Edelgard

Durch Montenegro: Historische Hauptstadt Cetinje

Dienstag, 07.09.21
Cetinje war die Residenz des Fürstentum Zeta und das orthodoxe Kloster der Sitz des Bischofs von Zeta. Die kleine Stadt entwickelte sich um das Kloster. Seit 2006 ist Cetinje der Sitz des montenegrinischen Staatspräsidenten, die anderen Hauptstadtfunktionen erfüllt Podgorica.

Biljarda - ehemalige Königsresidenz

Biljarda - ehemalige Königsresidenz

König Nikola Palast - Museum

König Nikola Palast - Museum

Die kleine Kirche Rodenje Bogorodice – Maria Geburt – beherbergt die Gräber des Königs Nikola und seiner Gattin Milena.

Kirche Rodenje Bogorodice

Kirche Rodenje Bogorodice

Kirche Rodenje Bogorodice

Kirche Rodenje Bogorodice

Kirche Rodenje Bogorodice

Kirche Rodenje Bogorodice

Das serbisch-orthodoxe Cetinje-Kloster stammt aus dem 15. Jahrhundert. Im Kloster befinden sich kostbare Relikte: Überreste des heiligen Petrus von Cetinje, die rechte Hand Johannes des Täufers, Partikel des Wahren Kreuzes, Ikone der Philermos-Mutter Gottes und königliche Kronen serbischen Könige.
Im Kloster darf nicht fotografiert werden.

Cetinje-Kloster

Cetinje-Kloster

Vlaska Kirche - um 1450 erbaut, die älteste Kirche der Stadt

Vlaska Kirche - um 1450 erbaut, die älteste Kirche der Stadt

Du bist hier : Startseite Europa Montenegro Historische Hauptstadt Cetinje
Die Reise
 
Worum geht's?:
ON THE ROAD AGAIN! Trotz Corona-Einschränkungen wollen wir uns auf den Weg zu unserem Traumziel Pamir Highway machen. Nach drei Teilabschnitten auf der alten Seidenstraße: Osttürkei, Armenien und dem Iran starten wir nun den vierten Abschnitt mit dem Endziel Kasachstan. Von dort aus soll uns der Rückweg über Kirgisistan und unser Traumziel Pamir Highway in Tadschikistan führen.
Details:
Aufbruch: 15.08.2021
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 15.08.2022
Reiseziele: Kroatien
Montenegro
Albanien
Live-Reisebericht:
Horst schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Horst und Edelgard berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (2/2):
Trude 1630415125000
Ich bin jetzt wieder dabei, es ist immer span­nend euch zu beg­lei­ten. Viel Glück auf eurer Reise
Antwort des Autors: Hallo liebe Trude, schön, dass Du uns wieder folgst. Es ist nicht immer einfach die Berichte zu erstellen, mal gibt es kein Internet oder es ist zu schwach, Aber wir bleiben am Ball! Liebe Grüße HuE
Horst und Edelgard [?] 1630391691000
Wir freuen uns, dass sich bereits sovile Inte­res­sen­ten in unserem Blog an­ge­mel­det ha­ben.­
Dies ist unsere erste Reise wo wir das Ziel fest im Auge haben, jedoch der Weg absolut unklar is­t,
Da Israel, sau­di­-A­ra­bien und der Iran wei­ter­hin für Tou­ris­ten die Grenzen gesch­los­sen halten, werden wir uns die nächsten 3 Wochen in Monte­neg­ro und Al­ba­nien auf­hal­ten. Al­ba­nien ist für uns ab­so­lu­ted Neu­lan­d.
Bis Ende Sep­tem­ber müssen wir uns ent­schei­den, ob wir den Weg über Sau­di­-A­ra­bien auf­ge­ben müssen. Dann würden wir uns über die Türkei dem Iran näher­n.
Es gibt zwar keine Tou­ris­ten­vi­sen, jedoch haben uns Freunde aus Isfahan (Iran) einen anderen Weg zum Er­lan­gen eines Visum für den Iran auf­ge­zeig­t.

Es bleibt span­nen­d

E­del­gard und Horst